Es ist die verrückteste Camping-Aktion des Jahres: Das große STRANDKORB-CAMPING von Höffner und Ostseewelle! Einfach drei Tage und Nächte (14.-16.09.18) im Strandkorb campieren und einen von 20 Höffner-Gutscheinen im Wert von 1.500 Euro gewinnen!

Für zwei der 20 Strandkörbe haben wir exklusive Wildcards unter euch Ostseewelle-Hörern verlost.

Alle unerschrockenen Strandkorb-Camper haben durchgehalten und seit Freitagnachmittag 48 Stunden vorm Höffner Möbelhaus in Rostock-Bentwisch „Camp“iert. Für alle Strandkorb-Camper gibt es damit einen 1.500 Euro-Höffner-Gutschein. So macht Campen Spaß!

Alle Infos und die Spielregeln …hier

Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte beachtet auch unsere allgemeinen Datenschutz- und Gewinnspielregeln …hier.

 

U N S E R E   W I L D C A R D   G E W I N N E R

Katja aus Mandelshagen
Felix aus Rostock

 

B I L D E R   V O M   S T R A N D K O R B – C A M P I N G

Felix aus Warnemünde haben die kalten Nächte ganz schön zugesetzt. Den Gutschein teilt er sich mit seiner Mama.

Katja aus Mandelshagen bei Rostock hat das sogar Spaß gemacht. Vom Gutschein holt sie sich neue Terassenmöbel!

Katja aus Mandelshagen ist startklar

Felix aus Rostock hat sich gut vorbereitet

So sieht der Platz für die Wildcard Gewinner aus

Spiele gegen die Langeweile sind vorbereitet


Zur Livecam geht’s…hier

 

H Ä U F I G   G E S T E L L T E   F R A G E N

Was ist das für ein Strandkorb?
Es sind handelsübliche Strandkörbe für 2 Personen, so wie ihr sie bei uns an der Küste überall seht.

Wie groß ist ein Wettbewerbsfeld – die Fläche, auf der der Strandkorb steht?
Das Bewegungsfeld für jeden Teilnehmer ist ca. 4 x 2 Meter groß.

Was können sich Strandkorb-Camper in den Strandkorb mitnehmen?
Ihr könnt euch alles was euch zum Durchhalten motiviert und für mehr Bequemlichkeit sorgt mitnehmen bzw. von Familie oder Freunden bringen lassen: Handy, Radio, Bücher, Kissen, persönliche Medikamente… etc. Bedingung: Von den Gegenständen darf keine Gefahr ausgehen und sie müssen in euer Wettbewerbsfeld passen.

Gibt es einen Stromanschluss auf dem Wettbewerbsfeld / am Strandkorb?
Nein. Handys und Akkus könnt ihr aber vor Ort aufladen. Möbel Höffner übernimmt keine Haftung für eure Geräte.
Unser Tipp: Bittet eure Familie und Freunde, eure Geräte bei Bedarf wieder aufzuladen.

Wie oft und wie lange dürfen sich Strandkorb-Camper eine Vertretung organisieren, wenn sie z.B. auf Toilette müssen oder Duschen wollen?
Ihr könnt euch beliebig oft eine Vertretung organisieren. Auch die Dauer der Vertretung ist nicht begrenzt.

Müssen sich die Teilnehmer ihr Essen und Getränke selbst mitbringen?
Eine Grundversorgung – Frühstück, Mittag, Abendessen – wird gestellt. Wenn ihr darüber hinaus Wünsche habt, könnt ihr euch z.B. von Freunden, Bekannten versorgen lassen.

Gibt es im Strandkorb einen Schlafsack oder Bettzeug für die Nacht?
Nein. Ihr dürft euch dies aber gern mitnehmen oder von jemandem bringen lassen.

Welche sanitären Anlagen gibt es für die Teilnehmer?
Toiletten- und Duschcontainer stehen zur Verfügung.

Dürfen Strandkorb-Camper aktiv vertrieben werden, um sich ggf. selbst noch einen Platz zu sichern?
Nein. Es herrscht Fairplay. Nur wenn ein Teilnehmer von sich aus aufgibt oder sein Feld verlässt ohne eine Vertretung darauf zu haben, kann das Feld neu besetzt werden. Es darf kein Camper vertrieben oder vergrault werden.

Die Wettbewerbsleitung vor Ort steht euch bei weiteren Fragen zur Verfügung und entscheidet bei Unklarheiten.

 

U N S E R   A K T I O N S P A R T N E R

Zur offiziellen Homepage von Höffner in Rostock-Bentwisch geht’s …hier