28. Juni 2022 – dpa

Kommunen

Punk-Lage in Westerland entspannter: Absperrung abgebaut

Die Absperrungen rund um einen bei Punks auf Sylt beliebten Brunnen in Westerland sind nach wenigen Tagen wieder entfernt worden. «Die Situation hat sich über das Wochenende weiter entspannt, daher wurde der Zaun rund um den Wilhelminenbrunnen zurückgebaut», teilte der Bürgermeister der Gemeinde Sylt, Nikolas Häckel, der dpa auf Anfrage mit. Es handele sich rund um den Wilhelminenbrunnen um eine dynamische Lage. «Unsere Maßnahmen werden stets tagesaktuell an diese Dynamik angepasst.» Man beobachte die Situation und werde situativ weiterhin angemessen reagieren. Zuvor hatte das «Hamburger Abendblatt» berichtet.

Die Einführung des 9-Euro-Tickets hat dazu geführt, dass viele Punks auf die Nordseeinsel reisen, dort sorgen sie vornehmlich in Westerland oft für Ärger. Häckel sagte vor einigen Tagen, der Frust von Hauseigentümern, Gastronomen und Gewerbetreibenden und auch der wirtschaftliche Schaden seien groß.

Weitere Nachrichten aus Hamburg & Schleswig-Holstein

Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

undefined
Live-Stream
Audiothek