Die aktuelle Corona-Lage hat unser Leben in vielen Berei-chen stark eingeschränkt. Keine Kita, keine Schule, geschlossene Geschäfte. Das ist eine echte Herausforderung für jeden – vor allem aber auch für Familien mit Kindern. Damit uns allen die Decke daheim nicht auf den Kopf fällt, haben wir die Ostseewelle-Tipps gegen den Lagerkoller.

Ihr habt auch Spieletipps oder weitere Anregungen? Dann schreibt an: studio@ostseewelle.de
Auf dieser Seite tragen wir Ideen zusammen, mit denen wir uns jetzt die Zeit vertreiben können.


 

WICHTIGE HOTLINES

Eltern-Stress-Telefon
Kinderschutzbund Mecklenburg-Vorpommern berät bei Spannungen in Familien

Telefon: 0385 – 47 91 570
(Mo-Fr von 14-17 Uhr)

Bundesweites Elterntelefon des Kinderschutzbundes
Telefon: 0800 – 1110550
(Mo-Fr von 9-11 Uhr sowie Di+Do von 17-19 Uhr)

„Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche
Bundesweites Sorgentelefon des Kinderschutzbundes
Telefon: 116 111
(Mo-Sa von 14-20 Uhr)


 

OSTSEEWELLE-TIPPS ZUM NACHHÖREN

Klopapier-Bowling von Uwe 1,69einhalb Worlitzer vom „Guten Morgen“

Löffel-Mikado von Steffen Mächler aus der Online-Redaktion

Osterdeko aus Salzteig herstellen von Elisabeth Reinhold aus der Redaktion

Socken-Golf von Ingo Lorenz aus der Nachrichten-Redaktion

Bücher-Limbo von Maike Bäßler aus der „Guten Morgen“-Redaktion

 


 

MALEN UND DANKE SAGEN MIT DER REGENBOGEN AKTION

Die Corona-Krise ist eine neue Situation für uns alle. Kinder können es nicht so ganz verstehen. Deshalb gibt es die Regenbogen Aktion. Kinder malen den Regenbogen aus und hängen das Bild in Fenster, auf den Balkon oder an die Tür. Beim Spaziergang sehen andere Kinder den Regenbogen und erkennen, dass alle Kinder zu Hause bleiben müssen. Die Kinder können die Regenbögen suchen und zählen. Mit den Bildern wird gleichzeitig auch ein DANKE an alle geschickt.

Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken.


 

BESCHÄFTIGUNG-TIPPS

Basteln
Ostern ist nicht weit, dafür lässt sich einiges aus Buntpapier, Eierpackungen, Joghurtbechern, Wollresten und Klebstoff werkeln.
Anleitungen findet ihr reichlich im Internet – auch für Fans von Naturmaterialen.

Bucket-Liste
Nehmt euch ein Blatt und einen Stift und erstellt eure persönliche To-Do-Liste: Wo seht ihr euch beruflich in zehn Jahren? Wann wollt ihr euren ersten Bungee-Jump erleben? Was wollt ihr noch alles erreichen und erleben? Überlegt euch all die Dinge, die ihr dann nach Corona angeht.

Bewegung
Statt Däumchen zu drehen – lasst die Hüften und die Arme kreisen und holt die Sportmatte aus der Ecke. Macht jeden Tag ein paar Übungen und die Bikinifigur kommt schneller als der Sommer. Tipps für Workouts findet ihr reichlich im web – für Anfänger und Fortgeschrittene. Also: Sport frei!

Filme – Serien – Dokumentationen
Ob Fernsehprogramm, Streaming-Angebote, Pay TV, DVD, Blu-ray oder selbst aufgenommene Sendungen – was und wie man schauen kann, die Auswahl ist gigantisch. Sogar Videorekorder und Kassetten werden jetzt wieder ausgemottet. Kinder einfach vor dem Bildschirm zu parken ist sicher nicht die beste Idee. Aber ab und an ein Film oder eine Folge der Lieblingsserie sind für mache Kids eine willkommene Belohnung, wenn z.B. der tägliche Schulstoff geschafft ist oder ganz ruhig gespielt wurde, während die Eltern eine Telefon-/Video-konferenz mit dem Chef hatten. Tipp für Singles allein zu Haus: Guckt doch mit eurem Liebsten über Facetime gemeinsam Serien oder Filme. Popcorn dazu und ab auf die Heimkino-Plätze!

Frische Luft
Sonnenlicht und Sauerstoff sind wichtig für unsere Gesundheit, also nutzt die Frühlingssonne und tankt frische Luft – ob auf Balkonien, im Garten, Park oder Wald – achtet aber auch hier darauf, Abstand zu anderen zu halten. Ob ihr einfach nur spazieren geht, die Laufschuhe oder Inliner anzieht, mit den Kindern tobt oder mal ein Workout im Freien macht – das tut gut und macht fit. Übrigens: Radfahren geht auch mit dem Hometrainer auf Balkon oder Terrasse.

Frühjahrsputz
Macht es euch schön zu Hause. Misstet mal so richtig aus – vom Kleiderschrank über Küche, Bad bis zum Keller, Dachboden, Schuppen und Garage. Beliebt ist z.B. die Ordnungsmethode Konmari von Marie Kondo. Und dann schwingt die Putzlappen und lasst den Frühlingsduft bei euch einziehen. Motiviert euch gegenseitig z.B. über fb- oder WhatsApp-Gruppen: Montag die Fenster putzen, Dienstag die Küchen-Challenge, Mittwoch ist das Bad dran usw.
Auch volle Handyspeicher und Festplatten könnt ihr jetzt super bereinigen. Alte Mails löschen, Fotos aussortieren – dabei kommen bestimmt Erinnerungen hoch, die ihr mit euren Liebsten teilen könnt.

Gärtnern
Balkon und Garten könnt ihr jetzt gemeinsam so richtig aufhübschen. Harken, Hacken, Pflanzen… wir wünschen euch viel Spaß und einen grünen Daumen.

Haustier
Mit dem Hund rausgehen, mit der Katze schmusen, dem Wellensittich Sprechen beibringen… jetzt habt ihr viel Zeit mit euren tierischen Freunden. Vielleicht könnt ihr eurem Haustier sogar einen Trick beibringen: Ob High Five, Pfötchen geben oder Slalom-Laufen, Spaß macht es garantiert!

Helfen
Mecklenburg-Vorpommern hält zusammen! In eurer Nachbarschaft oder im gleichen Haus wohnen ältere Menschen, die das größte Risiko haben, sich mit COVID-19 zu infizieren? Bietet eure Hilfe an (Einkaufen, Erledigungen, mit dem Hund rausgehen etc.). Dafür haben wir einen Aushang für das Treppenhaus entworfen. Einfach auf das Bild klicken, runterladen, ausdrucken, ausfüllen und im Hausflur aufhängen.

>>Download<<

Kochen – Backen – Grillen
Was kocht man aus dem Vorrat zu Hause und was geht schnell, wenn man zwischen Kinderbetreuung und Homeoffice jongliert? Wochenpläne können helfen, den Überblick zu bewahren und Vorkochen am Abend oder Wochenende entspannt hektische Mittagspausen. Einige vergessene DDR—Rezepte haben wir hier für euch zum Nachkochen: …hier
Wer Muße hat, kann auch endlich das geschenkte Koch- oder Backbuch durchprobieren. Und mit den ersten Sonnenstrahlen könnt ihr auch am Grill wieder richtig Gas geben. Hmm…Grillduft!

Lesen
Endlich ist Zeit, sich auf die an- und ungelesenen Bücher zu stürzen oder ein Lieblingsbuch noch einmal zu lesen. Mit Kindern steht Vorlesen auf dem Programm. Und wer neuen Lesestoff braucht: Checkt mal, ob euer Buchladen in der Nähe auch einen Onlineshop hat. Einige sind bereits HIER gelistet. Auch die Onleihe von 34 Bibliotheken in MV bietet mehr als 86.000 E-Books, Hörbücher, Hörspiele und Lernmedien – klickt …hier!

Musik
Ostseewelle an… und vieles geht leichter von der Hand. Hört euch doch mal in Ruhe durch unsere kostenlosen Musikstreams und entdeckt euren Lieblings-Musikkanal …hier!

Auch eurer CD- oder Plattensammlung könnt ihr jetzt mal wieder Beachtung schenken. Wer kann, macht selbst Musik, spielt nur für sich oder Hauskonzerte mit der ganzen Familie. Und ganz Ambitionierte bestellen sich jetzt ihr Instrument, das sie schon immer lernen wollten und legen z.B. mit YouTube-Tutorials los.

 

Spielen
Kartenspiele, Brettspiele, Puzzles, Lego, Playmobil, Schleich… jetzt wird gespielt, was die Kinderzimmer hergeben. Ganz simpel nur mit Zettel und Stift lassen sich auch: „Stadt, Land, Fluss“, „Schiffe versenken“ oder „Tic Tac Toe“ spielen – noch mehr Anregungen findet ihr z.B. …hier.
Und wer Nachschub im Spieleregal braucht, findet z.B. Anregungen …hier oder auch im Onlineshop beim Spielwarenladen um die Ecke, so wie bei den HIER aufgelisteten.

Sprache lernen
Wie oft nimmt man es sich vor: Man müsste mal das Schul-Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch… aufbessern oder eine ganz neue Sprache lernen, weil z.B. Niederlande, Dänemark oder Schweden zum Lieblingsurlaubsziel geworden sind. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, den Vorsatz in die Tat umzusetzen. Online-Tutorials und Apps helfen euch dabei zu Hause. Auf geht’s!

Schminken
Die Kinder können mit den Faschingsschminkresten Spaß haben und Frau probiert die neuesten Make-up-Trends in Ruhe aus, um auf der ersten Party nach Corona mächtig Eindruck zu schinden.

Telefonieren
Wenn wir Eltern und Großeltern schon nicht besuchen können, dann greifen wir doch einfach zum Telefonhörer. Die Freude am anderen Ende der Telefonleitung ist riesig!
Auch Streitigkeiten mit Freunden, Bekannten kann man jetzt ganz in Ruhe besprechen und aus der Welt schaffen.

 


TIPPS UNSERER HÖRERINNEN UND HÖRER

Bianca aus Neukloster: Wir haben witzige Kresse Figuren aus Eiern gemacht. Einfach die Eier mit etwas Zellstoff auslegen, befeuchten, Kressesamen drauf und stets feucht (nicht nass) halten. Gestalten kann man die Eier wie man möchte. Bereits an Tag 2 fingen die Samen zu keimen an. So ist es jeden Tag spannend zu beobachten wie die „Haare“ sprießen.

Angelika aus Zingst: Liebe Eltern, kramt doch mal eure Handarbeitserinnerungen aus, nähen, häkeln, weben und Pompoms (für Hasen oder Küken zu Ostern) herstellen ist bei Kindern sehr beliebt. Zunächst kostet das Erklären und Üben ein wenig Zeit, aber dann ist es ein Selbstläufer für einige kinderfreie Stunden, um selbst zu arbeiten. Anleitungen gibt es auch im Internet.

Hartmut aus Stavenhagen: Auch der Handballsport ist lahmgelegt. Deshalb rufen wir Stavenhagener SV von 1863 e. V. alle Freunde dieses Sports zu einer „Victorychallenges“ auf. Macht dazu einfach mit euren Fingern das Victory-Zeichen und haltet zwischen Zeige- und Mittelfinger einen Handball. Wie lange schafft ihr es? Jeder kann mitmachen und seine Challenges ins Netz posten.