Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bleibt das meistgehörte Radioprogramm in Mecklenburg-Vorpommern. Wie die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (Frankfurt/Main) ermittelte, schalten von Montag bis Sonntag täglich rund 444.000 Hörer ihren Landessender ein. Das waren jedoch 45.000 weniger als bei der Erhebung im Sommer 2015. Trotzdem erreicht Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wieder den landesweit besten Marktanteil mit 32,7 Prozent. Wie aus den am Mittwoch, 02.03.16, vorgelegten Radioeinschaltquoten weiter hervorgeht,  folgt auf Platz 2 wieder NDR 1 Radio MV. Der öffentlich-rechtliche Sender musste ebenfalls Verluste hinnehmen und kam auf durchschnittlich 394.000 Zuhörer pro Tag (Marktanteil: 25,7). Der zweite Privatsender Antenne MV erreicht täglich nun 317.000 Hörer (Marktanteil: 16,4). Herausragend sind die Einschaltzahlen am Samstag: Rund 543.000 Hörer (plus 93.000) starten mit Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ins wohlverdiente Wochenende. Das entspricht einem rekordverdächtigen Marktanteil von 51,8 Prozent).

In der sogenannten Durchschnittstunde Mo-Fr 6-18 Uhr erreicht Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern jetzt 166.000 Hörerinnen und Hörer; Antenne MV kommt auf 120.000 Hörer. In der werberelevanten Zielgruppe 14 bis 49 Jahre weist die MA 2016/Radio I genau 114.000 Hörer für Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern; Antenne MV kommt hier auf 54.000 Hörer. Für werbefreie Programme werden diese Zahlen nicht ausgewiesen.

„Die kontinuierlich hohen Reichweiten in einer sich stetig verändernden Medienwelt sind ein Beleg dafür, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern auch nach der neuen MA 2016/Radio I ein verlässlicher Partner für Werbekunden ist“, erklärt Wolfgang Kaiser, Leiter Verkauf/Marketing.  „Wir werden weiter mit großer Leidenschaft senden. Dabei gelingt nicht immer alles – aber wir machen es mit Herzblut für unser schönes Bundesland. Wäre schön, wenn wir so auch wieder neue Hörerinnen und Hörer für unser Programm gewinnen“, betonen Andrea Sparmann und Julian Krafftzig vom „Guten Morgen“-Team.

VIELEN DANK für eure Treue!

 

M A – Z A H L E N   I M   Ü B E R B L I C K

Hörer pro Durchschnittstunde Mo-Fr
OSW HR MV 166.000 Hörer
Antenne 120.000
NDR1MV nicht ausgewiesen, da werbefrei

Tagesreichweite Mo-Fr in Mecklenburg-Vorpommern
NDR 1 MV 453.000 Hörer
OSW HR MV 428.000
ANTENNE 344.000
NDR2 183.000
N-Joy 126.000

Tagesreichweite Sa in Mecklenburg-Vorpommern
OSW HR MV 543.000 Hörer
ANTENNE 302.000
NDR 1 MV 237.000
NDR2 171.000
N-Joy 111.000

Tagesreichweite Mo-So in Mecklenburg-Vorpommern
OSW HR MV 444.000 Hörer
NDR 1 MV 394.000
ANTENNE 317.000
NDR2 180.000
N-Joy 119.000

Marktanteil Mo-Fr in Mecklenburg-Vorpommern
NDR 1 MV 28,1
OSW HR MV 27,9 %
ANTENNE 18,1
NDR2 9,2
N-Joy 5,3

Marktanteil Sa in Mecklenburg-Vorpommern

OSW HR MV 51,8 %
ANTENNE 12,6
NDR 1 MV 18,4
NDR2 7,0
N-Joy 1,8

Marktanteil Mo-So in Mecklenburg-Vorpommern
OSW HR MV 32,7 %
NDR 1 MV 25,7
ANTENNE 16,4
NDR2 9,2
N-Joy 4,9

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt/Main – MA 2016/Radio I
Weitere Daten unter www.reichweiten.de