Sonnenfinsternis 2015 wirwarendabeiAlle Astronomie-Fans haben am Freitagvormittag, 20.03.15, bei uns im Land ein relativ seltenes  Naturspektakel verfolgen können – eine teilweise Sonnenfinsternis. Höher im Norden – im Nordatlantik und am Nordpol – wurde daraus sogar eine totale Sonnenfinsternis zum Beispiel in Spitzbergen (Norwegen) und auf den zu Dänemark gehörenden Färör-Inseln.

Besser als vorhergesagt: In ganz Mecklenburg-Vorpommern ist die Sonnenfinsternis am Freitagvormittag zwischen halb 10 und 11 Uhr zu beobachten gewesen. Nur an den Küsten störten ein paar Schleierwolken. Am Vormittag verschwand die Sonne im Land teilweise – maximal zu 82 Prozent – hinter dem Mond.

Am Strand von Warnemünde beobachteten Spaziergänger bei strahlendem  Sonnenschein mit Schutzbrillen das Himmelsspektakel. Mit dem Höhepunkt der Sonnenfinsternis um 10.47 Uhr wurden sie plötzlich in dichten Nebel gehüllt, wie ein Fotograf berichtete. Für mindestens zehn Minuten sei es mit der guten Sicht vorbei gewesen.

Im Binnenland wurde das Sonnenlicht spürbar fahler. Der Weltraumphysiker Michael Danielides verfolgte in der Sternwarte im Wasserturm Demmin mit rund 50 Schülern sowie unserem Reporter Karsten Herzog die Sonnenfinsternis. „Wir haben sie beobachtet und auch gefühlt“, sagte er. Während des Maximums sei es zu einem Temperaturabfall von fünf bis sieben Grad gekommen, schätzte er. Die Schüler seien begeistert und völlig bei der Sache gewesen. Am Abend sollte es für jene, die die Sonnenfinsternis verpasst haben, einen aufgezeichneten Rückblick mit Ansichten des Phänomens geben. Auch in den Sternwarten Schwerin, Rostock und Greifswald beobachteten Besucher mit dem Fernrohr oder durch Schutzbrillen das Naturereignis.

Vielerorts hielten Menschen kurz in ihrer Arbeit inne, um zum Himmel zu schauen. Am Landgericht Neubrandenburg  unterbrach Richter Carl Christian Deutsch für eine halbe Stunde die Verhandlung gegen vier Rocker wegen bandenmäßigen Drogenhandels – gerade als der Staatsanwalt sich zu seinem Plädoyer erhoben hatte. Nicht alle folgten Deutsch ins Freie, um die Sonnenfinsternis zu sehen. Die Verteidigung meinte lapidar, eine Sonnenfinsternis beim Plädoyer wäre ohnehin ein schlechtes Omen gewesen.

Vom Dach des Schweriner Schlosses schauten einige Landtagsmitarbeiter durch das Glas eines Schweißerschutzschirmes in den Himmel. Er habe sich das Glas von den Haustechnikern geliehen, weil keine Sonnenfinsternis-Schutzbrillen mehr zu bekommen gewesen seien, sagte der Referatsleiter für Veranstaltungen, Werner Rudolph. Bemerkenswert fand er, dass die Wasservögel auf dem See während der Teilfinsternis ganz still wurden. Die Spatzen im Stadtzentrum ließen sich von dem Himmelsphänomen nicht beeindrucken.

Bei den Optikern waren Schutzbrillen ausverkauft. Zunächst hatte wegen schlechter Wetterprognosen kaum jemand eine haben wollen, wie Optiker Hannes Werner in Rostock sagte. Zu Wochenbeginn rechnete er nicht damit, seine 80 Brillen noch loszuwerden. Am Freitag sagte er: „Wir hätten 200 mehr verkaufen können.“

Eine solch ausgedehnte teilweise Sonnenfinsternis wird es in unseren Breitengraden erst wieder im Jahr 2026 geben. Eine totale Sonnenfinsternis über Deutschland ist noch seltener: Die letzte gab es 1999 – die nächste erst im Jahr 2081. Dafür gibt es schon am 28.09.15 eine Mondfinsternis über unserem Land.

 

B I L D E R    U N S E R E R   H Ö R E R I N N E N   &   H Ö R E R

Ihr habt uns zahlreiche Fotos von der Sonnenfinsternis geschickt. Vielen Dank dafür! Hier ein paar Impressionen. Weitere Bilder auch auf unserer Facebook-Seite …hier.

Aufgenommen von Michael aus dem Ostseebad Sellin.

Aufgenommen von Michael aus dem Ostseebad Sellin.

Beobachten der Sonnenfinsternis vom Dach der Demminer Sternwarte

Beobachten der Sonnenfinsternis vom Dach der Demminer Sternwarte

Sogar aus Hamburg haben wir tolle Fotos bekommen. Dieses wurde von Mirko aufgenommen.

Sogar aus Hamburg haben wir tolle Fotos bekommen. Dieses wurde von Mirko aufgenommen.

Auch Hartmuth, Vater von unserer Andrea Sparmann aus dem "Guten Morgen", hat uns ein Foto geschickt.

Auch Hartmuth, Vater von unserer Andrea Sparmann aus dem „Guten Morgen“, hat uns ein Foto geschickt.

 

 

A C H T U N G :   S C H A U T   N I C H T   M I T   B L O ß E M   A U G E   I N   D I E   S O N N E

Wenn ihr eine Sonnenfinsternis beobachtet, solltet ihr vorsichtig sein. Man sollte niemals mit bloßem Auge oder mit einem ungefilterten Fernglas oder Teleskop direkt in die Sonne schauen. Dies kann zu gravierenden Augenschäden oder sogar bis zur Erblindung führen. Für die Beobachtung mit bloßem Auge sind Sonnenfinsternisbrillen erforderlich. Diese bekommt ihr normalerweise bei jedem Optiker – jedoch sind die Bestände fast alle aufgekauft. Wie ihr eure Augen alternativ schützen könnt, haben wir euch in einem Beitrag zusammengefasst:

 

Sonnenfinsternis wetteronline2

 

Zurück zur Startseite: …hier