Urlaubsplanung 2021

Höchste Zeit für die Urlaubsplanung 2021! Gerade zu Beginn des Jahres wird auf Arbeit gern um den Jahresurlaub gerungen. Wer nimmt wann, wie lange und wer muss auf wen Rücksicht nehmen. Doch wie im letzten Jahr schon, ist die Urlaubsplanung auch in diesem Jahr nichts einfaches - und das neben enormen Reisebeschränkungen, Quarantäneverordnungen und Corona-Risikogebieten. Da bleibt die Planungssicherheit auf der Strecke. Doch müssen wir überhaupt jetzt schon unseren Jahresurlaub beim Chef einreichen? Auf dieser Seite klären wir all eure Fragen und zeigen euch die Brückentage, mit denen ihr euren Urlaub clever legen könnt.

FRAGEN & ANTWORTEN

© Rechtsanwalt Thomas Penneke
© Rechtsanwalt Thomas Penneke
21.01.2021
Experte im Interview: Rechtsanwalt Thomas Penneke
Wir haben mit Rechtsanwalt Thomas Penneke aus Rostock gesprochen und ihm eure Fragen zum Urlaubsantrag gestellt.
Reinhören

Muss man schon zu Jahresbeginn den ganzen Urlaub verplanen?
Sich ständig ändernde Arbeitsbedingungen und schwierige Corona-Zeiten erleichtern eurem Chef und der Personalabteilung nicht gerade die Jahresplanung. Zwingen, darf euch der Chef nicht, da es dafür keine gesetzliche Regelung gibt. Allerdings kann er euch eine Frist setzen, bis wann ihr euren Urlaub abgeben müsst. Wenn ihr diese Frist verstreichen lasst, haben die Urlaubswünsche eurer Kollegen Vorrang. Euer Urlaubsanspruch bleibt natürlich bestehen.

Kann man beantragten Urlaub verschieben?
In der Corona-Pandemie kann viel unerwartetes passieren: Euer Urlaubsziel wird plötzlich zum Risikogebiet oder ihr könnt wegen einer verhängten Quarantäne nicht aus eurer Wohnung? Grundsätzlich gilt: Ist der Urlaub einmal genehmigt, findet dieser auch wie ausgemacht statt. Ihr habt natürlich immer die Möglichkeit auf die Kulanz eures Chefs zu hoffen und zu versuchen eine gemeinsame Lösung zu finden.

Darf der Chef den genehmigten Urlaub wieder zurücknehmen?
Bei der Planungssicherheit können Krankschreibungen immer wieder zu Problemen führen. Normalerweise seid ihr als Arbeitnehmer im Vorteil. Allerdings müsst ihr zwischen einem geplanten und einem bereits angetretenen Urlaub unterscheiden. Habt ihr euren Urlaub "nur" geplant, dann muss der Arbeitgeber einen dringenden Grund vorweisen können, um euren Urlaub zu streichen. Seid ihr bereits im Urlaub, hat euer Chef eigentlich keine Chance, euch zurück zu holen. Es sei denn, die Existenz des Unternehmen hängt davon ab. Der Arbeitgeber kommt aber in jedem Fall für die euch entstandenen Unkosten auf.

BRÜCKENTAGS-PLANUNG
Mit den sogenannten „Brückentagen“ habt ihr die Möglichkeit, euren Urlaub möglichst lang auszudehnen und könnt zudem Urlaubstage sparen. Wir haben ein paar Anregungen für eine clevere Urlaubsplanung 2021.

Viele Feiertage fallen 2021 auf ein Wochenende
2021 fallen viele Feiertage leider auf ein Wochenende. Zum Beispiel der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag liegen in diesem Jahr auf Samstag und Sonntag und der Tag der Deutschen Einheit sowie Reformationstag fallen auf einen Sonntag.

Urlaub nehmen am/vomUrlaubstage einsetzenFreie Tage
Jahreswechsel 2020/2021

28.12.20 bis 03.01.214 Urlaubstage7 Tage frei
Ostern

29.03.21 bis 01.04.214 Urlaubstage9 Tage frei
29.03.21 bis 09.04.218 Urlaubstage16 Tage frei
06.04.21 bis 09.04.214 Urlaubstage10 Tage frei
Christi Himmelfahrt

10.05.21 bis 12.05.213 Urlaubstage6 Tage frei
10.05.21 bis 14.05.214 Urlaubstage9 Tage frei
14.05.211 Urlaubstag4 Tage frei
Christi Himmelfahrt + Pfingsten

10.05.21 bis 21.05.219 Urlaubstage17 Tage frei
14.05.21 bis 21.05.216 Urlaubstage12 Tage frei
Pfingsten

17.05.21 bis 21.05.215 Urlaubstage10 Tage frei
25.05.21 bis 28.05.214 Urlaubstage9 Tage frei
Jahreswechsel 2021/2022

27.12.21 bis 31.12.215 Urlaubstage9 Tage frei

Noch mehr Aktuelles aus dem Programm

undefined
Live-Stream
Audiothek