Musik und Sachen, die Spaß machen

Musik und Sachen, die Spaß machen

Die meiste Musik und Sachen, die Spaß machen - das ist "Der Gute Morgen" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Andrea Sparmann und Julian Krafftzig sorgen zwischen 5 und 10 Uhr dafür, dass ihr entspannt und mit allen wichtigen Informationen versorgt in den neuen Tag starten könnt.
Schreibt uns, was ihr hören wollt

Schreibt uns, was ihr hören wollt

Täglich erreichen uns hunderte Musikchef-E-Mails - und das ist gut so! Mit euren Wunschhits sorgt ihr dafür, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wirklich "Die meiste Musik - die größte Vielfalt!" spielen kann. Um alle Musikwünsche schnell zu erfüllen, legen wir ab sofort jeden Tag ab 19 Uhr eine Extra-Schicht ein!
Von "A" wie Auto bis "Z" wie Zubehör

Von “A” wie Auto bis “Z” wie Zubehör

Hund zugelaufen? Wellensittich weggeflogen? Wir von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bringen alles wieder an den richtigen Mann. Oder ihr habt ein paar Konzertkarten zu viel? Auch diese könnt ihr bei unserer Tauschbörse loswerden. Also - reingucken lohnt sich!
Nachrichten-Ticker
  • Zeitung: Merkel trifft Frankreichs Staatschef Hollande in Stralsund
    Stralsund (dpa/mv) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Medienbericht zufolge den französischen Staatspräsidenten François Hollande zu Gesprächen in ihren Wahlkreis an der Ostsee eingeladen. Merkel treffe sich mit Hollande am 10. Mai in Stralsund, berichtete die «Ostsee-Zeitung» (Stralsund-Ausgabe) am Mittwoch. Bei den Gesprächen gehe es unter anderem um die Lage in der Ukraine. Das Bundespresseamt wollte sich zur Terminplanung der Kanzlerin in der Mai-Woche zunächst nicht äußern.
  • Nach Kindesmissbrauch vier Jahre und sieben Monate Haft für Täter
    Schwerin (dpa/mv) – Wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer 13-Jährigen hat das Schweriner Landgericht einen einschlägig vorbestraften Mann aus Boizenburg zu vier Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt. Die Richter berücksichtigten bei der Urteilsfindung am Mittwoch das Geständnis des 47 Jahre alten Angeklagten. Er habe die Vorwürfe zwar spät, aber dann doch weitgehend gestanden, hieß es. Bei einem Rechtsgespräch aller Beteiligten zu Prozessbeginn am Dienstag hatte das Gericht dem gebürtigen Hamburger bei einem glaubhaften Geständnis eine Haftstrafe zwischen vier und fünf Jahren in Aussicht gestellt. Die Staatsanwaltschaft forderte dann vier Jahre und zehn Monate Haft, der Verteidiger sieben Monate weniger.
  • Gedenkstele erinnert an Hilfe für KZ-Häftlingsfrauen bei Drewin
    Neustrelitz/Fürstenberg (dpa/mv) - An eine ungewöhnliche Hilfsaktion für Häftlingsfrauen aus dem NS-Konzentrationslager Ravensbrück wird künftig bei Drewin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) erinnert. Neustrelitzer und der Freundeskreis der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück bei Fürstenberg (Brandenburg) haben eine Gedenkstele setzen lassen, die an diesem Freitag feierlich enthüllt wird, wie eine Sprecherin der Stadt Neustrelitz am Mittwoch sagte. Kurz vor Kriegsende 1945 hatten SS-Wachmannschaften Zehntausende Frauen aus dem Konzentrationslager Ravensbrück auf sogenannten Todesmärschen Richtung Nordwesten getrieben.
  • Rechte Propaganda im Internet: Rechtsextremisten bei Facebook
    Schwerin (dpa/mv) - Die rechte Szene in Mecklenburg-Vorpommern bedient sich nach Erkenntnissen der Polizei immer häufiger sozialer Netzwerke wie Facebook, um ihre Ideologien zu verbreiten und neue Anhänger zu werben. Anders als über einschlägige Internetseiten, die aktiv aufgesucht werden müssten, verbreiteten sich Informationen über Netzwerke durch die Nutzer selbst schneller und breiter. «96 Prozent der Unter-30-Jährigen sind in sozialen Netzwerken aktiv. Die Vorteile hat die rechte Szene rasch erkannt», sagte am Mittwoch ein Sprecher des Landeskriminalamtes in Rampe bei Schwerin.
  • Unfälle durch Unwetter bei Wismar
    Wismar (dpa/mv) - Ein plötzliches Unwetter hat am Dienstagabend in Nordwestmecklenburg zu zwei Unfällen geführt. Auf der B105 bei Wismar schlug ein Blitz in eine Pappel am Straßenrand ein, Äste fielen auf die Fahrbahn, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Während eine 20-jährige Autofahrerin anhielt, fuhr ein 59-Jähriger auf ihren Wagen auf. Polizeibeamte prüften die Standfestigkeit des Baumes und gaben die Straße dann wieder frei. Kurz zuvor war auf der A20 nahe der Anschlussstelle Grevesmühlen in Richtung Lübeck ein Autofahrer bei Starkregen auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit der Mittelschutzplanke kollidiert. Verletzt wurde niemand.
  • Unternehmertag zum Marketing in Schwerin
    Schwerin (dpa/mv) - Um das richtige Marketing geht es am Donnerstag beim Unternehmertag in Schwerin. Dieser Bereich der Unternehmensführung sei wie kein anderer ständigen, teils revolutionären Veränderungen unterworfen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin, Wolfgang Schröder, im Vorfeld. Eine gut durchdachte Marketing-Strategie sei für alle Wirtschaftsbereiche und Unternehmensgrößen von großer Bedeutung. Auf Veränderungen der Marktbedingungen und des Kundenverhaltens müsse rechtzeitig reagiert werden.
  • 47-Jähriger soll nach Kindesmissbrauch für mehrere Jahre in Haft
    Schwerin (dpa/mv) - Für den schweren sexuellen Missbrauch einer 13-Jährigen soll ein einschlägig vorbestrafter Mann aus Boizenburg für mehrere Jahre hinter Gitter. Die Staatsanwaltschaft forderte am Mittwoch vor dem Schweriner Landgericht vier Jahre und zehn Monate Haft für den 47 Jahre alten Angeklagten. Die Anwältin des Opfers schloss sich dem Antrag an, der Verteidiger blieb mit vier Jahren und drei Monaten etwas darunter. Den Plädoyers war ein Rechtsgespräch aller Beteiligten vorausgegangen. Dabei stellte das Gericht dem gebürtigen Hamburger, der zuletzt in Boizenburg (Kreis Ludwigslust-Parchim) lebte, bei einem Geständnis eine Haftstrafe von vier bis fünf Jahren in Aussicht. Der Mann gestand und äußerte sich vor Gericht bedauernd über die Tat. Das Urteil soll noch am Mittwoch gesprochen werden.
  • Hansa Rostock legt Berufung gegen DFB-Urteil ein
    Rostock (dpa) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock will sich mit der Bestrafung durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen des wiederholten Fehlverhaltens seiner Anhänger nicht abfinden und legt Berufung ein. «Aus unserer Sicht ist das Strafmaß nicht verhältnismäßig. Zudem sind einige Punkte des Urteils in der Praxis für uns gar nicht durch- und umsetzbar», sagte der für Prävention und Stadionmanagement zuständige Vorstand Rainer Friedrich am Mittwoch.
  • Empor Rostocks Torhüter Kominek verlängert bis 2016
    Rostock (dpa/mv) - Handball-Zweitligist HC Empor Rostock meldet eine weitere Vertragsverlängerung. Torhüter Jan Kominek hat das Angebot des Vereins angenommen und sich bis 2016 an die Hansestädter gebunden. «Ich fühle mich einfach wohl im Team, möchte mit den Jungs künftig noch einiges bewegen», sagte der 32 Jahre alte Tscheche. Kominek steht seit 2012 in Rostocker Diensten.
  • Minister will «Kulturpartnerschaft» von Land und Kommunen
    Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) strebt eine «Kulturpartnerschaft» zwischen dem Land, den Landkreisen und den Gemeinden an. Wesentliches Instrument dafür sei die neue Kulturförderrichtlinie, die im Entwurf vorliege, sagte Brodkorb bei der diesjährigen Landeskulturkonferenz am Mittwoch in Schwerin. Damit solle die Förderung für alle einfacher und transparenter werden. An der Konferenz nahmen rund 200 Künstler und Kulturpolitiker aus Mecklenburg-Vorpommern teil.
  • Backhaus: Ernährungsbranche ist Stütze der Wirtschaft im Land
    Ahrenshoop (dpa/mv) - Die Ernährungsbranche sowie die Land- und Forstwirtschaft sind nach den Worten von Agrarminister Till Backhaus (SPD) die Stützen der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. «Sonst kommt da außer dem Tourismus nicht viel mehr», sagte der Minister am Mittwoch auf dem Branchentag der Ernährungswirtschaft in Ahrenshoop.
  • Schiffscontainer kontra Baum: Bundesstraße 198 blockiert
    Neustrelitz (dpa/mv) - Ein leerer Schiffscontainer hat am Mittwoch die Bundesstraße 198 bei Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) blockiert. Wie eine Polizeisprecherin sagte, blieb ein Sattelzug-Lastwagen kurz vor Neustrelitz an einer Baumkrone hängen. Der Container riss dabei vom Hänger ab und fiel quer auf die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer, der zuvor von der Fahrbahn abgekommen war, blieb unverletzt, im Gegenverkehr wurde glücklicherweise niemand getroffen. Die Feuerwehr barg den schweren Frachtcontainer später. Die viel befahrenen B198, die von Woldegk zu den Autobahnen 19 und 24 nach Hamburg führt, war sechs Stunden gesperrt. Der Schaden wurde auf mehr als 16 000 Euro geschätzt.
  • Boxweltmeister Brähmer lost Fußball-Aufstiegsspiele aus
    Rostock (dpa/mv) - Der Schweriner Boxweltmeister Jürgen Brähmer wird am Samstag in der Halbzeitpause des Drittligaspiels zwischen dem FC Hansa Rostock und RB Leipzig die Paarungen für die Aufstiegsspiele zur 3. Fußball-Liga auslosen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit.
  • Nach Unglück im Hotel-Pool: Ermittlungen vor Ende
    Heringsdorf/Dessau (dpa/mv) - Gut einen Monat nach dem Badeunfall eines kleinen Jungen in einem Hotel-Pool in Heringsdorf (Mecklenburg-Vorpommern) werden die Ermittlungen in Kürze voraussichtlich eingestellt. «Die Polizei hat keine Anhaltspunkte gefunden, die den Verdacht einer Verletzung der Aufsichtspflicht gegen den Vater erhärten würden», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund am Mittwoch. Der Dreijährige aus Dessau (Sachsen-Anhalt) war am 17. März in dem Hotelpool untergegangen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Untersuchungen der Polizei hatte der Vater im Badebereich auf das Kind aufpassen sollen, während sich die Mutter in der Sauna aufhielt.
  • Casting bei jedem Wetter: Müritz-Saga testet Laien-Schauspieler
    Waren (dpa/mv) - An der Mecklenburgischen Seenplatte beginnt an diesem Samstag die Freilufttheater-Saison mit einer Prüfung: Die Veranstalter der «Müritz-Saga» in Waren suchen per «Casting» Laien-Schauspieler für die neunte Sommersaison. Wie Regisseur Nils Düwell am Mittwoch mitteilte, werden etwa 30 Kleindarsteller von 9 bis 99 Jahren gesucht. Am dringendsten brauchen die Theaterleute ein musikalisches und sportliches Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren, die einen Bänkelsänger begleiten und viele Abenteuer bestehen soll.
  • Rathenow: Weiter hoher Bedarf an Aufarbeitung des DDR-Unrechts
    Dresden (dpa) - 25 Jahre nach der friedlichen Revolution sieht der Sächsische Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Lutz Rathenow, weiterhin großen Bedarf an einer qualifizierten Aufarbeitung des DDR-Unrechts. Angesichts vieler Anfragen aus dem Westen brauche es eher auch dort Landesbeauftragte, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Jeder Landesbeauftragte könnte ein Land im Westen mit übernehmen, um dort an Schulen oder anderen Stellen klarzumachen, was in Ostdeutschland abgelaufen sei, sagte Rathenow vor dem Bundeskongress der Stasi-Unterlagenbeauftragten und der Bundesstiftung Aufarbeitung am kommenden Wochenende in Dresden.
  • Restauratoren lüften Rätsel des Ludwigsluster Papiermachés
    Ludwigslust (dpa/mv) - Das Schloss Ludwigslust wird derzeit aufwendig saniert - inklusive seines reichen Zierrats aus Papiermaché. Aus Geldnot ließen Mecklenburgs Herzöge im 18. Jahrhundert Prunkstücke wie Möbel, Vasen, Stuck oder Wanddekorationen aus preiswerter Pappe formen. Restauratoren gehen derzeit dem Geheimnis des schönen Scheins auf den Grund. Seit zwei Jahrzehnten erforscht auch Andreas Volkmar aus Lüblow bei Ludwigslust das Phänomen. Er fand heraus, dass Gold-, Marmor- und Terrakotta-Imitationen in der früheren «Ludwigsluster Carton-Fabrique» aus alten Akten massenhaft im sogenannten Schicht- oder Kaschierverfahren hergestellt worden waren.
  • Landeskulturkonferenz in Schwerin: Künftige Kulturförderung Thema
    Schwerin (dpa/mv) - Das Land will die finanzielle Unterstützung für kulturelle Einrichtungen und Projekte neu ordnen. So soll die Grundversorgung durch Bibliotheken, Musikschulen oder örtliche Vereine künftig nach der gleichen Richtlinie gefördert werden wie Kunstprojekte von landesweiter Reichweite. Die geplante Änderung der Kulturförderrichtlinie ist Thema der heutigen Landeskulturkonferenz in Schwerin. Auf Einladung von Landeskulturrat und Kulturministerium werden dazu Kulturschaffende aus dem ganzen Land sowie Vertreter von Einrichtungen, Kommunen und Kreisen im Schweriner Schloss erwartet. Die neue Richtlinie soll vom kommenden Jahr an gelten. Für die kulturelle Projektförderung stehen in Mecklenburg-Vorpommern dann 9,1 Millionen Euro zur Verfügung.
  • Sonderabgabe für Autofahrer trifft in MV auf Widerspruch
    Kiel/Schwerin (dpa/mv) - Mit seiner Forderung nach einer Sonderabgabe aller Autofahrer für den Straßenunterhalt stößt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) auch in Mecklenburg-Vorpommern auf breite Ablehnung. Der Vorschlag sei absurd, sagte CDU-Landeschef und Innenminister Lorenz Caffier am Dienstag.
  • Flughafen Parchim will sanieren, aber Landesstraße soll dafür weg
    Parchim (dpa/mv) - Der Flughafen Parchim will in diesem Jahr mit der Sanierung der Start- und Landebahn beginnen. «Sie ist in einem schlechten Zustand, die Oberfläche verschottert bereits», sagte der Berater des chinesischen Investors Jonathan Pang, Werner Knan, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Um internationalen Standards zu entsprechen, müssten Geräte für den sogenannten Instrumentenflug installiert werden. Das gehe nur, wenn die angrenzende Landesstraße gesperrt werde. Autoverkehr störe die elektronischen Anlagen. Laut Knan war die Aufgabe der Straße Voraussetzung für den Kauf des Flugplatzes. Das Verkehrsministerium sieht das anders.
  • Achtjährige von Auto angefahren und verletzt
    Rostock (dpa/mv) - In der Rostocker Südstadt hat ein Autofahrer am Dienstag ein achtjähriges Mädchen angefahren und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, übersah der 35-jährige Fahrer beim Abbiegen in ein Wohngebiet das Kind. Die Achtjährige überquerte gerade mit dem Fahrrad die Straße, sie verletzte sich bei dem Unfall am Bein. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht.
  • 600 freie Lehrstellen im Handwerk
    Schwerin (dpa/mv) - Im Handwerk Mecklenburg-Vorpommerns sind derzeit 600 Lehrstellen nicht besetzt. «Betroffen sind alle Branchen, alle Regionen», sagte der Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg- Vorpommern, Hans-Peter Siegmeier, am Dienstag in Schwerin. «Das ist ein Alarmsignal für die Zukunft.»
  • Radio bleibt kurzzeitig stumm - Sender-Wartungsarbeiten in Schwerin
    Schwerin/Berlin (dpa/mv) - Radiohörer im Großraum Schwerin und in anderen Teilen Westmecklenburgs müssen von Mittwoch an für eine Woche mit zeitweilig einschränktem Empfang rechnen. Grund sind Wartungsarbeiten am UKW-Sender auf dem Schweriner Fernsehturm, teilte die für die Antennenanlage zuständige Firma Media Broadcast am Dienstag mit. Betroffen seien Hörer im Umkreis von etwa 50 Kilometern. An insgesamt vier Tagen werde der Sendebetrieb jeweils zwei Mal für etwa eine halbe Stunde unterbrochen. Damit seien die NDR-Programme sowie die Privatsender Antenne MV und Ostseewelle kurzzeitig nicht auf den bekannten Frequenzen zu hören, sagte ein Firmensprecher.
  • Diebe «verlieren» schwere Bootsmotoren samt Fahrzeug an Autobahn
    Meyenburg/Parchim (dpa/mv) - Die Polizei in Nordbrandenburg fahndet nach Dieben, die vier schwere Bootsmotoren zu Ostern an der Autobahn 24 nach Berlin auf ungewöhnliche Weise verloren haben. Wie eine Sprecherin der Polizei in Neuruppin am Dienstag sagte, wurde am Ostersamstag auf einem Acker nahe Meyenburg neben der Autobahn ein gelber Kleintransporter mit englischem Kennzeichen liegend aufgefunden. Aus dem Fahrzeug waren vier Bootsmotoren - je um die 300 Kilogramm schwer - herausgeschleudert worden. Vom Fahrer fehlte jede Spur.
  • Älteste Deutsche mit 112 Jahren gestorben - auf Rügen geboren
    Göttingen/Rügen (dpa) - Deutschlands vermutlich älteste Frau ist tot. Gertrud Henze ist in der Nacht zu Dienstag im Alter von 112 Jahren in einem privaten Wohnstift in Göttingen gestorben. Henze, die am 8. Dezember 1901 auf der Insel Rügen geboren wurde, habe ihren Körper der Wissenschaft geschenkt, sagte der Sprecher des Stiftes. Die frühere Bibliothekarin sei friedlich eingeschlafen. Sie sei bis zuletzt trotz körperlicher Einschränkungen mobil gewesen und habe mit wachem Geist am Leben teilgenommen. Nach Angaben des Wohnstifts war Henze die älteste Frau in der Bundesrepublik. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden führt allerdings keine Liste zu den ältesten Deutschen.
  • 79-Jährige Frau von Auto angefahren und verletzt
    Parchim (dpa/mv) - Eine 79-Jährige mit Rollator ist in Parchim (Kreis Ludwigslust-Parchim) am Dienstag von einem Auto angefahren und verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Wagen die Seniorin beim Zurücksetzen aus einer Grundstückseinfahrt erfasst haben. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall am Bein und kam ins Krankenhaus.
  • NABU stellt Strafanzeige wegen Zerstörung der Baltischen Binse
    Altefähr (dpa/mv) Der Umweltverband NABU sorgt sich um die Baltische Binse und das Strand-Tausendgüldenkraut in Altefähr (Insel Rügen). Ein geschütztes Biotop sei durch die Errichtung eines barrierefreien Strandes zerstört worden, teilte der Verband am Dienstag in Schwerin mit. Wegen der Zerstörung des Lebensraumes hat der NABU Anzeige gegen die Naturschutzbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen erstattet. Die an der Ostseeküste häufiger vorkommende Baltische Binse ist vom Aussterben bedroht.
  • Polizei stoppt Kühltransporter mit defekter Kühlanlage
    Ratzeburg (dpa) - Er sollte gekühltes Fleisch für Restaurants in Schleswig-Holstein, Mecklenburg- Vorpommern und Brandenburg liefern, doch im Laderaum des Transporters war es mollig warm: Auf einem Rastplatz bei Gudow (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat die Polizei einen Kühltransporter aus dem Verkehr gezogen, dessen Kühlanlage defekt war. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, zeigte das Thermometer für den Laderaum 17,1 Grad an - selbst die Außentemperatur lag mit 15,5 Grad noch darunter.
  • Infrastrukturminister Pegel mit Unternehmerdelegation in Moskau
    Moskau/Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommern rechnet fest mit einer Ausweitung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen und will im Seehandel ein entscheidender Brückenkopf werden. Deshalb ist Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) am Dienstag mit einer Wirtschaftsdelegation zur Transport- und Logistikmesse «TransRussia» nach Moskau geflogen. Die Schau gilt als größte russische Fachmesse in diesem Bereich. Der Delegation gehören Vertreter der vier umschlagsstärksten Häfen Mecklenburg-Vorpommerns sowie wichtiger Transport- und Logistikunternehmen im Land an, wie das Ministerium in Schwerin mitteilte.
Wartungsarbeiten am Fernsehturm

Wartungsarbeiten am Fernsehturm

Am Schweriner Fernsehturm finden bis Ende April Wartungsarbeiten statt. Deshalb kommt es im UKW-Empfang in Westmecklenburg zu Störungern und Sendausfällen; betroffen ist auch die 107,3 MHz von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Alternativ könnt ihr uns via Live-Stream oder Handy-App hören.
Das verrückte Oster-Küken-Lotto

Das verrückte Oster-Küken-Lotto

49 Eier, ein Brutkasten und die Frage: Welche sechs Küken schlüpfen zuerst? Am Ostersamstag konnten wir diese Frage endlich beantworten. Zwischen 0:23 Uhr und 15:20 Uhr kamen die Küken zur Welt und bescherten ihren Eier-Paten Gewinne von einer EI-felturmreise bis zum EI-Pad. Alle Fotos und Infos auf dieser Seite.
Jetzt Tickets mit Hörer-Bonus sichern

Jetzt Tickets mit Hörer-Bonus sichern

Das Action-Open-Air-Theater in Grevesmühlen im Kreis Nordwestmecklenburg lädt auch in diesem Jahr wieder zu einer neuen Episode rund um Capt'n Flints Reise durch die Karibik des 17. Jahrhunderts ein. Erlebt eine spannungsgeladene Show mit spektakulären Kämpfen und sensationeller Star-Besetzung.
Jetzt neu: Der achte Party-Hitmix

Jetzt neu: Der achte Party-Hitmix

Die bereits achte Party-Hitmix-CD von und mit Enrico Ostendorf ist da! Damit könnt ihr euch die beliebte Radioshow jetzt zu euch nach Hause holen oder an eure Liebsten verschenken. Die Doppel-CD mit den angesagtesten Hits im Mix könnt ihr jetzt für 15 Euro (zzgl. Versandgebühren) bei uns bestellen.
Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Fast 310.000 Hörer und Hörerinnen haben sich die Gratis-App von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern für ihr Smartphone heruntergeladen und können weltweit unserem Programm lauschen. Egal, ob ihr uns übers iPhone, iPad, Windows Phone, Android, Nokia oder BlackBerry hört.