Andere Bundesländer wie Niedersachsen oder Bayern haben bereits eine eigene Hymne für ihr Bundesland – ein sogenanntes Landeslied. Nun soll auch unser Land endlich eins bekommen. Beim Wettbewerb „So klingt Mecklenburg-Vorpommern“ sind mehr als 150 Vorschläge bei Heimatverband eingegangen. Eine Jury hat eine Vorauswahl getroffen – vier Vorschlägen, allesamt getragene, feierliche Hymnen, stehen jetzt zur Abstimmung für das neue Landeslied für Mecklenburg-Vorpommerns. Das Voting des Heimatverbandes läuft bis zum 25.03.19. Am 10.04.19 wird das Siegerlied dann im Stralsunder Theater vorgestellt. Die Mecklenburg-Vorpommern-Hymne soll später bei offiziellen Anlässen und Feierlichkeiten gesungen werden.

In der Abstimmung sind:
„Mein Mecklenburg-Vorpommern“
von Kally Darm aus Tessin bei Boitzenburg;
„Mecklenburg-Vorpommern-Hymne“
von Ditte Clemens und Gerald Uhlendorf aus Güstrow und Bülow;
„Mein Mäkelbörg Vörpommern“
von Gerd Brummund aus der Nähe von Neubrandenburg;
„Sei gegrüßt mein Heimatland“
von Wolfgang Bernstein, der in Rostock geboren wurde und jetzt in Eisenhüttenstadt lebt.

 

>>>HIER GEHT’S ZUR ABSTIMMUNG DES HEIMATVERBANDES<<<