dilemma-der-woche-quadr-5

Moderator Axel Prokof                    Foto: Stadtmagazin piste

Jeder von uns kennt das: Ihr sollt euch für eine Sache entscheiden, doch in eurer Brust schlagen zwei Herzen. Für und Wider. Ja oder nein? Dieser innere Konflikt kostet nicht nur Nerven, er führt meistens auch dazu, dass eine Entscheidung immer wieder verschoben wird. Ein Teufelskreislauf, aus dem wir euch ab sofort heraus helfen wollen!

Jetzt NEU bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern: Das Dilemma der Woche! Jeden Sonntagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr helfen wir euch bei der Entscheidungsfindung in einer kniffligen Angelegenheit.

Soll ich meinen Chef jetzt nach einer Gehaltserhöhung fragen? Soll ich meinem Liebsten den Seitensprung beichten? Soll ich trotz Flugangst in der Karibik Urlaub machen?

Wir fragen einfach das ganze Land, wie ihr euch entscheiden sollt! Dabei können ihr euch auf die besten und klügsten Ratgeber der Welt verlassen – unsere vielen Hörerinnen und Hörer. Jeder kann mitmachen, mitreden und mithelfen, eine Entscheidung zu treffen. Stimmt hier auf unserer Seite ab, schreibt uns eine Mail, schickt uns eine WhatsApp Nachricht oder ruft uns einfach im Studio an: 0381 – 49 78 110 (Festnetzanschluss zum Ortstarif).

„Das Dilemma der Woche“-Moderator Axel Prokof (Foto) sammelt eure Meinungen und stellt die Pro- und Kontra-Argumente live im Programm vor.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

D I E S E N   S O N N T A G

Madlen aus Wismar steckt in einer Zwickmühle. Sie hat ihren Freund betrogen und weiß nicht, ob und wie sie es ihm sagen soll. Sie liebt ihn ja seit über drei Jahren und ist sich sicher, dass das ein einmaliger Ausrutscher war und nicht noch mal passiert. Soll sie es ihm sagen? Was meint ihr?

Jetzt abstimmen!

  • Natürlich muss sie es ihm sagen, Liebe basiert auf Vertrauen (77%)
  • Lieber nicht sagen – wenn‘s nur das eine Mal war, soll sie ihre ganze Beziehung nicht riskieren (23%)

Gesamt: 52

 

J E T Z T   A N M E L D E N

Ihr steckt auch in einem Dilemma? Dann lasst uns gemeinsam diesen inneren Konflikt, der euch gerade beschäftigt, lösen. Fragt das ganze Land nach Rat. Füllt jetzt einfach das Anmeldeformular aus.

AnmeldebuttonOSW

 

 

 

 

 

 

 

R Ü C K B L I C K

Sendung vom 15.01.17 – Madlen hat ihren Freund betrogen – soll sie es ihm sagen?
Madlen aus Wismar hat ihren Freund betrogen. Der Seitensprung war ein einmaliger Ausrutscher bekräftigt sie. Nun wusste sie aber nicht, ob sie es ihrem Freund beichten soll. Sie hatte Angst, dass ihre dreijährige Beziehung in die Brüche gehen könnte. Den ganzen Nachmittag habt ihr Madlen geholfen und eure Tipps dazu gegeben. Vor allem über Whatsapp war der eindeutige Tenor, dass sie es ihrem Freund sagen soll. Lini aus Rostock schrieb „Vertrauen ist das A und O in der Beziehung. Und wenn der Freund treu ist, wäre es ihm gegenüber ungerecht“. Jessie aus Gützkow sieht im Verschweigen sogar eine Gefahr „Wenn er es irgendwie so raus findet, ohne dass Madlen es ihm sagt, ist die Beziehung eh zu Ende“. Aber Christina aus Schlagsdorf würde das Geheimnis lieber für sich behalten, denn sie selbst würde es auch nicht wissen wollen, wenn ihr Freund sie betrügen würde. Auch die meisten Männer standen auf der Wahrheits-Seite. Raus damit und gucken, ob der Freund mit Madlen dann noch zusammen sein möchte oder eben nicht. Bei unserer Umfrage klickten 75%, dass sie es ihrem Freund sagen soll. Nur 25% meinten – den Seitensprung lieber verschweigen. Und Madlen entschied sich dann auch genauso… will die kommende Woche ein Entschuldigungs-Geschenk suchen, etwas kochen und es ihm persönlich schonend beibringen. Sie hofft, dass die beiden weiter zusammen sind. Denn für Madlen steht fest – so ein Ausrutscher darf und wird auch nicht noch einmal vorkommen.

Sendung vom 08.01.17 – Sarahs Freund lässt sich gehen, was tun?
Sarah aus Rostock ist seit zwei Jahren mit ihrem Freund zusammen. Damals war der durchtrainiert, hatte einen Sixpack. Der hat sich bis heute aber in einen Bierbauch verwandelt. Nun wusste sie nicht, ob sie es ihm eiskalt ins Gesicht sagen soll, dass es sie stört, oder belässt sie es einfach dabei. Ihr habt den ganzen Nachmittag eure Tipps abgeben. Sowohl Andy aus Wismar, als auch Maik aus Anklam meinten „Raus damit, einfach sagen was stört“. Dustin aus Rostock ging noch einen Schritt weiter: „Zeig, dass du „Eier in der Hose“ hast, vielleicht könnt ihr ja bald wieder gemeinsam Sport machen“. Laura aus Gadebusch schrieb noch, es sei gar nicht so wichtig in einer Beziehung: „Da ist es normal, dass man ein paar Kilo zunimmt“. Sven Floor, Abnehm-Coach aus Dranske auf Rügen hat aber gezeigt, wie es gehen könnte… selber 75 Kilo abgespeckt und sagt, dass Disziplin und äußerer Druck äußerst wichtig sei, um abzunehmen. Wenn man sich das vornimmt, abends auf Kohlenhydrate verzichten und Eiweiße essen, dazu Sport, damit sich Muskeln aufbauen und die Fette verbrennen. Aber in der Beziehung soll man ehrlich sein – das war auch der Tenor bei unserer Umfrage. Nur 32 % meinten, dass Sarah es stillschweigend hinnehmen soll. 68 % meinten: Einfach mit dem Freund reden. Und dafür kann sich Sarah jetzt dank eurer Hilfe auch durchringen. Sie nimmt sich aber vor auf die „eiskalte Variante“ zu verzichten und versucht ihn stattdessen sanft wieder dazu zu bringen mit ihr gemeinsam wieder mehr Sport zu machen.

Sendung vom 18.12.16 – Kunstbaum oder echter Weihnachtsbaum?
Vicky aus Wismar hat jahrelang in einer WG gelebt. Jetzt hat sie endlich eine eigene Wohnung. Diese hat sie schön weihnachtlich geschmückt. Jetzt ging es um die Baumfrage: Echter Baum oder Kunst-Tanne ? Ihr, die besten Ratgeber der Welt, habt Jenny geholfen. Eindeutig die meisten von Euch empfahlen Jenny eine echte Tanne. Am besten eine Nordmann-Tanne. Das sähe besser aus. Außerdem riechen echte Tannen besser. Auch unsere Umfrage hier im Internet spricht eine deutliche Sprache: Satte 89 Prozent von Euch sagen, das sich Vicky auf jeden Fall eine echte Tanne zulegen soll. Da fiel der smarten Wismarerin die Entscheidung leicht: Sie verbringt das „Fest der Liebe“ mit ihren Lieben und einer echten Tanne.

Sendung vom 11.12.16 – Junges Pärchen, wo Weihnachten feiern?
Jenny aus Pasewalk ist seit 4 Jahren glücklich mit ihrem Freund Ben zusammen. Nur zu Weihnachten – da fehlt ihr die Zweisamkeit mit ihrem Schatz. Grund: Beide haben bisher immer getrennt voneinander bei den Eltern Weihnachten gefeiert. In diesem Jahr haben sie überlegt, nicht zu den Eltern zu fahren und im heimeligen Zuhause in Pasewalk das Fest der Liebe zu begehen. Allerdings plagen die beiden Gewissensbisse. Diese konnten die besten Ratgeber der Welt, unsere Hörerinnen und Hörer, aus dem Weg räumen: Sie schlugen eine diplomatische Lösung vor: Den Heiligabend sollen die Beiden gemeinsam in Pasewalk verbringen, am ersten oder zweiten Weihnachtstag könne man sich ja überlegen, den Eltern einen Besuch abzustatten. Auch unsere Umfrage hier im Internet spricht eine deutliche Sprache: Satte 86 Prozent haben gesagt: Zu Hause feiern. Mit etwas Glück kriegt man die Eltern überredet, das die nach Pasewalk kommen. Und so ist die Entscheidung von Jenny und Ben gefallen: Sie feiern in Pasewalk Weihnachten und fahren nicht zu den Eltern.

dilemma-der-woche-1