In unserem Land laden eine Vielzahl an Tierparks zum Besuch ein. Wir haben euch auf dieser Seite eine große Übersicht erstellt. Die Einrichtungen sind alphabetisch nach Orten sortiert.

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wünscht tierischen Spaß!

 

D A M E R O W :   W I S E N T – R E S E R V A T

Foto: Landesforst MV

Seit 1957 sind auf der Halbinsel im Kölpinsee bei Damerow Wisente zu Hause. Dieses Gehege wurde aufgebaut, um eine Genreserve für die dramatisch dezimierten Wisentbestände zu erhalten. Seitdem konnten sich die Bestände wieder erholen. In Damerow sind drei Herden zu Hause. Etwa 10 Jungtiere erblicken hier jährlich das Licht der Welt. Eine weitere Attraktion ist das Rotwildgatter mit Hirsch „Heinrich“.

Die über 300 ha große Halbinsel Damerower Werder hat hervorragende Äsung und Deckung durch wechselnde Waldstrukturen mit allen heimischen Baumarten, vor allem einen hohen Anteil von Laubgehölzen. Es gibt Bruchwälder und Waldwiesen. Im Freigehege wird nur im Winter mit Heu, Kraftfutter und Rüben zugefüttert. Die Tiere in den Schaugehegen bekommen täglich um 11 Uhr und um 15 Uhr Futter.

Öffnungszeiten:
April & Mai: 10 bis 18 Uhr
Juni bis September: 10 bis 20 Uhr
Oktober & November: 10 bis 17 Uhr
Dezember: Samstag & Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 4 Euro
Gruppen (ab 15 Personen): 3 Euro
Kinder bis 12 Jahre: Freier Eintritt
Führungen je Gruppe: 30 Euro zzgl. Eintrittspreis

Adresse:
Zum Werder 5b
17194 Jabel OT Damerow

Homepage: nicht vorhanden


 

D A S S O W :   E R L E B N I S   &   T I G E R P A R K

Foto: Tigerpark Dassow

Im Mai 2003 eröffnete Deutschlands einziger Tigerpark. Hier könnt ihr fünf Tigerarten bestaunen. Aber auch Löwen, Dromedare, Lamas, Guanakos, Alpakas, Indische Laufenten, Pommerngänse, Hühner, Hasen, Owamboziegen, Zwergziegen, Ponys, Miniponys und ein Friesenhengst sind im Tigerpark zu Hause! Im großen Circus-Zelt könnt ihr den Tigern beim Training zuschauen, aber auch selber im Mitmach-Circus verborgene Talente entdecken.

Öffnungszeiten:
…hier

Eintrittspreise:
Erwachsene: 10 Euro
Kinder (3 bis 14 J.): 9 Euro
Senioren: 9 Euro
Behinderte: 9 Euro
Eingetr. Begleitperson: 9 Euro
Familienkarte (2 Erw. & 2 K.): 35 Euro
Jedes weitere Familienmitglied: 8 Euro

Adresse:
Gewerbestraße 35
23942 Dassow

Homepage: www.tigerpark.de

 

 

 


 

G R E I F S W A L D :   H E I M A T T I E R P A R K

Foto: Heimattierpark Greifswald

Auf einer ca. 3,6 Hektar großen Parkanlage, im Herzen der Universitäts- und Hansestadt Greifswalds, liegt der Heimattierpark mit seinen über 100 Tierarten. Rund um den idyllischen und stets belebten Schwanenteich findet ihr hier zwischen 400 und 500 ganz unterschiedliche Tiere. Ob es euch die Haustiere wie Esel, Schweine, Ponys, Ziegen oder Schafe angetan haben oder das liebe Federvieh, vom kleinen Zebrafinken über den Wellensittich, Pfau, Storch, Kranich, Huhn bis hin zu Uhu Uli. Ob euch Erdmännchen und Präriehunde das Herz stehlen oder euch die Waschbären, Nasenbären und Stachelschweine um die kleine Kralle wickeln. Ihr habt euch in die Kapuzineraffen auf ihrer neuen wunderschönen Affeninsel verliebt oder könnt es kaum erwarten dem Python einen Besuch abzustatten. Geht auf Tuchfühlung mit den australischen Untermietern, den Bennettkängurus.

Öffnungszeiten:
April / Oktober: 9 bis 17 Uhr
Mai bis September: 9 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 5 Euro
Kinder (ab 3 J.): 2,50 Euro
Rentner / Studenten: 3 Euro
Familienkarten (2 Erw. & 1-4 K.): 12 bis 18 Euro
Hunde: 1 Euro

Adresse:
Anlagen 3
17489 Greifswald

Homepage: www.tierpark-greifswald.de


 

G R I M M E N :   H E I M A T T I E R P A R K

Foto: Heimattierpark Grimmen

Südlich der historischen Altstadt von Grimmen, findet ihr im Stadtpark den 2,6 Hektar großen Heimattierpark mit etwa 180 Tieren in 54 Arten. Der Tierparkteich und das darauf neu errichtete Warmhaus ist das Domizil der Störche und Gänse. Bei einem erholsamen Rundgang könn ihr in aller Ruhe Emus, Shetlandponys, Guanakos, Alpakas, Waschbären, Kapuziner- und Weißbüschelaffen in ihren Gehegen beobachten. Seit jüngster Zeit widmet sich der Tierpark der Haltung und Zucht alter und vom Aussterben bedrohter Haustierrassen. Unmittelbaren Kontakt könnt ihr im Streichelgehe zu den niedlichen Zwergziegen, den rauhwolligen pommerschen Landschafen und den Kaninchen aufnehmen. Ebenso beliebt ist das mit Wollschweinen besetzte Schweinegehege. Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für alle kleinen und großen Gäste das Erdmännchengehege.

Öffnungszeiten:
April & Mai: 9 bis 17 Uhr
Juni bis August: 9 bis 18 Uhr
September: 9 bis 17 Uhr
Oktober bis März: 9:30 bis 16 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 4 Euro
Kinder (ab 3 J.): 2 Euro
Auszubildende: 2 Euro

Adresse:
von-Homeyer-Straße 4a
18507 Grimmen

Homepage: nicht vorhanden


 

I V E N A C K   :  T I E R G A R T E N   &   1 . 0 0 0 – J Ä H R I G E   E I C H E N

Foto: Landesforst MV

Der Ivenacker Tiergarten ist im gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet gelegen. Bereits seit dem 17. Jahrhundert wird in Ivenack Damwild gehalten. Auf 70 Hektar leben ca. 100 Tiere. Weil sich Wild und Mensch im gleichen Gatter befinden, ist der Eindruck der freien Wildbahn weitgehend gewahrt. Interessant ist, dass beim Damwild immer wieder schwarze und weiße Tiere geboren werden. Diese sind keine echten Albinos oder Melanos, sondern natürliche Farbspielarten.
Zum Tiergarten gehören auch die 1.000-jährigen Ivenacker Eichen. Sie sind kultur- und naturhistorischer Höhepunkt des Gebietes und Zeugen der im Mittelalter verbreiteten Landnutzungsform des Hude- (Hüte-) Waldes. Die stärkste Eiche hat einen Durchmesser von 3,49 m, eine Höhe von 35,5 m und ein Holzvolumen von ca. 180 fm. Sie ist damit die stärkste und älteste lebende Eiche Deutschlands und wahrscheinlich auch Mitteleuropas. Dank einer großzügigen Spende der Jost-Reinhold-Stiftung erstrahlt der Barockpavillon inmitten des Tiergartens seit Mai 2003 in neuem Glanz. Der Pavillon beherbergt eine interaktive Ausstellung, die euch auf eine Reise durch die Lebenszeit der Eichen entführt.

Öffnungszeiten:
ganzjährig rund um die Uhr geöffnet

Eintrittspreise:
Erwachsene: 4 Euro
Schüler (ab 12 J.): 2 Euro
Gruppen ab 15 Pers.: 3 Euro p.P.

Gruppenführung:
Gruppenführung (2-3 Stunden): 75 Euro je Gruppe
Anmeldung unter: 0173/2472166

Adresse:
Ivenacker Eichen
17153 Ivenack

Homepage: nicht vorhanden


 

S E E B A D   B A N S I N :   T R O P E N Z O O

Foto: TropenZoo

Hinter dem TropenZoo Bansin auf der Insel Usedom steht ein Konzept: artgerechte Tierhaltung, Artenschutz, Bildung und spannende Führungen werden vereint. Das Tropenhaus beherbergt 70 Tierarten mit 150 Tieren, 120 Pflanzenarten und ist der kleinste Zoo Deutschlands. Gezeigt wird dies in vielen Terrarienlandschaften, einer frei begehbaren Tropenhalle mit üppiger Bepflanzung. Im Aussenbereich sind die Vogelvolieren mit ihren farbenprächtigen Bewohnern zu finden. Beim weiteren Rundgang gelangt man zu den Tiergehegen mit Affen und anderen Kleinsäugern. Der Dschungelspielplatz und viele Verweilplätze runden den Parkspaziergang ab.

Öffnungszeiten:
April / Oktober: 10 bis 17 Uhr
Mai bis September: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 7 Euro
Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr: Freier Eintritt
Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr: 4 Euro
ermäßigter Eintritt: 6 Euro

Adresse:
Goethestr. 10
17429 Seebad Bansin

Homepage: www.tropenhaus-bansin.eu