Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bleibt der beliebteste Musikstreaming-Anbieter aus unserem Bundesland. In der am 07.03.18 veröffentlichten Media-Analyse 2018 IP Audio I wurden für die 10 Webkanäle insgesamt 1.199.653 Aufrufe im Monatsdurchschnitt (Viertes Quartal 2017) gezählt. Allein der Livestream von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern (Simulcast) kommt auf durchschnittlich 999.210 Sessions pro Monat und wird damit übers Internet so oft aufgerufen wie kein anderes ostdeutsches Landesprogramm (ohne Berlin). Zum Vergleich: Die Simulcast-Angebote von ANTENNE MV und NDR1 Radio MV kommen auf 198.848 bzw. 554.531 Sessions/Monat.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt/Main, hat am Mittwoch, 07.03.18, neue Leistungszahlen zur Webradio-Nutzung veröffentlicht. Diese dokumentieren die Streamingabrufe im vierten Quartal 2017 über alle Empfangswege (z.B. stationäres/mobiles Web, WLAN-Radio, externe Player, Radionutzung über Apps ).

Von den neun Musikstreaming-Kanälen sind die Angebote „Schlager-Hits“, „80er Hits“ und „Brandneue Hits“ am beliebtesten.

Das kostenlose Streaming-Angebot ist weltweit über die Smartphone-App und die Internetseite www.ostseewelle.de zu empfangen.

Quelle: ma 2018 IP Audio I | www.agma-mmc.de