Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ist weiterhin mit großem Abstand das beliebteste Privatradio im Land! Das ist das Ergebnis der aktuellen Media-Analyse vom 09.03.11. Direkte Vergleiche mit den bisherigen Hörerzahlen sind nicht möglich, da es diesmal umfassende Neuerungen bei der Ermittlung der Hörerzahlen gegeben hat.

177.000 Hörer pro Durchschnittsstunde* schalten von Montag bis Freitag das erfolgreiche Programm ein. Der Abstand von 83.000 Hörern zum zweitplatzierten Privatradio beweist, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern seine jahrelange Spitzenposition souverän behauptet hat. Fast eine Dreiviertel-Million Menschen sind täglich mit uns „auf Sendung“ (Hörer pro Tag Mo-Fr: 703.000 Hörer). Bei den Hörern bis 60 Jahre ist Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern der beliebteste Tagesbegleiter bei uns im Land – ebenfalls deutlichem Abstand vor allen anderen Programmen.

Geschäftsführer und Programmchef Tino Sperke ist erleichtert: „Es gab doch eine gewisse Ungewissheit, wie sich die neue Ausweisung der Radionutzungsdaten, aktuell separiert nach Montag bis Freitag sowie Samstag und Sonntag, auf die Hörerzahlen auswirken würde. Doch Professionalität und Engagement setzen sich durch. Mein Team hat erneut seine Klasse bewiesen und die Hörer haben uns mit ihrem Einschalten belohnt. Für ihre jahrelange Treue danken wir ihnen herzlich. Dennoch wird es eine umfassende Analyse der Zahlen geben und wir werden schauen, wo wir es noch besser machen können.“

Exzellente Zahlen auch in der für Werbeagenturen wichtigen  Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen: Mit 131.000 Hörern** pro Durchschnittsstunde liegt Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern an den Werktagen mit 73.000 „Zählern“ vor Antenne Mecklenburg-Vorpommern. Verkaufsleiter Wolfgang Kaiser ist sehr zufrieden: „Es war bekannt, dass die Radionutzung sich deutlich an Werktagen und Wochenendtagen unterscheidet. Dies ist aber bisher in den Zahlen nicht deutlich geworden. Durch die neue Ausweisungsform wird sie präziser abgebildet. Mit unseren aktuellen Zahlen beweisen wir es: Wir sind und bleiben ein verlässlicher Partner für unsere Werbekunden.“

* Quelle: ma 2011 Radio I, D-Std., 6-18 Uhr, Mo.-Fr., Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre
** Quelle: ma 2011 Radio I, D-Std., 6-18 Uhr, Mo.-Fr., 14-49, Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre

Das gesamte Team von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern
bedankt sich für eure Treue!

—————————————————————————-

H I N T E R G R U N D

Die Media-Analyse (MA) weist seit 1972 regelmäßig die Hörerzahlen der deutschen Radiosender aus. Für die Sender ist die Untersuchung in zweierlei Hinsicht wichtig: Einmal werden aufgrund der Hörerzahlen die Preise für Werbespots festgelegt, die für die Privatsender die einzige Einnahmequelle sind. Zum anderen gibt die Erhebung auch Sendern ohne Werbung Aufschluss darüber, wie das Programm bei Hörern ankommt.
Insgesamt wurden für die am Mittwoch, 09.03.11, veröffentlichte „MA 2011 Radio I“ rund 65 000 Deutsche und hier lebende Ausländer mit deutschen Sprachkenntnissen befragt – ab dem Alter von zehn Jahren. Zur Auswahl standen mehr als 100 Radiosender. Die Befragungen liefen über mehrere Monate hinweg. Die Hörfunk-MA wird zweimal im Jahr im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA) in Frankfurt erstellt. Rund 260 Firmen aus der Werbe- und Medienwirtschaft sind in der Organisation vertreten.