Rund 1,4 Millionen Menschen aus unserem Land waren am vergangenen Sonntag, 25.05.14, zur Europa- und Kommunalwahl aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,5 Prozent.Im EU-Parlament ist unser Land künftig mit drei Abgeordneten vertreten: Werner Kuhn (CDU), Iris Hoffmann (SPD) und Arne Gericke aus Tessin bei Rostock (Bundesvorsitzender der Familien-Partei).

Bei der Landratswahl in Nordwestmecklenburg gab es keine klare Entscheidung, hier treten am 15.06.14 Kerstin Weiss (SPD) und Gerhard Rappen (CDU) zur Stichwahl an.

Die genauen Ergebnisse zur Kommunalwahl findet ihr ….hier

Die genauen Ergebnisse zur Europawahl in unserem Land findet ihr ….hier

 

 

WER WURDE GEWÄHLT?

Bei der Europawahl die Mitglieder des Europa-Parlaments. Dort wird Deutschland künftig nur noch 96 statt bisher 99 Sitze haben.

Bei der Kommunalwahl die Mitglieder der Gemeinde- und Stadtvertretungen, die ehrenamtlichen Bürgermeister, die Mitglieder der Kreistage und in Nordwestmecklenburg auch ein neuer Landrat. Dieses Amt muss neu besetzt werden, nachdem Birgit Hesse (SPD) Anfang Januar zur Sozialministerin berufen worden war.

WER DURFTE WÄHLEN?

In Mecklenburg-Vorpommern sind 1,35 Millionen Wahlberechtigte ab einem Alter von 18 Jahren zur Teilnahme an der Europawahl aufgerufen.

Die Zahl der Wahlberechtigten zur Kommunalwahl ist mit 1,38 Millionen um gut 30 000 höher. Anders als bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen beträgt das Mindestwahlalter 16 Jahre.

WIE WURDE GEWÄHLT?

Bei der Europawahl mit einer Stimme. Jeder Wähler kann bei nur einer der 24 zugelassenen Parteien sein Kreuzchen machen. Wer dann ins Europa-Parlament einzieht, ist von der Stimmenzahl für die Partei bundesweit und vom Platz des Bewerbers auf der parteiinternen Liste abhängig. Kleine Parteien haben in diesem Jahr größere Chancen auf Mandate, weil die deutsche Drei-Prozent-Hürde bei Europawahlen als verfassungswidrig eingestuft und abgeschafft wurde.

Bei der Wahl der Gemeinde- und Stadtvertretungen sowie der Kreistage hat jeder Wähler jeweils drei Stimmen. Diese können nach eigenem Ermessen einem Kandidaten gegeben oder auf mehrere verteilt werden, auch über Parteigrenzen hinweg.

Die Stimmzettel können am Wahltag von 8 bis 18 Uhr in den Wahllokalen in die Urnen geworfen werden, konnten aber auch schon per
Brief verschickt werden. Die Postsendungen müssen aber bis zum Schließen der Wahllokale vorliegen.


AKTUELLE MELDUNGEN

zur Kommunalwahl 2014 bei uns in Mecklenburg-Vorpommern findet ihr auch …HIER.

 

A L L E    F A K T E N    Z U R    E U R O P A W A H L

Vom 22.05. bis 25.05.14 fanden in den Mitgliedstaaten der EU die Europawahlen statt. Diesen Sonntag konnten wir in Deutschland unsere Stimmen abgeben. Gewählt wurde das Europäische Parlament für die kommenden fünf Jahre. Gewählt wurden insgesamt 751 Europa-Abgeordnete, die die Interessen der 507 Millionen Europäerinnen und Europäer vertreten sollen. Die Bevölkerungsgröße der einzelnen Mitgliedsstaaten bestimmt die Anzahl der Abgeordneten – aus den „kleinsten“ EU-Staaten kommen sechs Europa-Abgeordnete, die mit Abstand meisten Europa-Abgeordneten kommen aus Deutschland (96). In unserer interaktiven Wahlgrafik findet ihr die Wahlergebnisse der letzten Europawahl 2009, die aktuelle Sitzverteilung der Fraktionen in den EU-Staaten, Umfragenergebnisse und selbstverständlich auch alle aktuellen Ergebnisse nach der Europawahl am 25.05.14.