Mit 150.000 Hörerinnen und Hörern in der Durchschnittsstunde (Mo-Fr 6-18 Uhr) bleibt Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern das mit Abstand meistgehörte Privatradio in Mecklenburg-Vorpommern. Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem Zuwachs von 18.000 Hörern. Der Abstand zum direkten Mitbewerber Antenne MV (97.000 Hörer pro Durchschnittsstunde Mo-Fr 6-18 Uhr) konnte deutlich ausgebaut werden. Gesamtmarktführer in Mecklenburg-Vorpommern ist weiterhin NDR 1 Radio MV – allerdings erreicht das öffentlich-rechtliche Programm hauptsächlich ältere Hörerinnen und Hörer. In der Zielgruppe der jungen Erwachsenen im Alter zwischen 14 und 59 Jahre bleibt Ostseewelle wie schon in den vergangenen Jahren die klare Nummer 1 im Land.

Guten-Morgen-Moderator Uwe Worlitzer: „Toll, dass immer mehr Menschen aus unserem Land jeden Morgen mit uns aufstehen und dann den ganzen Tag lang ihre Lieblingsmusik bei Ostseewelle genießen. ‚Dankeschön‘ an die besten Hörerinnen und Hörer der Welt!“

Chef vom Dienst Axel Prokof: „Ostseewelle ist und bleibt eine wichtige Stimme für unser schönes Bundesland. Unsere Nachrichten widerspiegeln das Leben bei uns in Mecklenburg-Vorpommern. Unsere Hörer können sich darauf verlassen, dass sie mit Ostseewelle immer top-aktuell informiert sind. Beim tragischen Eurofighter-Unglück vor wenigen Wochen über der Seenplatte wurde Ostseewelle sogar weltweit als Informationsquelle zitiert – bei der BBC oder CNN genauso wie in der New York Times.“

Verkaufs- und Marketingleiter Wolfgang Kaiser: „Die jüngste Media-Analyse ist für unsere Partner und Werbekunden ein weiterer Beleg für die Verlässlichkeit von Ostseewelle. Seit vielen Jahren überzeugt das Programm mit einer überdurchschnittlich hohen Akzeptanz bei den Hörerinnen und Hörern.“

Arne Simon, verantwortlich für die Digitalaktivitäten: „Die aktuellen Radioquoten reihen sich erfreulicherweise ein in die schon seit Juni vorliegenden Ergebnisse der ma IP Audio, die die Nutzerzahlen der digitalen Kanäle misst. Auch hier ist Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ein besonders beliebtes Programm. Unser Livestream ist das meistgeklickte Webradio unter allen ostdeutschen Landessendern.“

Programmchef Tino Sperke: „Ein großes Dankeschön geht an unsere treuen und neuen Hörerinnen und Hörer. Stolz bin ich aber auch auf unser gesamtes Team. Das gute Abschneiden bei der Media-Analyse ist uns zugleich eine Verpflichtung weiter daran zu arbeiten, jeden Tag ein noch besseres Programm mit viel Musik und aktuellen Infos für unser Land zu gestalten.“

 

ZAHLEN & FAKTEN IM ÜBERBLICK

Tagesreichweite | Hörer gesamt ab 14 Jahre | Mo-Fr in Mecklenburg-Vorpommern

NDR 1 Radio MV 389.000 (0 zur ma 2019 Audio I)
Ostseewelle 338.000 (+23.000)
Antenne MV 259.000 (-4.000)
NDR 2 176.000 (-2.000)
N-Joy 140.000 (-11.000)

 

Tagesreichweite | Hörer gesamt ab 14 Jahre | Mo-So in Mecklenburg-Vorpommern

Ostseewelle 320.000 (+15.000)
Antenne MV 261.000 (+3.000)
NDR 2 158.000 (-6.000)
N-Joy 120.000 (-9.000)

 

Marktanteile | Hörer gesamt ab 14 Jahre | Mo-Fr in Mecklenburg-Vorpommern

NDR 1 Radio MV 27,1 % (-1,8 zur ma 2019 Audio I)
Ostseewelle 24,1 % (+3,1)
Antenne MV 14,0 % (+1,3)
NDR 2 9,7 % (+1,4)
N-Joy 3,9 % (-0,7)

 

Marktanteile | Hörer gesamt ab 14 Jahre | Mo-So in Mecklenburg-Vorpommern

NDR 1 Radio MV 26,4 % (-1,3 zur ma 2019 Audio I)
Ostseewelle 22,8 % (+0,9)
Antenne MV 14,9 % (+1,7)
NDR 2 9,4 % (+1,2)
N-Joy 3,8 % (-0,8)

 

Marktanteile | Hörer 14-49 Jahre | Mo-Fr in Mecklenburg-Vorpommern

Ostseewelle 36,0 %
Antenne MV 14,5 %
NDR 2 11,4 %
NDR 1 Radio MV 8,5 %
N-Joy 7,6 %

 

Marktanteile | Hörer 14-49 Jahre | Mo-So in Mecklenburg-Vorpommern

Ostseewelle 35,1 %
Antenne MV 14,9 %
NDR 2 10,9 %
NDR 1 Radio MV 8,9 %
N-Joy 7,7 %

 

Weitester Hörerkreis (vier Wochen | Hörer gesamt ab 14 Jahre | Mo-So in Mecklenburg-Vorpommern)

NDR 1 Radio MV 831.000 (-13.000 zur ma 2019 Audio I)
Ostseewelle 820.000 (+13.000)
Antenne MV 799.000 (-12.000)
NDR 2 602.000 (-33.000)
N-Joy 448.000 (+3.000)

Quelle: ma 2019 Audio II | Weitere Informationen unter www.agma-mmc.de oder www.reichweiten.de

Für die Media-Analyse werden zwei Mal im Jahr bundesweit rund 70.000 deutschsprachige Bürger ab 14 Jahren nach ihren Hörergewohnheiten befragt, davon in Mecklenburg-Vorpommern etwa 2.100. Die dabei ermittelten Daten sind Grundlage für die Preise der Radiowerbung. Im Schnitt hören die Deutschen täglich mehr als vier Stunden Radio.


 

Jetzt zum Sommer haben wir natürlich auch die passende Musik für euch. Hört mal rein in unseren Musikkanal „Sommer Hits“!