ma ip audio 2015 IV Bild 2 ArneOstseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern gehört weiterhin zu den meistgeklickten deutschen Radioprogrammen im Internet. Im zweiten Quartal 2016 hat die unabhängige Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) im Monatsdurchschnitt 890.481 Livestream-Aufrufe gezählt. Das geht aus der am Mittwoch, 07.09.16, veröffentlichten ma 2016 IP Audio III (zweites Quartal 2016) hervor, die für die Angebote aus Mecklenburg-Vorpommern insgesamt stabile Nutzungswerte ausweist.

Kein anderer privater Radiosender in Ostdeutschland (ohne Berlin) wird so oft online gehört wie das Hauptprogramm von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern (Simulcast). Hinzu kommen sieben Themen-Musikkanäle von 80ern über Dance und Black bis hin zu brandneuen Hits. Insgesamt wurde das Digitalangebot von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern im zweiten Quartal 2016 durchschnittlich 962.140 Mal pro Monat aufgerufen.

Eine Webradio-Session dauert im Bundesschnitt rund 52 Minuten. Die ma 2016 IP Audio III dokumentiert die Streamingaufrufe über alle Empfangswege – stationäres/mobiles Web, WLAN-Radio, externe Player, Radionutzung über Apps. Die Hörer über das klassische UKW bleiben dabei unberücksichtigt.

„Die weltweit zu hörenden Digitalangebote übers Internet werden vor allem von Mecklenburgern und Vorpommern genutzt, die außerhalb unseres tollen Bundeslandes leben und auf diese Weise mit der Heimat verbunden bleiben wollen“, erklärt Arne Simon, der für die digitalen Angebote zuständig ist.

Antenne MV kommt im zweiten Quartal 2016 mit dem Simulcast-Programm auf 177.311; NDR 1 Radio MV auf 364.654 Sessions pro Monat.

 

_________________________________

In der ma IP Audio III wurden bundesweit zum elften Mal die technischen Zugriffszahlen ermittelt; zum sechsten Mal haben auch die Web-Programme aus unserem Land teilgenommen. Sie bilden die Leistungsdaten aller digitalen Kanäle ab: stationäres und mobiles Web, WLAN-Radio und Apps sowie externe Player. Weitere Informationen zur ma IP 2016 Audio III sind zu finden im Internet auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse/Frankfurt/Main unter www.agma-mmc.de

Ausführliche Informationen zur ma 2016 IP Audio III …hier

Alle Infos zu unseren Webradio-Angeboten findet ihr …hier

ButtonWebplayer