Artikelbild Redkordsuche 2In Mecklenburg-Vorpommern machen mehr Deutsche Urlaub als in Amerika, Asien und Afrika zusammen. Doch unser Land ist nicht nur im Tourismus absolute Spitze. Wir sind uns sicher: Es schlummern noch viel mehr Rekorde bei uns in  Mecklenburg-Vorpommern. Und wir haben sie gefunden – mit eurer Hilfe!

Im März und April 2016 haben wir wieder unsere spannende Jagd nach Landesrekorden zwischen Rügen und Seenplatte gestartet. Jeder von euch konnte ein Rekordhalter sein!

Drei Mal die Woche haben unsere “Guten Morgen”-Moderatoren Andrea Sparmann und Julian Krafftzig die spannende Aufgabe bekommen, einen noch unbekannten Mecklenburg-Vorpommern-Rekord ausfindig zu machen. Genau 24 Stunden Zeit gab es für unsere beiden Frühaufsteher Zeit, mit eurer Hilfe den Rekordhalter zu finden. Den gemeinsam ermittelten Rekordhalter belohnten wir jeweils mit einer Prämie in Höhe von 1.000 Euro.

 

D I E   R E K O R D J A G D  2 0 1 6

Meldet euch innerhalb von 24 Stunden bei uns, wenn ihr bei der aktuellen Rekordsuche mithalten könnt (Rückruf-Telefonnummer dringend angeben, damit wir euch rechtzeitig vor Auflösung der Rekordjagd erreichen können).
Telefon: 0381-49  78 110 oder per e-Mail: studio@ostseewelle.de oder Anmeldebutton anklicken und Formular ausfüllen.

AnmeldebuttonOSW

 

 

 

 

Freitag, 15.04.16 – 7:10 Uhr
Wer wohnt hier bei uns im Land in der höchsten Hausnummer?
(es zählt die mathematisch höchste Zahl. Werden die Hausnummern durch Buchstaben ergänzt, zählt die höchste Zahl in Kombination mit dem „höchsten“ Buchstaben. Pro Haushalt ist eine Anmeldung möglich. Bei mehreren Rekordanwärtern mit derselben Zahl losen wir aus.)

Die Rekordanwärter:
Hausnummer 201: Lydia aus Rostock;
Hausnummer 205: Carsten aus Schwerin;
Hausnummer 206: Christopher aus Rostock;
Hausnummer 211: Stefanie aus Rostock;
Hausnummer 212: Barbara aus Neubrandenburg;
Hausnummer 213: Jennifer aus Torgelow;
Hausnummer 219: Nadine aus Schwerin;
Hausnummer 221: Thomas aus Schwerin;
Hausnummer 222: Birgit aus Vitte auf Hiddensee;
Hausnummer 241: Madeleine aus Schwerin;
Hausnummer 254: Caroline aus Loitz;
Hausnummer 256: Sandra aus Neustrelitz;
Hausnummer 256a: Nadine aus Neustrelitz;
Hausnummer 262c: Jean-André aus Neustrelitz;
Hausnummer 264: Elke aus Schwerin;
Hausnummer 265: Ronald aus Loitz;
Hausnummer 268: Rowena aus Neustrelitz;
Hausnummer 272: Christian aus Neustrelitz;
Hausnummer 275: Ralf aus Loitz;
Hausnummer 280: Beate aus Loitz;
Hausnummer 281: Anja aus Schwerin;
Hausnummer 282: Karsten aus Loitz;
Hausnummer 284: Anja aus Loitz;
Hausnummer 294: Marcel aus Schwerin;
Hausnummer 298b: Elke aus Schwerin;
Hausnummer 300: Sven aus Neustrelitz;
Hausnummer 301: Andreas aus Rostock;
Hausnummer 302: Melanie aus Neustrelitz;
Hausnummer 309: René aus Schwerin;
Hausnummer 309: Renate aus Schwerin;
Hausnummer 317: Viola aus Schwerin;
Hausnummer 335: Steffen aus Neubrandenburg;
Hausnummer 346: Danilo aus Neustrelitz;
Hausnummer 356: Annegret aus Neustrelitz;
Hausnummer 383b: Fanny aus Neustrelitz;
Hausnummer 434: Edeltraud aus Neeberg auf Usedom;
Hausnummer 600: Frank aus Schwerin;

höchste Hausnummer

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalter: Frank (50) aus Schwerin hat auf seiner Wohnanschrift die höchste Hausnummer in Mecklenburg-Vorpommern. Im Gewerbegebiet unserer Landeshauptstadt befindet sich seine Wohnung, dort ist er auch gemeldet. Gleichzeitig ist erder Objektleiter der Gebäudetechnik für das Haus mit Nummer 600. Eine Aufteilung der dortigen Häuser in volle Hunderter bescherte ihm bei unser Rekordjagd eine Rekordprämie von 1.000 Euro.

___________________________

Wer bei uns im Land hat den dicksten Bizeps? Wir werten Männer und Frauen getrennt!
(mit einem Maßband an der dicksten Stelle des Muskels messen, dazu den Arm bitte kräftig anspannen!)

Die Rekordanwärter bei den Männern:
38 cm: Christian aus Klein Kordshagen bei Stralsund
42,5 cm: Paul aus Stavenhagen
43,5 cm: Dennis aus Neustrelitz
44 cm: Johannes aus Kenzlien
44 cm: Rio aus Greifswald
44,5 cm: Nils aus Greifswald
45 cm: Norman aus Ückermünde
45 cm: Mattias aus Groß Miltzow
45 cm: Karstenaus Kröpelin
46 cm: Ingo aus Güstrow
46 cm: Christopher aus Crivitz
47 cm: Robert aus Parchim
48,5 cm: Michael von der Insel Poel
50 cm: Torsten aus Neubrandenburg
50 cm: Eric aus Stralsund
51 cm: Stefan aus Parchim
54 cm: Ricardo aus Rostock
60 cm: Alex aus Rostock

Die Rekordanwärter: bei den Frauen:
41 cm: Nadine aus Röbel an der Müritz
43 cm: Wiebke aus Stralsund
43 cm: Nadine aus Röbel
50 cm: Christin aus Hohen Moker bei Demmin
51 cm: Ute aus Fäsekow bei Tribsees

Der Rekordhalter bei den Männern: Sumo-Alex aus Rostock mit seinen 60 cm umfassenden, durchtrainierten Bizeps!

Da kann unser „Guten Morgen“-Mann Julian Krafftzig (der angeblich jeden zweiten Tag trainiert) nur noch einpacken. Alex ist nahezu jeden Tag im Fitnessstudio oder auf der Trainingsbank. Außerdem engagiert er sich leidenschaftlich für die Footballer der Rostock Griffins. Deswegen wird er die Rekordprämie von 1.000 Euro an das Team und für den Zweck „Bälle gegen Gewalt“ spenden. Toll!

Die Rekordhalterin bei den Frauen: Ute aus Fäsekow bei Tribsees mit 51 cm Bizeps. Gemessen hat sie im „kalten“ Zustand, also erhoffen wir uns heute bei unserer Nachprüfung sogar noch einen höheren Wert! Ute ist bei einer Lagerungsfirma angestellt und stapelt und schleppt jeden Tag unzählige Kisten. Daher kommen ihre kräfitgen Arme. Trainieren braucht sie dafür nicht.

Rekordjagd - dickster Arm 004

Foto links: Julian Krafftzig und Sumo-Alex aus Rostock, Foto rechts: Ute aus Fäskow

___________________________

Welches Pärchen trennt die meisten Kilometer im Land?
(Wir messen bei Google Maps die Route aus, es zählen die Kilometer auf der dort angezeigten schnellsten Route. Die beiden Partner müssen getrennte Haushalte führen und mindestens schon 1 Jahr lang nachweislich (Urlaubsbilder o.Ä.) zusammen sein, maßgeblich ist die eingetragene Adresse im Personalausweis. Beide Partner müssen in unserem Bundesland wohnen!)

Die Rekordanwärter:
126 km: Laura aus Rostock und ihr Freund Christoph aus Parchim
131 km: Sarah aus Neubrandenburg und ihr Freund Robert in Brunow
146 km: Felix aus Wismar und seine Freundin in Greifswald
156,4 km: Tom aus Wismar und seine Freundin in Gladrow
166 km: Michel aus Mönkebude und Christine aus Rostock
173 km: Florian aus Schwerin und Myrthe aus Greifswald
174 km: Louisa aus Rostock und Johannes aus Wiek auf Rügen
174 km: Maria aus Brandshagen bei Stralsund und Andrea aus Schwerin
175 km: Fränze aus Greifswald und Karsten in Schwerin
178 km: Nadine aus Boizenburg und Kevin aus Rostock
180 km: Arne aus Gelbensande und Peggy aus Kamminke auf Usedom
182 km: René aus Stralsund und Frau Bianca in Schwerin
186 km: Julia Krause (20) aus Schwerin und Michel aus Wokuhl bei Neustrelitz
191 km: Alexander aus Kummer und Freundin in Barth
193 km: Christina aus Lübz und Thomas aus Stralsund
193 km: Svetlana aus Bergen und Ralf aus Goldberg
196 km: Daniel aus Stralsund und Danny aus Breesen bei Gadebusch
200 km: Steffen aus Schwerin und Freundin in Züssow
204 km: Marcus aus Ludwigslust und Sophie aus Greifswald
217 km: Janine aus Dassow und Tino aus Nonnendorf bei Greifswald
219 km: Denise aus Rubenow (bei Wolgast) und Lars in Bülow
220 km: Bianca aus Schwerin und Ingo aus Karlshagen
222 km: Paul aus Upahl und Laura aus Neubrandenburg
230 km: Conny aus Greifswald und Janö aus Neu Kalliß
235 km: Luisa aus Greifswald und René aus Lübtheen
250 km: Olaf aus Lübtheen und Lucia aus Langendorf bei Stralsund
257 km: Vincent aus Schwerin und Laura aus Eggesin; Dana aus Koserow und David aus Ludwigslust
272 km: Birgit aus Hagenow und Raik aus Friedland

zum Vergrößern auf Bild klicken...

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalter: Birgit (52) aus Hagenow und Raik (49) aus Friedland wohnen 272 km auseinander. Sie sehen sich nur alle zwei/drei Wochenenden, telefonieren und WhatsApp’en aber täglich. Das Paar ist seit eineinhalb Jahren zusammen und hat sich über das Internet kennengelernt. Es hat zwischen Birgit und Raik von Anfang an gepasst. Birgit arbeitet in Hagenow und Raik ist selbstständig. Eine gemeinsame Wohnung in naher Zukunft ist noch nicht geplant.

 

___________________________

 

Wer ist die jüngste Oma oder der jüngste Opa im Land?
( Es geht darum in welchem Alter sie Oma/Opa geworden sind! Stiefgroßeltern zählen leider nicht, ihr müsst mit euren Enkeln blutsverwandt sein.  Nachweis über Geburtsurkunden )

Die Rekordanwärter:

Mit 44 Oma geworden: Christine aus Güstrow
Mit 41 Opa geworden: Maik aus Bergen auf Rügen
Mit 40 Oma geworden: Liane aus Wittenförden bei Schwerin
Mit 37 Opa geworden: Daniel aus Neustrelitz
Mit 36 Oma geworden: Lisa aus Rostock
Mit 35 Oma geworden: Monica aus Ribnitz-Damgarten
Mit 34 Oma geworden: Doreen aus Bugewitz bei Anklam; Sandra aus Rostock; Erika aus Woldegk;
Mit 34 Opa geworden: Bernd aus Wolgast; Maik aus Rostock;
Mit 33 Oma geworden: Kathrin aus Grevesmühlen;
Mit 32 Oma geworden: Nadine aus Retgendorf (plus 6 Monate und 10 Tage); Jana aus Altentreptow; Sabrina aus Schwerin; Kathleen aus Zinnowitz; Ursula aus Schwerin; Michaela aus Torgelow; Rosemarie aus Gadebusch; Manuela aus Neukloster; Nicole aus Rostock; Heike aus Stralsund;
Mit 32 Opa geworden: Raiko aus Neubrandenburg; David aus Stralsund (32 Jahre und 1 Tag);
Mit 30 Oma geworden: Nicole aus Rostock;

Rekordjagd jüngste Oma

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalterin:
Nicole (33) aus Rostock ist jüngste Oma in Mecklenburg-Vorpommern. Zusammen mit ihrer Partnerin Madlen, ihrer Tochter Vanessa (16), ihrem Sohn Milan (8 Monate) und ihrem Enkelsohn Diego Louis (3) besuchte sie uns im Studio. „Es ist schon crazy aber dennoch ein tolles Gefühl im Alter von 30 Jahren Großmutter zu werden“ erzählte uns Nicole. Vor drei Jahren bekam ihre damals dreizehnjährige Tochter Vanessa einen Sohn namens Diego Louis. Die jüngste Oma im Land war von der Schwangerschaft ihrer Tochter erst total überrascht, unterstützte diese aber stets tatenkräftig in allen schwierigen Situationen. Das Zusammenleben unter einem Dach funktioniert super und die junge Oma Nicole gäbe ihr stets gute Tipps, das erleichtert vieles. verriet uns Vanessa.

Mit der Rekordprämie in Höhe von 1.000 Euro wird das Kinderzimmer von Diego Louis erneutet und eine neue größere Couch gekauft.

___________________________

Wer ist am häufigsten durch die praktische Fahrprüfung gefallen?
(wir können nur die Prüfungen zählen, die auch noch nachzuweisen sind (z.B. DEKRA, Führerscheinstelle, Fahrschule, Quittungen, Kontoauszüge). Es zählt nur eine Führerscheinklasse und nur die praktische Prüfung. Ob am Ende der Führerschein gemacht wurde oder nicht, ist für unsere Suche unerheblich!)

Die Rekordanwärter:
3x durchgefallen: Manja aus Barth; René aus Schwerin
5x durchgefallen: Julia aus Schwerin; Tanja aus Parchim; Kenny aus Rostock; Antje aus Tessin; Hermann aus Stralsund; Margitta aus Rostock;
6x durchgefallen: Gabrielle aus Langenhagen bei Güstrow; Marcel aus Lübz; Dennis aus Wismar; Rosemarie aus Neubrandenburg; Peggy aus Sassnitz;
7x durchgefallen: Daniela aus Bützow; Marcus aus Rostock; Henry aus Rostock; Diana aus Neukloster; Max aus Miltitzwalde bei Demmin; Nicola aus Stralsund;
8x durchgefallen: Wiebke aus Laage;
8x durchgefallen: Enrico aus Nossenthiner Hütte;
10x durchgefallen: Paula aus Stralsund;

Rekordjagd - Führerschein 04

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalterin:
Paula (21) aus Stralsund ist in Mecklenburg-Vorpommern die Person, die am häufigsten durch die praktische Führerscheinprüfung gefallen ist. Ihre erste praktische Prüfung hatte sie am 25.03.2014 und hat am 17.12.2015, bei der elften Prüfung, endlich bestanden. Insgesamt brauchte Paula über 300 Fahrstunden und hat allein für die praktischen Prüfungen über 1.000 Euro bezahlt. Nachdem sie ihren Fahrschullehrer gewechselt hat, war die Prüfung nach dem zweiten Versuch bestanden. Die theoretische Prüfung hat Paula übrigens gleich beim ersten Mal erfolgreich abgeschlossen. Als Intensivpflegerin ist Paula auf ein Auto angewiesen, um zur Arbeit zu kommen. Sie fährt viel in Stralsund, nur bei Fahrten über größere Distanzen, lässt sie ihre Freundin Juliane ans Steuer.

Herzlichen Glückwunsch zur Rekordprämie in Höhe von 1.000 Euro. Mit dem Geld kann Paula ihre unnötigen Ausgaben für die Fahrschulprüfungen fast ganz und gar kompensieren.

Führerscheinfotos unserer Moderatoren:

Die Führerschein-Fotos einiger unserer On-Air Kollegen: obere Reihe v.l.n.r.: Andrea Sparmann, Julian Krafftzig, Maik Ross, Ina Teloudis. Untere Reihe v.l.n.r.: Martin Baum, Ina M. Kwiatkowski, Axel Prokof, Alex Stuth.

Die Führerschein-Fotos einiger unserer On-Air Kollegen: obere Reihe v.l.n.r.: Andrea Sparmann, Julian Krafftzig, Maik Ross, Ina Teloudis. Untere Reihe v.l.n.r.: Martin Baum, Ina M. Kwiatkowski, Axel Prokof, Alex Stuth.

___________________________

Wer wohnt in der kleinsten Wohnung unseres Landes?
(Wir zählen feste Wohnsitze, die im Personalausweis auch so eingetragen sind. Ausgenommen sind Hausboote, Campingwagen, Container und andere mobile Wohnplätze und auch Wohnheime (z.B. Studentenwohnheim). Es muss sich um eine vollständige Wohnung handeln (kein WG Zimmer) mit Bad und Küche. Staatlich untergebrachte können diesmal leider nicht mitmachen. Als Richtwert zählt die Flächenangabe im Mietvertrag und auch das Zimmer bei Mutti gilt nicht!

Die Rekordanwärter:
34,9 m²: Marlies aus Wolgast;
28 m²: Julia aus Rostock;
27,5 m²: Justine aus Rostock;
27,33 m²: Sabrina aus Greifswald;
27,2 m²: Marco aus Ribnitz-Damgarten;
26,7 m²: Ralf aus Neustrelitz;
26,03 m²: Ariane aus Greifswald;
26 m²: Robert aus Negast;
25,75 m²: Enrico aus Tutow bei Jarmen;
25 m²: Isabel in Schwerin; Alex aus Bansin; Tina aus Wolgast; Oliver aus Dargun;
24,59 m²: Patrick aus Waren;
24,48 m²: Fabian Aus Greifswald;
24 m²: Miguel aus Wismar; Andreas aus Boizenburg; Ulrike aus Gützkow; Axel ausd Greifswald;
23,9 m²: René aus Greifswald;
23,67 m²; Paul aus Wismar; Max aus Rostock;
23,3 m²: Caroline aus Rostock;
23 m²: Christian und Stralsund; Julian aus Neubrandenburg; Conny aus Barth; Katja aus Greifswald;
22,5 m²: Dirk aus Elmenhorst;
22 m²: Jens aus Gadebusch; Marcus aus Stralsund;
21,6 m²: Lothar aus Sternberg;
21,44 m²: Aileen aus Greifswald;
21 m²: Vitalija aus Schwerin;
20,7 m²: Bilsen aus Parchim;
20,56 m²: Luca aus Schwerin;
20,52 m²: Laura aus Greifswald;
20 m²: Mathias aus Neustrelitz; Tom aus Heringsdorf; Michelle aus Schwerin;
19,73 m²: Pauline aus Greifswald;
19,63 m²: Tom aus Rostock;
19,5 m²: Bonnie aus Barth;
15 m²: Felix aus Kühlungsborn
12 m²: Hans-Georg aus Binz auf Rügen

 

Hans-Georg in seiner Mini-Wohnung

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Der Rekordhalter:
Hans-Georg aus Binz auf Rügen wohnt auf kleinstem Raum – mit 12m² lebt er in der kleinsten vollständigen Wohnung unseres Landes. Und es kommt noch dicker: Hans-Georg wohnt da nicht nur sehr beengt, sein Zimmer ist gleichzeitig sein Arbeitsplatz. Dementsprechend ist sein Arbeitsweg gerade mal 40 … ZENTIMETER weit. Er ist selbstständig tätig als Telefonist und verbringt dementsprechend den ganzen Tag – schon Schlaf, über Freizeit bis hin zur Arbeit – in seiner kleinen Butze.

Die "Küche"

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Aussicht aus seiner „Schlafecke“ ist wunderbar romantisch direkt auf den Strand von Binz. Dreht er sich um 90 Grad, steht er im Wohnzimmer. Dreht er sich noch einmal, steht er direkt schon in der Küche. Naja, kann man das eine Küche nennen? Eigentlich ist es eher ein kleiner Kühlschrank, eine Mikrowelle und ein paar Sachen zum Essen. Achja, einen Stuhl hat er noch, den er ausklappen kann. Wenn er nicht isst, braucht er schließlich den Platz. Auch sein Hobby erklingt in diesen Räumen, der 28-jährige ist leidenschaftlicher Gitarrenspieler. Vielleicht zieht er aus der Wohnung nicht aus, weil der Klang in diesen 4 Wänden ganz besonders ist.

Wir gratulieren zur Rekordprämie in Höhe von 1.000 Euro.

___________________________

Wer bei uns im Land ist in den meisten Vereinen aktiv?
(auch Hilfsorganisationen zählen, sofern diese Mitgliedschaften vergeben. Ehrenmitgliedschaften zählen wir auch mit. Ihr müsst zum jetzigen Zeitpunkt noch oder schon im Verein gemeldet sein, ehemalige Mitgliedschaften zählen also nicht und zukünftige nur dann, wenn der Vertrag in Sack und Tüten ist)

Die Rekordanwärter:
2 Vereine: Julian aus Schwaan;
6 Vereine: Martin aus Rostock (u.a. zwei Bundeswehrvereine, Hansa Rostock, Taekwando-Verein);
7 Vereine: Holger aus Wasdow bei Gnoien (u.a. drei Rassegeflügelzüchtervereine);
13 Vereine: Thomas aus Trollenhagen bei Neubrandenburg.

Der Rekordhalter:
Thomas aus Trollenhagen bei Neubrandenburg ist ehrenamtlich in 13 verschiedenen Vereinen tätig. Unter anderem im Kanu-Club Malchin, der sein liebster Verein ist. Seine Frau findet das aber halb so wild, dass er abseits der „normalen“ Arbeit als Arzt noch so viele andere Sachen macht. Bei vielen ist sie mit dabei. Und wir dürfen nicht vergessen: „Der Tag hat doch 24 Stunden“, verdeutlichte uns Thomas noch einmal!

Wie er das alles schafft? „Struktur ist alles!“, betont Thomas. da ist es nicht unüblich, dass der ein oder andere Verein mal mehr, mal weniger im Fokus steht.

Mit den 1.000 Euro Gewinnprämie finanziert Thomas ein Jahr lang seine Mitgliedsbeiträge. Eine kleine Spende für den Kanu-Verein wäre auch noch drin. Auf verschiedene Anfragen von Vereinen, wie z.B. der Feuerwehr muss Thomas auf weitere Mitgliedschaften leider verzichten, denn „erstmal reicht’s“, musste er mit einem Lachen feststellen.

Schaut mal in unser Vereinsregister:

vereine

 

_________________________

 

Rekordjagd - Festivalbänder 1Wer trägt die meisten Festival- und Konzertbändchen am Körper?
(Die Bändchen müssen von verschiedenen Veranstaltungen und am Körper befestigt sein (z.B. Arm oder Bein). Bändchen aus Stoff oder Plastik zählen, Papierbändchen können wir nicht werten. Festival-Veranstalter sind von der Wertung natürlich ausgeschlossen.)

Die Rekordanwärter:
20 Bändchen: Carolin aus Muchow, Fabian aus Pribbenow;
21 Bändchen: Daniel aus Neu Degtow;
23 Bändchen: Paul aus Ribnitz-Damgarten;
24 Bändchen: Philipp aus Murchin bei Anklam;
25 Bändchen: Oliver aus Dodow, Marc aus Schwerin, Conny aus Ludwigslust, Pascal aus Schwerin;
28 Bändchen: Mira aus Sellin auf Rügen;
29 Bändchen: Philip aus Neustadt-Glewe, Sabrina aus Boizenburg;
32 Bändchen: Christian aus Röbel (davon 16x Fusion-Festival);
38 Bändchen: Andreas aus Neubrandenburg;
41 Bändchen: Ricardo aus Dütschow bei Parchim;
45 Bändchen: Denise aus Hagenow;
48 Bändchen: Franzi aus Rostock;
60 Bändchen: Julia aus Scharbow bei Hagenow;
68 Bändchen: Paul aus Medrow bei Demmin;
81 Bändchen: Florian aus Wismar.

zum Vergrößern anklicken...

zum Vergrößern anklicken…

Der Rekordhalter:
Florian aus Wismar hat mit seiner Sammlung von 81 Festival-Bändchen die Rekordjagd gewonnen!
Diese Vielzahl trägt er nicht nur am Arm, da wäre gar nicht genug Platz, sondern auch an seinen Fußgelenken. Gesammelt hat er gefühlt schon sein ganzes Leben lang, obwohl er da bisher nur auf 28 Jahre kommt! Er besucht im Schnitt etwa 6 Festivals im Jahr. Jedes Jahr. Immer wieder. Am liebsten geht er auf Goa-Festivals und Partys.

Der gelernte KFZ-Mechatroniker hat sieben Jahre lang in Berlin gelebt und ist nun wieder wegen seiner Freunde nach Wismar gezogen und arbeitet hier heute im Call Center.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch zur Rekordprämie in Höhe von 1.000 Euro.

___________________________

33 Osterhasen

Die 33 Oster-Deko-Hasen von Gabrielle aus Stralsund

Welche Wohnung bei uns im Land ist mit den meisten Osterhasen dekoriert?
(Wir zählen alle Hasen, die innerhalb der Wohnung aufgestellt sind oder leben. Also: Dekohasen, Hasenanhänger für Vasen, Schokohasen, echte Hasen; aber keine Aufkleber, Tapeten oder Hasenbilder auf Tischdecken. Balkon, Terrasse und Garten sind ausgeschlossen.)

Die Rekordanwärter:
Karin aus Gorlosen bei Parchim – 104 Dekohasen;
Ingelore aus Rostock – 104 Dekohasen;
Konstanze aus Neustrelitz – 105 Dekohasen;
Nicole aus Podewall bei Neubrandenburg – 114 Dekohasen;
Erica aus Barth – 130 Dekohasen;
Sina und Oma Hilde in Rostock – 142 Dekohasen;
Marion aus Woldegk – 160 Dekohasen;
Annelise aus Rossow bei Pasewalk hat mit Enkelkindern Anica und Felix durchgezählt – 170 Dekohasen;
Hilde aus Pölchow bei Rostock hat mit ihrer Tochter gezählt – 186 Dekohasen;
Katrin aus Lübz bei Parchim – 281 Dekohasen;
Sonja aus Bergen auf Rügen hat mit ihrer Tochter Jette durchgezählt – 289 Dekohasen;
Anna aus Neu Zachun bei Hagenow – 383 Dekohasen.

Die Rekordhalterin:
Anna aus Neu Zachun bei Hagenow entscheidet das knappe Rennen in letzter Minute mit ihren gezählten 383 Dekohasen.

Die 48-Jährige ist Dekofrau durch und durch: zusammen mit ihrem Mann betreibt sie ein Dekogeschäft für saisonale Sachen. Die Osterhasen stammen aber aus ihrer privaten Sammlung. Denn geschäftlich ist der Kopf bei Anna und Mann Andreas schon längst auf Herbst und Weihnachten eingestellt! Ein paar Tage vor dem Osterfest packt die zweifache Mutter alljährlich ihre Osterkisten aus und dekoriert die Treppe, die zu den Kinderzimmern führt. Heute stört es niemanden mehr, denn Carsten und Katharina sind schon aus dem Haus. Dafür erfreuen sich Freunde, Nachbarn und Besucher immer wieder an der bunten Pracht. Annes Liebling in der Sammlung ist ein Kantenhase im Schneidersitz. Er hat einen silbernen Frack an und eine Fliege um den Hals. Der größte Osterhase in der Sammlung ist etwa 40 cm groß, der kleinste Hase hat etwa 5 cm.

hasengesamt

___________________________

Wer bei uns im Land lebt auf dem größten Fuß?
(von der Hacke bis zum Zeh OHNE Schuh, Männer und Frauen gehen getrennt in eine Runde)

füße neu

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Rekordanwärter bei den Männern:
Carsten aus Stralsund misst 33,2 cm (Schuhgröße 55);
Peter aus Rostock misst 33,5 cm;
Jonas aus Putbus misst 33,5 cm;
Karsten aus Stralsund misst 33,5 cm;
Robert aus Waren misst 33,6 cm, im Schuhladen lasergemessen;
Martin aus Bocksee bei Waren/Müritz misst 33,6 cm, im Schuhladen lasergemessen
Paul aus Stralsund misst 34,0 cm (Schuhgröße 52) nach eigener Messung;
Danny aus Parchim misst 34,0 cm (Schuhgröße 53)nach eigener Messung;
Carsten aus Crivitz misst 34,2 cm (Schuhgröße 54) nach eigener Messung.

Die Rekordhalter bei den Männern:
Paul aus Stralsund, Danny aus Parchim und Carsten aus Crivitz liegen ganz dicht beieinander.
Da wir festgestellt haben, dass die eigene Messung von unserer mit einem offiziellen Fußgrößenmesser bis zu 1 cm abweicht, haben wir die drei größten Anwärter persönlich nachgemessen:

Rekordjagd: Größte Füße

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Und daraus ergibt sich DER Rekordhalter:
Danny aus Parchim!
Er lebt auf dem größten Fuß bei uns im Land. In einem spannenden Schlussport setzte er seinen großen Zeh um Haaresbreite gegen zwei Konkurrenten durch, die im sprichwörtlich ganz dicht auf den Fersen waren.
Unser Reporter Martin Baum ist samt offiziellen Fußgrößenmesser am Dienstagvormittag zu ihm gefahren und hat ganz genau nachgemessen. Er kommt auf 34,3 cm. Damit kickte er zuerst Carsten aus Crivitz aus dem Rennen um die Rekordprämie. Carsten arbeitet innerhalb der Woche auf Montage im sächsischen Hoyerswerda. Wir haben offiziell im Schuhladen „Intersport“ nachmessen lassen. Ergebnis: Carsten kommt minimal knapp hinter Danny auf 34,2 cm!

Carsten aus Crivitz kommt "nur" auf 34,2 cm.

Carsten aus Crivitz kommt „nur“ auf 34,2 cm.

Danach düste unser Martin Baum mit ganz großen Schritten nach Stralsund. Hier lebt der 18 Jahre junge Paul. Doch der Fuß war zwei Millimeter zu kurz, Paul kommt „nur“ auf 34,1 cm und sichert sich im äußerst spannenden Dreikampf Bronze.

Die 1.000 Euro gehen somit, wenn auch knapp, aber zu Recht an Danny in Parchim. Der 30-Jährige arbeitet auf großem Fuß als Wachmann im Parchim. Das schindet auch gleich mal richtig Eindruck, denn die Schuhe, die er trägt haben Größe 53. Bis auf Turnschuhe ist es aber schwierig, an vernünftige Exemplare zu kommen. Die bestellt er sich meistens aus einem Katalog. Einen Teil seiner Prämie will Danny auch gleich in neue hübsche Schuhe investieren, die in Übergrößen meist auch überdurchschnittlich teuer sind!

 

Rekordanwärter bei den Frauen:
Evelin aus Neubrandenburg misst 30 cm Fußlänge (Schuhgröße 46);
Kathrin aus Heringsdorf misst 30 cm Fußlänge (Schuhgröße 46);
Lena aus Gutow misst 30 cm Fußlänge (Schuhgröße 45);
Jenny aus Stralsund misst 30 cm Fußlänge (Schuhgröße 46);
Sarah aus Niendorf/Papendorf misst 31 cm Fußlänge (Schuhgröße 46);
Mareike aus Blankensee misst 31 cm Fußlänge (Schuhgröße 47);
Julia aus Usedom misst 31,5 cm Fußlänge (Schuhgröße 46);
Ann Christine aus Dummerstorf misst 32,5 cm Fußlänge (Schuhgröße 46 & 48).

Rekordjagd: größte Füße

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die RekordhalterIN:
Ann Christine aus Dummerstorf
hat die größten Füße in unserem Land!
Wir haben sie zum Dienstag Morgen ins Studio eingeladen und nachgemessen:
mit einem offiziellen Fußgrößenmesser kommen wir bei Ann Christin auf 33 cm 

Schon von Kindesbeinen ist die heute 28jährige auf großem Fuß gelaufen. Mittlerweile trägt sie Schuhgröße 46-48. Damenschuhe gibt es in ihrem Schuhschrank gar nicht, es gibt noch nicht mal einen Schuhschrank. Denn Ann Christine hat nur 3 Paar Schuhe, alle sind sportliche Riesentreter. Mit ihren großen Füßen hat sie sogar mehr zu bieten, als die meisten Männer bei uns im Land. Mit den 1000 Euro Rekordprämie möchte sie sich ein paar neue Schuhe kaufen – und diesmal hübsch, damenhaft und passend für ihre großen Füße!

 

___________________________

 

Welche Feuerwehr bei uns im Land ist am längsten nicht mehr zu einem Einsatz alarmiert worden?

Die Rekordanwärter:
FFW Tramm bei Crivitz, letzter Einsatz 30.08.15 (202 Tage)
FFW Niendorf bei Dömitz, letzter Einsatz 03.08.15 (228 Tage)
FFW Züsedom bei Pasewalk, letzter Einsatz 06.07.15 (256 Tage)
FFW Benitz bei Schwaan, letzter Einsatz 20.06.15 (272 Tage)
FFW Dahlberg bei Schwerin, letzter Einsatz 15.06.15 (277 Tage)
FFW Wiendorf bei Schwaan, letzter Einsatz 01.06.15 (292 Tage)
FFW Marihn bei Waren, letzter Einsatz 09.05.15 (314 Tage)
FFW Pantlitz bei Ribnitz-Damgarten, letzter Einsatz 30.03.15 (354 Tage)
FFW Gabzow bei Altentreptow, letzter Einsatz 30.03.15 (354 Tage)
FFW Gülzow bei Stavenhagen, letzter Einsatz 08.03.15 (375 Tage)
FFW Groß Krams bei Ludwigslust, letzter Einsatz 24.02.15 (387 Tage)
FFW Katzow bei Wolgast, letzter Einsatz (Freitag, der) 13.02.15 (399 Tage)
FFW Karstädt bei Eldena (LUP), letzter Einsatz 21.01.15 (422 Tage)
FFW Hintersee bei Torgelow, letzter Einsatz 25.10.14 (513 Tage)
FFW Buschvitz auf Rügen, letzter Einsatz 16.05,2014 (673 Tage)

Die Rekordhalter:
FFW Dadow bei Eldena, letzter Einsatz 20.03.2013 (1095 Tage)

rekord meiste frauen CUT

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Endlich mal wieder ein Alarm für die FreiwillIige Feuerwehr Dadow. Nach fast 3 Jahren war erstmalig wieder die Sirene in Dadow bei Eldena zu hören. Innerhalb von 4 Minuten saßen die Kameraden in ihrem Fahrzeug, einem W50 LF16 aus dem Jahr 1972. Aber passiert ist nichts, denn der Probealarm wurde von unserem Reporter Alex Stuth ausgelöst. Die Feuerwehr wurde letztmalig zu einem Waldbrand nahe ihrem Gerätehaus am 20.03.2013 gerufen worden. Der Brand wurde gemeinsam mit den Nachbarwehren aus Grabow und Eldena schnell gelöscht. Schon im Jahr 1898 wurde die Wehr aus einem Spritzenverband heraus gegründet und belebt seither das Leben im Dorf, da viele der 120 Einwohner Mitglied sind, verriet uns der Gemeindevertreter Hans-Jürgen. Die Ausbildung der Kameraden wird in Dadow nicht vernachlässigt, so dass die Einsatzbereitschaft stets besteht. „Wir sind nicht deprimiert, wenn wir keine Einsätze haben, das zeigt uns, dass wir alles richtig gemacht haben“ sagte Wehrführer Jens Stuth (eine Verwandtschaft zu unserem Reporter konnte ausgeschlossen werden). Die Leitstelle und das Einsatzbuch bestätigten, dass die Feuerwehr Dadow seit genau 1095 Tagen keinen Einsatz mehr hatte. Die Rekordprämie von 1000 € soll der Jugendwehr, bestehend aus 7 Jungs und Mädchen, zu kommen.

 

___________________________

 

Wer bei uns im Land hat leibliche Kinder mit den meisten unterschiedlichen Partnern?
(die Zahl der Partner entscheidet, die Zahl der Kinder ist unerheblich)

Die Rekord-Anwärter:
Cornelia aus Reinberg bei Stralsund – hat mit 3 verschiedenen Männern 4 Kinder
Robert aus Dänschenburg bei Sanitz – hat mit 3 verschiedenen Frauen 5 Männer
Cindy aus Grevesmühlen – hat mit 4 verschiedenen Männern 5 Kinder
Hans-Joachim aus Kartlow bei Demmin – hat mit 4 verschiedenen Frauen 7 Kinder
Kathrin aus Sanitz – hat mit 4 verschiedenen Männern 4 Kinder
Diana aus Dabel bei Sternberg – hat mit 4 verschiedenen Männern 6 Kinder
Susann aus Rostock – hat mit 5 verschiedenen Männern 5 Kinder
Yvette aus Schwerin – hat mit 5 verschiedenen Männern 5 Kinder
Ingelore aus Schwerin – hat mit 5 verschiedenen Männern 6 Kinder
Christa aus Wismar – hat mit 5 verschiedenen Männern 7 Kinder
Janine aus Wismar – hat mit 5 verschiedenen Männern 8 Kinder
Thilo aus Stralsund – hat mit 5 verschiedenen Frauen 11 Kinder
Horst aus Friedland – hat mit 6 verschiedenen Frauen 9 Kinder
Uwe aus Neustrelitz – hat mit 6 verschiedenen Frauen 7 Kinder

Die Rekordhalter:
Horst aus Friedland und Uwe aus Neustrelitz. Beide haben für ihre Kinderschar 6 unterschiedliche Frauen gehabt. Rekordhalter sind sie beide – aber über die Rekordprämie entscheidet das Los zu Gunsten von Horst. Wir haben ihn besucht:

rekord meiste frauen CUT

zum Vergrößern auf Bild klicken…

In diesem „Buch der Familie“ sind viele Blätter beschrieben. Horst aus Friedland ist von einer Ehe in die nächste gestolpert. Immer hoffte er, die große Liebe zu finden und hatte auch jedes Mal den Wunsch, mit der Frau seiner Träume zwei Kinder zu haben. Insgesamt 5 Ehen hat er mit Höhen und Tiefen in seinen 59 Jahren durchlebt und dabei 9 Mal richtiges Vaterglück erlebt. Horst aus Friedland hat also nahezu sein halbes Leben mit Windeln wechseln, Schnullern, Einschulungen und Pubertätsproblemen zu tun gehabt.

Manchmal hielten die Ehen ein paar Jahre, eine sogar 15 Jahre. Doch irgendwann passte es nicht mehr und er verließ die Frauen. Manchmal ist dabei auch der Kontakt zu den Kindern abgebrochen. Hier versucht er immer wieder, Briefe oder Karten zu schreiben. Unterhalt hat er nach eigenen Angaben für seinen Nachwuchs immer gezahlt, für jedes einzelne seiner 9 Kinder.

rekord meiste frauen tochter CUT

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Und Kontakt steht heute zum Beispiel noch zu seiner ältesten Tochter Aline, die heute in Dresden wohnt und die er diesen Sommer besuchen will. Auch seine Jüngste hält zu ihm, Avelaine (Bild rechts), die gerade erst 20 Jahre alt ist. Sein größter Wunsch ist es, alle seine 9 Kinder einmal an einem Tisch zu versammeln und mit ihnen über die Vergangenheit zu reden. Denn lieben kann er jedes von ihnen.

Heute ist er nicht mehr verheiratet, aber seit mehreren Jahren schon in einer Partnerschaft. Eigene Kinder will er jetzt nicht mehr, dafür hat seine jetzige Partnerin 2 Kinder mitgebracht.

 

___________________________


Wer bei uns im Land hat Zuhause die meisten Krawatten im Schrank?
(nur private Haushalte)

Die Rekordanwärter:
Thomas aus Neuenkirchen bei Neubrandenburg – 104 Krawatten
Eduard aus Bobitz – 108 Krawatten
Hartmut aus Rollwitz – 124 Krawatten
Gerd aus Glasin – 172 Krawatten
Christoph aus Brüel – 174 Krawatten
Patrick aus Torgelow – 204 Krawatten
Ralf aus Stralsund – 350 Krawatten (Zwischenstand beim Zählen)
Bernd aus Schwerin – 369 Krawatten
Ralf aus Stralsund – 424 Krawatten (Ergebnis seiner Zählung)
Robert aus der Feldberger Seenlandschaft – 457 Krawatten + x
Ralf aus Stralsund – 462 Krawatten (hat noch einen Sack mit Krawatten gefunden)

krawatte2 haufen

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalter zur Stichzeit:
Robert aus Conow in der Feldberger Seenlandschaft UND Ralf aus Stralsund.

Die beiden Krawatten-Fans lagen ganz dicht beieinander. Ralf aus Stralsund hat sein „Gebot“ wenige Sekunden vor Bekanntgabe des Gewinners noch erhöht. Klar war zu diesem Zeitpunkt nur eines: das beide Herren gleich viele Krawatten gesammelt haben, ist unwahrscheinlich.

Also hat sich unser Reporter Alexander Stuth  auf den Weg nach Feldberg gemacht um dort den riesigen Krawattenhaufen von Robert zu zählen. Und tatsächlich fanden wir hier, wie vermutet, den Gewinner unserer Krawatten-Rekordjagd.

Das Ergebnis: Robert aus Conow besitzt sage und schreibe 556 Krawatten.

krawatte robert 1

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Begonnen hat seine Sammelleidenschaft vor vielen Jahren mal, als er für eine Hochzeit eine ausgefallene Spaß-Krawatte suchte. Seitdem ziehen in die Stoffbinder magisch an und er bekommt von Freunden, Kollegen und der Familie ständig Schlipse geschenkt. Natürlich auch wirklich die Ausgefallen und welche, die man nur auf Parties tragen darf!

Man könnte meinen, die seriösen Binder mit Karomuster oder Streifen trägt er zur Arbeit – der 34 jährige Single ist Außendienstler für ein Marketingunternehmen. Aber weit gefehlt: Außer fürs Foto und besondere Anlässe trägt Robert eigentlich NIE Krawatten. Aber: Krawatten binden kann unser Rekordhalter Robert aus Conowmit links.

 

 

___________________________


Welches Paar bei uns im Land trennen die meisten Zentimeter –
wobei die Frau größer sein muss als der Mann?
(verheiratet, gleicher Wohnsitz oder z.B. mit Fotos nachweisbar mindestens ein Jahr zusammen.)

Die Rekord-Anwärter:
Katja und Nico aus Bergen – 17cm, Sie: 1,81m und Er: 1,64m;
Carmen aus Blankenburg – 17cm, Sie: 1,80m und Er: 1,63m;
Christine aus Bandenitz – 18cm, Sie: 1,76m und Er: 1,62m;
Mary und Christoph aus Hagenow – 18cm, Sie: 1,70m und Er: 1,52m;
Anja und Bennet aus Neubrandenburg – 18cm, Sie: 1,86m und Er: 1,68m;
Sabine und André aus Sabow bei Schönberg – 19cm, Sie: 1,81m und Er: 1,62m;
Andrea und Daniel aus Stralsund – 23cm, Sie: 1,71m und Er: 1,48m;
Karin und Gerd aus Wustrow (Fischland-Darß-Zingst) – 24 cm, Sie: 1,80m und Er: 1,56m;

Rekord Größenunterschied

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalter:
Pia und Danny aus Rostock – 29 cm Größenunterschied
Sie: 1,89 m und Er: 1,60 m

Durch unsere Rekordjagd wissen Pia und Danny aus Rostock, dass ihr Größenunterschied nicht nur 21 sondern sogar 29 cm beträgt. Die beiden Rostocker hatten bis dato immer die Größenangaben in ihren Personalausweisen im Blick – damals waren sie 14 Jahre – jetzt sieben Jahre später ist der große Unterschied dank des Längenwachstums von Pia sogar noch gewachsen. Danny, der gelernte Verkäufer nimmt‘s mit Humor! Bester Beweis für die ungleiche Liebesbeziehung: Töchterchen Mila Melody. Und ein „größeres“ Geschenk als die fast 3-jährige Mila Melody hätte Pia ihrem Danny nicht machen können. Von uns gibt’s für das zauberhafte Paar 1.000 Euro Rekordprämie.

 

___________________________

 

Welcher Schüler von Grundschule bis Gymnasium braucht morgens am längsten zur Schule?
(Zeit von der Abfahrt zu Hause bis zum Unterrichtsbeginn)

Die Rekordanwärter:
Juliane aus Boizenburg – fährt 2 Stunden 5 Minuten mit dem Bus zur Schule;
Nancy aus Ueckermünde hat Sohn Pascal (14) angemeldet. Er braucht mit einem Schulbus-Sammeltaxi 2 Stunden und 10 Minuten von Ueckermünde bis zur Schule nach Greifswald;
Kathleens Tochter Anna (7) fährt jeden Morgen von Blücherhof in einem Sammeltaxi bis nach Neubrandenburg. Das dauert ebenfalls 2 Stunden und 10 Minuten bis zum Unterrichtsbeginn;
Jannick (14) muss von Ueckermünde bis zum Albert-Einstein-Gymnasium nach Neubrandenburg kommen. Mutti Kathrin sagt, das dauert mit dem Schultaxi 2 Stunden und 15 Minuten;
Friedrich (17) aus Jürgenstorf bei Stavenhagen geht in die „Greenhouse School“ in Graal-Müritz. Deshalb fährt er jeden Morgen um 5 Uhr mit seinem Papa nach Bentwisch bei Rostock, hat hier eine Aufenthaltspause und fährt dann weiter, um pünktlich um 8:05 Uhr im Unterricht zu sitzen. Abzüglich der selbst gewählten Anreisepause kommt er auf etwas über zwei Stunden Anreisezeit.
Doreen hat ihre Tochter Celine (10) angemeldet. Die braucht nämlich ebenfalls 2 Stunden und 15 Minuten von Groß Gievitz bis Neubrandenburg.
Kathrin hat ihren Sohn Patrick (12) angemeldet. Er braucht von Quetzin bis Schwerin mit dem Sammeltaxi jeden Morgen 2 Stunden und 30 Minuten.

patrick fertig

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Der Rekordhalter:
Patrick aus Quetzin bei Plau am See mit einer Fahrtzeit von 2 Stunden und 30 Minuten.

Wenn sein Wecker klingelt, steht eine 5 vorne auf dem Display. Und schon eine halbe Stunde später hupt der Bus vor der Tür. Um 5 Uhr 30 jeden Morgen verlässt Patrick aus Quetzin bei Plau am See das Haus. Er ist der erste Fahrgast, der in den Bus einsteigt. Über die Dörfer geht es, kleckerweise kommen immer mehr dazu. Wenn die Schüler dann endlich in unserer Landeshauptstadt Schwerin ankommen, ist er immer noch nicht am Ziel: Seine Schule ist erst die zweite, die der Sonderbus anfährt. 2,5 Stunden ist er eine Strecke unterwegs, bei starkem Verkehr kommt er sogar zu spät zum Unterricht. Und stört ihn der Fahrstress? Nein! Er fährt sogar gerne und schläft nur selten im Bus. Selbst seine Eltern bewundern seine Geduld. Und die belohnen wir nun mit einer Rekordprämie von 1.000 Euro.

 

___________________________

 

Wer bei uns im Land wohnt mit der größten Familie unter einem Dach?
(es müssen echte Verwandtschaftsverhältnisse bestehen und nachweisbar sein, ausschlaggebend für „unter einem Dach“ ist die selbe Hausnummer, sofern es sich nicht um ein größeres Mietshaus mit mehreren Parteien handelt)

Die Rekordanwärter:
Doreen aus Frauenmark bei Dargun – 5 Familienmitglieder (2 Eltern, 3 Kinder)
Katja aus Kramerhof bei Stralsund – 8 Familienmitglieder (2 Eltern, 6 Kinder)
Sandra aus Demmin – 9 Familienmitglieder (2 Erwachsene, 7 Kinder)
Manuela aus Lauterbach auf Rügen – 10 Familienmitglieder (2 Schwiegereltern, Schwager, Schwager mit Frau und zwei Kindern und Manuela mit ihrem Mann und der eigenen Tochter)
René aus Warin – 11 Familienmitglieder (2 Erwachsene, 9 Kinder)
Veronika aus Groß Luckow – 12 Familienmitglieder (2 Erwachsene, 10 Kinder)
Olaf aus Groß Krams – 16 Familienmitglieder (5 Erwachsene, 11 Kinder- und Enkelkinder)
Claudia aus Greifswald – 16 Familienmitglieder (Eltern, Schwägerin mit Mann und 3 Kindern + 2 Verlobten, Schwager mit Frau und drei Kindern und sie selbst mit ihrem Mann)

fmailie dach

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die Rekordhalter:
Zum ersten Mal haben wir zwei Rekordhalter mit jeweils 16 Familienmitgliedern: Claudia aus Greifswald (Eltern, Schwägerin mit Mann und 3 Kindern + 2 Verlobten, Schwager mit Frau und drei Kindern und sie selbst mit ihrem Mann) und Olaf aus Groß Krams bei Ludwigslust (5 Erwachsene, 11 Kinder- und Enkelkinder).

Vor erst sechs Monaten ist die Großfamilie von Olaf mit Sack und Pack (und mutmaßlich mehreren Umzugslastern) in unser schönes Land gezogen. Olaf als Familienhaupt scharrt viele Kinder und Enkelkinder um sich. Eine seiner Töchter stammt noch aus erster Ehe, seine zweite Frau wohnt mit ihm auf dem Dorf. Seine Tochter Melanie hat alleine 8 Kinder zu versorgen, jeden Morgen mit Schulbrote machen und Anziehsachen rauslegen. Wie sie das schafft? Etappenweise! Klar, dass Melanie Vollzeitmutti ist. Aber ohne die vielen Kinder kann sie sich ihr Leben gar nicht vorstellen. Streit gibt es im Hause der „Sauerbreis“ auch kaum. Stattdessen versucht die Familie, mindestens einmal am Tag zusammen zu essen – also alle 16 Mann an einem Tisch. Schön ist, dass sie sich aussuchen können, bei wem sie dann speisen!

 

___________________________

 

Wer bei uns im Land hat die älteste Blechdosen-Konserve?
(ausschlaggebend ist das Ablaufdatum/privat/Museen, Traditionsräume, etc. ausgeschlossen)

Die Rekordanwärter:
Stefanie aus Schimm bei Wismar – Fischkonserve mit Haltbarkeit bis 1995
Egon aus Stofferstorf bei Wismar – Vollkornbrot mit Haltbarkeit bis 1988
Thomas aus Waren – Vollkornbrot mit Haltbarkeit bis 1978
Egon aus Waren – Vollkornbrot mit Haltbarkeit bis 1977
Helga aus Grevesmühlen – russisches Krebsfleisch mit Haltbarkeit bis 1977
Roswitha aus Hagenow – Vollmilch mit Haltbarkeit bis 20.06.1962
Kathleen aus Wismar mit einer Makrelendose „Barther Stadtwappen“, mit Haltbarkeit bis 1975
Thomas aus Grevesmühlen, Dose Kaffee der Marke „Hills Bros Coffee“ mit Haltbarkeit bis 1950

Die Rekordhalterin:
Beata aus Ludwigslust mit einer Dose Milchreis mit Haltbarkeit bis 1944

Rekordjagd Milchreis

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Eine Dose, so schwer wie ein kleiner Hund, präsentierte Beata aus Ludwigslust unserer Reporterin Maike. Aber was steckte nur in der Dose mit der Haltbarkeit bis zum Jahr 1944? Brot, Fleisch, Fisch oder ein giftiger Stoff aus der Kriegszeit? Auf dem Äußeren der Dose fand Maike nur das Ablaufjahr, eine Inhaltsangabe hingegen fehlte. Bewaffnet mit einer Schürze, Backhandschuhen und einem Dosenöffner versuchten unsere Reporterin, Rekordjägerin Beata und ihr Neffe Pascal das Behältnis zu öffnen. Beim ersten Versuch verbog sich sogar der Dosenöffner. Dennoch gelang es den Dreien, die Dose zu öffnen und zum Vorschein trat: Weißer Milchreis. Dieser rocht sogar noch ganz gut. Unsere 1.000 Euro Rekordprämie-Gewinnerin Beata fügte hinzu, dass ihr nur noch der Zimt fehle.

 

___________________________

 

Wer bei uns im Land hat die größte natürliche Zahnlücke (zwischen den Schneidezähnen)?

Die Rekordanwärter:
Christina aus Pasewalk – 9 mm
Peter aus Schönberg – 9 mm
Kathi aus Rostock – 11 mm
Sophia aus Rostock – 12 mm
Ursula aus Rostock – 12 mm
Katharina aus Wittenburg – 13 mm
Tony aus Schwerin – 14 mm

Der Rekordhalter:
Dominik aus Groß Godems bei Parchim – 16 mm

Rekordjagd - Zahnlücke 11

zum Vergrößern auf Bild klicken…

Die 16mm große Zahnlücke begleitet Dominik aus Groß Godems bei Parchim schon seit der Grundschulzeit. Die Milchzähne waren ihm recht spät ausgefallen, nämlich erst in der dritten Klasse. Und dann zeigte sich sein Problem: Sein Körper hatte gar nicht vor neue Zähne nachzuschieben. So entstand bei ihm im Unterkiefer die größte natürliche Zahnlücke in Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist für den 18jährigen Azubi (Heizungsinstallation) immer präsent – beim Zähne putzen, beim Essen. Harte oder knusprige Sachen muss er sich vorher klein schneiden. Am liebsten isst er deshalb Nudeln und Pudding. Wenn er ein Mädel kennenlernen will, dann grinst er immer mit geschlossenem Mund und muss schon beim zweiten Date erklären, warum er so eine große Lücke hat. Deswegen will er daran was ändern. Schon jetzt trägt er eine Spange, die seine Zähne erstmal gerade richtet. Und schon im Sommer will er sich dann mithilfe der 1.000 Euro Rekordprämie Implantate einsetzen lassen, damit er wieder unbeschwert Lachen kann.

___________________________

 

R Ü C K B L I C K

Sportliche Rekorde, Sammel-Rekorde und ganz außergewöhnliche Rekorde – hier könnt ihr alle bisherigen Rekordhalter noch einmal anschauen:

Mecklenburg-Vorpommern-Rekorde von 2014 …hier
Mecklenburg-Vorpommern-Rekorde von 2013 …hier

 

S P I E L R E G E L N    I M    Ü B E R B L I C K

Jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag gegen 7:10 Uhr starten wir im „Guten Morgen“ mit Andrea Sparmann und Julian Krafftzig die Suche nach einem Mecklenburg-Vorpommern-Rekord. Jeder kann sich an der Suche beteiligen (Minderjährige nur mit Erlaubnis ihrer Erziehungsberechtigten) und Rekordhalter werden bzw. einen Rekordhalter vorschlagen. (Ergänzender Hinweis: Der potentielle Rekordhalter wird selbstverständlich aus Gründen des Datenschutzes nur öffentlich bekanntgegeben und in die Wertung aufgenommen, wenn er damit einverstanden ist und uns dies auch persönlich mitteilt.)

Meldungen werden ab 7:10 Uhr bis zum jeweils nächsten Tag um 7:10 Uhr entgegen genommen – über unsere Studio-Hotline 0381/49 78 110 (Festnetz zum Ortstarif/5-22 Uhr) oder per Mail an studio@ostseewelle.de.

Gesucht wird bei jedem Mecklenburg-Vorpommern-Rekord, der Teilnehmer mit der meisten Anzahl oder ähnliches. Im Zweifelsfall entscheidet die Jury (MO bis FR bestehend aus Andrea Sparmann, Julian Krafftzig, Ina Maria Kwiatkowski, Käpt’n Schmidt / SA bestehend aus André Schneider und dem diensthabenden Nachrichtenredakteur). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der jeweilige Rekord wird mit  1.000 Euro in bar prämiert, aber nur, wenn er für die öffentliche Berichterstattung zur Verfügung steht. Sollten nach Ablauf der 24-stündigen Rekordsuche mehrere Teilnehmer die identische Rekordhöhe vorweisen können, entscheidet das Los über den Prämiengewinner.

Der Rekord muss spätestens anschließend vom Prämiengewinner eindeutig nachgewiesen werden. Sollten sich die Angaben als unwahr erweisen, wird die Prämie nicht ausgezahlt. Alle Teilnehmer erklären sich außerdem bereit, für Sendebeiträge und Presseberichte im Rahmen der Aktion zur Verfügung zu stehen. Die Rekordhalter müssen in Mecklenburg-Vorpommern wohnen.

Bitte beachtet auch unsere allgemeinen Datenschutz- und Teilnahmeregeln …hier.

Landesrekorde Slideshow 2016a