Musik und Sachen, die Spaß machen

Musik und Sachen, die Spaß machen

Die meiste Musik und Sachen, die Spaß machen - das ist "Der Gute Morgen" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Andrea Sparmann und Julian Krafftzig sorgen zwischen 5 und 10 Uhr dafür, dass ihr entspannt und mit allen wichtigen Informationen versorgt in den neuen Tag starten könnt.
Dank euch sind wir: Das Mitmachradio

Dank euch sind wir: Das Mitmachradio

Viele Wege führen zu Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern: Dank WhatsApp, Facebook & Co. könnt ihr das Programm aktiv mitgestalten. Schickt uns einfach Nachrichten, Videos oder Bilder. Nur dank euch sind wir so auch das Mitmachradio Nr. 1 bei uns im Land!
Von Rügen bis zur Müritz alles im Blick

Von Rügen bis zur Müritz alles im Blick

Was ist gerade am Hafen von Waren/Müritz los? Wie ist das Wetter in unserer Landeshauptstadt Schwerin? Wie hoch schlagen die Wellen an der Seebrücke in Ahlbeck? Hier könnt ihr nachsehen, was aktuell gerade los ist. Hier findet ihr die besten Webcams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Klickt mal rein!
Von "80er Hits" bis "Brandneue Hits"

Von „80er Hits“ bis „Brandneue Hits“

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bietet euch ab sofort noch mehr Vielfalt in der Musik! Ab sofort könnt ihr über unsere Internetseite und unsere kostenlosen Apps sieben zusätzliche Musik-Kanäle empfangen. Von "80er Hits" über "90er Hits" "Brandneue Hits" oder "Deutsche Hits" ist für jeden Musik-Geschmack etwas dabei.
Schreibt uns, was ihr bei uns hören wollt

Schreibt uns, was ihr bei uns hören wollt

Täglich erreichen uns hunderte Musikchef-E-Mails - und das ist gut so! Mit euren Wunschhits sorgt ihr dafür, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wirklich "Alle aktuellen Hits und die größte Vielfalt mit der meisten Musik" spielen kann. Jeden Tag ab 19 Uhr legen wir eine Extra-Schicht ein!
Nachrichten-Ticker
  • Solar-Fabrik Wismar stellt Produktion endgültig ein
    Freiburg/Wismar (dpa/mv) - Endgültiges Aus für die Solar-Fabrik in Wismar. Das Werk wird zum 30. November den Betrieb vollständig einstellen, wie das insolvente Mutterunternehmen in Freiburg am Freitag mitteilte. Damit bleibt auch der letzte Rettungsversuch ohne Erfolg. Die verbliebenen Mitarbeiter in Wismar würden zum 1. Dezember in eine Transfergesellschaft übernommen. Ende Juni sei bereits die Solar-Fabrik AG i.l. in Freiburg stillgelegt worden, sagte eine Sprecherin. Vor etwa einem Jahr hatte die Solar-Fabrik AG in Freiburg den Wismarer Standort mit damals 140 Beschäftigten übernommen und die Produktionen bei teilweiser Kurzarbeit fortgeführt. Anfang 2015 aber musste das Unternehmen Insolvenzantrag stellen, kurz darauf auch für die hundertprozentige Tochtergesellschaft in Wismar. Die einst boomende Solar-Industrie hat in den Deutschland in den zurückliegenden Jahren einen dramatischen Einbruch erlitten. Als Gründe dafür gelten Billig-Solaranlagen aus Fernost und der Nachfrageeinbruch in Deutschland nach der Reform des Erneuerbare Energien-Gesetzes.
  • Hansa Rostock leiht Lukowicz von Werder Bremen aus
    Rostock (dpa) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat sich drei Tage vor dem Ende der Transferperiode noch einmal verstärkt. Der ehemalige Bundesligist leiht bis zum 30. Juni 2016 Angreifer Maik Lukowicz vom Ligarivalen Werder Bremen II aus. Der 20 Jahre alte gebürtige Bremer ist polnischer U20-Nationalspieler.  Lukowicz war in der vergangenen Saison mit 13 Treffern erfolgreichster Torschütze der Bremer und hatte damit maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die 3. Liga. Hansa ist nach dem Wechsel von Christian Bickel zum Zweitligisten SC Paderborn und der Verletzung von Angreifer Marcel Ziemer (Schambeinentzündung) noch auf der Suche nach Verstärkungen im offensiven Bereich.
  • Elektroautos im Alltagstest: Kampagne «ePendler» gestartet
    Schwerin (dpa/mv) - Die erste Fahrt im Elektroauto war für einige der Start ins Wochenende. Am Freitag haben 34 Autofahrer in Schwerin Elektroautos für einen einwöchigen Alltagstest übernommen. Initiator der «Aktion zur Förderung nachhaltiger Mobilität» war das Schweriner Verkehrsministerium. «Bei der Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien sind wir schon Spitze in Deutschland ? das bietet uns eine Riesenchance, mit unserem Strom aus Wind, Sonne und Biomasse jetzt auch unsere Autos umweltfreundlicher zu machen», betonte Minister Christian Pegel (SPD) zum Start der Aktion. Er hoffe auf «Positiv-Botschafter» für Elektromobilität nach dem Test. 1200 Bewerber hatten sich landesweit für eine Teilnahme gemeldet. Mecklenburg-Vorpommern ist nach Hessen, Sachsen, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein das fünfte Bundesland, das zu den elektromobilen Testfahrten einlud. Namhafte Fahrzeughersteller stellen die Elektroautos zur Verfügung. Ziel des Bundes ist es, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen. Doch mehren sich angesichts weiterhin geringer Zulassungszahlen und aktuell günstiger Kraftstoffpreise die Zweifel, dass dies erreichbar ist. Laut Kraftfahrtbundesamt waren Anfang 2015 bundesweit 19 000 Elektro- und 107 000 Hybridautos zugelassen. Im Nordosten gab es gerade 126 Elektroautos, knapp 0,02 Prozent des Fahrzeugbestandes im Land. Hinzu kamen 1750 Autos mit kombiniertem Elektro- und Kraftstoffantrieb.
  • Gericht berät am Dienstag über Justizreform-Beschwerde
    Schwerin (dpa/mv) - Das Landesverfassungsgericht in Greifswald will sich an diesem Dienstag mit dem Antrag auf einstweilige Verfügung der Justizreform-Gegner befassen. Das kündigte ein Sprecher des Gerichts am Freitag an. Der Antrag sei am Donnerstag eingegangen. Man habe die Beteiligten nun zu Stellungnahmen aufgefordert. Die Initiatoren des Volksentscheids über die Gerichtsreform, der Richterbund und der Verein «Pro Justiz», wollen der Landesregierung mit dem Antrag untersagen lassen, «negative Wahlwerbung zum Volksentscheid» zu betreiben. Sie monieren unter anderem eine Erklärung von Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU), in der sie dazu aufgerufen hatte, beim Volksentscheid am 6. September mit «Nein» zu stimmen.
  • Spenden für Rock-Festival gegen Rechts in Jamel
    Jamel/Berlin (dpa/mv) - Das Musikfestival «Forstrock ? Für eine bunte Welt» in dem von Neonazis dominierten Dorf Jamel bei Wismar hat nach dem Brandanschlag auf das Anwesen der Künstlerfamilie Lohmeyer bundesweit Unterstützer gefunden. Nach einem Spendenaufruf der Amadeu Antonio Stiftung für Demokratie kamen 21 356 Euro zusammen. «Diese Summe geben wir ohne Abzug an die Lohmeyers weiter», erklärte die Stiftungsvorsitzende Anetta Kahane am Freitag kurz vor Beginn des Festivals. «Uns war wichtig, den Lohmeyers zu zeigen, dass sie jetzt nicht allein sind. Die Nazis werden es nicht schaffen, mit ihrem Alltagsterror demokratisch Engagierte einzuschüchtern», betonte Kahane. Birgit und Horst Lohmeyer waren 2004 von Hamburg auf den Forsthof in dem kleinen westmecklenburgischen Dorf gezogen. Dort sahen sie sich zunehmend von Rechtsextremisten angefeindet, die sich im Umfeld eines bekannten Neonazis dort ebenfalls angesiedelt hatten. Als Reaktion auf die Bedrohungen hatten die Schriftstellerin und der Musiker 2007 das Musikfest für Toleranz und Demokratie aus der Taufe gehoben. Zwei Wochen vor der 9. Auflage wurde auf dem Anwesen die Scheune in Brand gesteckt, die völlig niederbrannte. Die Ermittler gehen bislang von einem rechtsextremistischen Hintergrund der Tat aus, haben aber noch keine Täter gefasst. Für den Wiederaufbau der Scheune hatten Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider und Ministerpräsident Erwin Sellering (beide SPD) ebenfalls einen Spendenaufruf gestartet. Zum Konzertauftakt am Freitag wird Sellering in Jamel erwartet.
  • Minister will Kulturförderung um 20 Prozent aufstocken
    Schwerin (dpa/mv) - Das Kulturministerium will die allgemeine Kulturförderung von 2016 an um jährlich zwei Millionen auf 11,5 Millionen Euro aufstocken. Das Geld sei unter anderem für Musikschulen, Bibliotheken und Vereine, Literaturhäuser und Kunstschulen vorgesehen, sagte Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) am Freitag in Schwerin. Über die genaue Verwendung der Mittel will er auf der Landeskulturkonferenz am 2. Oktober mit Kulturschaffenden diskutieren. Der Entwurf für den Doppelhaushalt 2016/17 wird ab September im Landtag beraten. Im Dezember stimmt das Parlament darüber ab.
  • Sunflower Rallye in Schwerin gestartet
    Schwerin (dpa/mv) - Vom offenen Briscoe Twenty Four aus dem Jahre 1919 bis hin zum 50 Jahre jüngeren VW-Kulttransporter T1 reicht die Palette der Oldtimer, die am Freitag in Schwerin zur ADAC Sunflower Rallye gestartet sind. Bis Samstag wird die Karawane der liebevoll gepflegten Autos auf den Straßen im Umkreis der Landeshauptstadt unterwegs sein. Die 54 Rallye-Teilnehmer hoffen auf schönes Wetter, da viele der Prunkstücke Cabrios sind. «Nicht Schnelligkeit und die Jagd nach Sekunden zählen, sondern Fairness, Aufmerksamkeit und Gleichmäßigkeit», gaben die Veranstalter den Fahrern und deren Begleitungen beim Start vor dem Schloss mit auf den Weg. Am ersten Tag führte die Strecke auf Landstraßen über Friedrichsmoor, Parchim und Schloss Wendorf zurück nach Schwerin. Für Samstag ist eine Etappe auf Straßen nördlich und westlich Schwerins geplant mit Zwischenstopps unter anderem in Bibow, Neukloster, Gamehl bei Wismar und Grevesmühlen. Seit mehr als zehn Jahren treffen sich Oldtimer-Freunde zur Sunflower Rallye in landschaftlich reizvollen Regionen Deutschlands. 2014 war es Rügen.
  • FSJ startet in eine neue Runde: insgesamt 235 Freiwillige
    Rostock (dpa/mv) - Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt ab dem 1. September wieder viele neue Teilnehmer für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Dazu gibt es eine feierliche Veranstaltung am Samstag (14.00 Uhr) in der Rostocker Nikolaikirche, erklärte Diakoniesprecher Carsten Heinemann. 135 junge Leute hätten sich für den Dienst bei der Diakonie oder bei einer evangelischen Kirchengemeinde gemeldet. Auch diejenigen, die sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren, werden begrüßt. Dafür biete die Diakonie zusätzlich 100 Plätze an. «Bevor wir die Neuen willkommen heißen, verabschieden wir die Freiwilligen aus dem Vorjahr».
  • 130 Tonnen alte Kunststoffnetze aus der Ostsee gefischt
    Stralsund (dpa) - Naturschützer und Fischer haben seit Mai vor der polnischen Küste alte Kunststoffnetze mit einem Gesamtgewicht von 130 Tonnen aus dem Meer geholt. Die Netze, die sich oft an Wracks verhaken und dann zur tödlichen Falle für Fische und andere Meeresbewohner werden, machen nach Angaben der Umweltorganisation WWF etwa zehn Prozent des gesamten Plastikmülls in der Ostsee aus. Eine frühzeitige Bergung der alten Netze sei wichtig, da diese sonst in winzige Partikel zerfielen, die dann in die Nahrungskette gelangten, sagte WWF-Meeresschützer Jochen Lamp bei einem Besuch von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) in Stralsund in dieser Woche. Das Projekt vor der polnischen Küste wird vom Europäischen Fischereifonds gefördert und läuft noch bis September. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) versucht, die Fischer mit dem Aufstellen von Sammelbehältern in Häfen für den Meeresschutz zu gewinnen. Die Fischer können in ihren Heimathäfen kostenlos alte Netze und Plastikmüll, der in ihren Netzen gelandet ist, abgeben, ohne dass sie die Kosten für die Entsorgung tragen müssen.
  • Hollywood-Star Armin Mueller-Stahl eröffnet Ausstellung
    Rostock (dpa/mv) - Die Ausstellung «Menschheitszirkus» in Ahrenshoop (Landkreis Vorpommern-Rügen) zeigt ab Sonntag Kunstwerke des deutschen Hollywood-Stars Armin Mueller-Stahl. Bei der Ausstellung sind zahlreiche Bilder Mueller-Stahls von internationalen Film- und Musiklegenden, deutschen Dichtern und Denkern sowie Selbstporträts des Künstlers zu sehen, wie die Galeristin Sabine Peters-Barenbrock erklärte. Dazu zählten Woody Allen, Joe Cocker, Edith Piaf, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller sowie Johann Sebastian Bach. Bis zum 10. Januar 2016 sei die Schau für Besucher zugänglich.
  • Schweriner SC im September beim Turnier in London
    Schwerin (dpa/mv) - Der erste Härtetest in der Saisonvorbereitung führt Volleyball-Bundesligist Schweriner SC auf die britische Insel. Am 12. und 13. September nimmt der zehnfache deutsche Meister am London Legacy Volleyball Cup in der Copper Box Arena des Queen Elizabeth Olympic Parks in London teil. «Wir haben die Einladung bereits im April bekommen und sofort zugesagt. Vor allem für unsere jungen Spielerinnen ist das eine gute Möglichkeit, Erfahrungen auf hohem Niveau zu sammeln», sagte Trainer Felix Koslowski. Dabei muss der Schweriner Chefcoach auf drei Nationalspielerinnen verzichten. Anja Brandt und Jennifer Geerties bereiten sich zu diesem Zeitpunkt mit der deutschen Auswahl auf die Europameisterschaften in den Niederlanden und Belgien vor, Neuzugang Tabitha Love ist mit der kanadischen Nationalmannschaft unterwegs.  Neben dem deutschen Rekordmeister nehmen der 20-fache französische Meister RC Cannes sowie mit den Vereinen Team Northumbria und Polonia Sideout London der englische Meister und Vizemeister an der Premiere dieses Einladungsturniers teil. In der 7500 Zuschauer fassenden Copper Box Arena fanden während der Olympischen Spiele 2012 die Vorrunde und die Viertelfinals im Handball sowie die Fechtwettkämpfe im Modernen Fünfkampf statt.
  • Brücken-Senkung: Beliebte Müritz-Havel-Wasserstraße gesperrt
    Mirow/Eberswalde (dpa/mv) - Das Nadelöhr der Müritz-Havel-Wasserstraße, die Schleuse Mirow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte), wird vom 2. September an für drei Tage gesperrt. Das sei nötig, weil neben der Schleuse ein neues Straßenbrückenteil der Landesstraße 25 um 1,50 Meter abgesenkt werde, sagte Bernd Mayer als Baubeauftragter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Eberswalde am Freitag. So kommen Hobbykapitäne aus Berliner und Brandenburger Gewässern bis mindestens 5. September nicht zur Müritz und von der Müritz nicht nach Süden. Die Straßenbrücke wird seit Herbst 2014 für rund 1,9 Millionen Euro erneuert. Das neue Brückenteil war in der bisherigen Höhe mit Stahl gespannt und Beton vergossen worden, damit die Schifffahrt nicht über die gesamte Bauzeit beeinträchtigt wird. Die Mirower Schleuse wird jährlich von rund 25 000 Sportbooten und Fahrgastschiffen genutzt, die Hochsaison auf der Wasserstraße dauert von Juli bis Oktober. «Die Spannbetonbrücke ist 36 Meter lang, 10 Meter breit und rund 600 Tonnen schwer», erklärte Mayer. In einem selten angewandten hydraulischen Verfahren werde die Brücke Zentimeter für Zentimeter an jeder Ecke abgesenkt. Das müsse vorsichtig passieren, weil der Spannbeton sonst reißen könnte. Die neue Brücke soll im Dezember 2015 in Betrieb gehen, danach muss die Behelfsbrücke noch abgebaut werden.
  • Experten erklären Ex-DDR-Vorzeigehotel Klink zum Denkmal
    Klink/Schwerin (dpa/mv) - Das ehemalige DDR-Vorzeigehotel in Klink (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) ist vom zuständigen Landesamt zum Denkmal erklärt worden. Das gehe aus der sogenannten Denkmalwertbegründung für das zehngeschossige Haus am Müritzufer hervor, die dem Landkreis übergeben wurde, erklärte ein Sprecher des Landesamtes am Freitag in Schwerin. Das Hotel, das 1974 eröffnet und 2015 geschlossen worden war, stehe sozialgeschichtlich für den Ausbau des Tourismus in der DDR. Es sei auch architekturgeschichtlich in einem sehr guten und wenig veränderten Zustand. Klink war nach Templin (Brandenburg) und Friedrichroda (Thüringen) das drittgrößte Hotel im DDR-Feriendienst der Einheitsgewerkschaft FDGB mit rund 700 Häusern. Mit der Schließung hatte der Hotel-Eigentümer ursprünglich einen Abriss und einen modernen Neubau an der Stelle erwogen. Mit dieser Einschätzung müsse das Hotel in die Denkmalliste des Kreise eingetragen werden, sagte der Sprecher. Der Kreis habe zu klären, inwieweit der Erhalt des Hotels dem Eigentümer zuzumuten sei. Eine Kreissprecherin sagte am Freitag, da es ein laufendes Verfahren sei, könne man sich nicht dazu äußern.
  • Transporter rammt Auto auf A20 und flieht: Zwei Verletzte
    Altentreptow (dpa/mv) - Die Polizei fahndet nach Unfall auf der Autobahn 20 bei Altentreptow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) nach einem rabiaten Kleintransporter-Fahrer. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, soll der Transporter am Donnerstagabend ein anderes Auto überholt und seitlich gerammt haben. Der mit vier Insassen besetzte Pkw von der Insel Rügen haben sich dadurch mehrfach gedreht, sei in die Mittelleitplanke gefahren und schließlich demoliert auf der Standspur in Richtung Norden zum Stehen gekommen. Zwei auf der Rückbank sitzende Insassen, die Eltern des Fahrers, kamen leicht verletzt in eine Klinik. Der Kleintransporter-Fahrer sei geflohen.
  • Versuchter Raub in Güstrow: Angestellte drückt Alarmknopf
    Güstrow (dpa/mv) - Unbekannte haben in Güstrow versucht, eine Spielothek zu überfallen. Wie die Polizei mitteilte, gelang es der Angestellten in der Nacht zum Freitag den Alarmknopf zu drücken. Das hat die teilweise maskierten Täter in die Flucht geschlagen. Vorher verlangten sie die Herausgabe von Bargeld und durchsuchten erfolglos mehrere Schränke nach Geld. Von den Tätern fehlte jede Spur.
Samstag: Tickets für PyroGames

Samstag: Tickets für PyroGames

Nur bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern gibt es jede Woche einen “Überraschungsgewinn am Samstag”! Diesmal laden wir euch und eure Familie zu den PyroGames an diesem Samstag im IGA Park Rostock oder am 26.09.15 in Schwerin ein. Wie ihr gewinnen könnt, erfahrt ihr wie gewohnt am Samstag um 7:10 Uhr. mehr...
Veranstaltungen an diesem Wochenende

Veranstaltungen an diesem Wochenende

Mit uns könnt ihr immer was erleben! An diesem Wochenende finden im Rostocker IGA Park die PyroGames und im Rostocker Zoo das Zuckertütenfest statt. In Schwerin dürft ihr euch auf REVOLVERHELD freuen. Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wünscht ein erlebnisreiches Wochenende. mehr...
Jeden Tag eine Überraschung

Jeden Tag eine Überraschung

In dieser Woche feiert der Media Markt in Rostock-Brinckmansdorf seinen 13. Geburtstag und IHR bekommt die Geschenke! Einfach weiter wie gewohnt Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern hören und zwischen 10 und 15 Uhr die sechsstellige Artikelnummer sammeln. mehr...
Großer Alltagstest für Elektro-Autos

Großer Alltagstest für Elektro-Autos

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern lädt euch ein, euer Auto eine Woche lang gegen ein umweltfreundliches Elektroauto zu tauschen und das E-Mobil auf Herz und Nieren zu testen. Der große Alltagstest für Elektromobilität. Am Freitag, 28.08.15, hat die Testphase für 34 Tester/innen begonnen. Wir begleiten Katharina aus Bad Doberan bei ihren Erfahrungen. mehr...
Gelbe Caps für alle Schulanfänger

Gelbe Caps für alle Schulanfänger

Pünktlich zum Schulanfang starten wir von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern und die LVM Versicherung auch in diesem Jahr wieder eine Verkehrssicherheitswoche. An alle ABC-Schützen verteilen wir leuchtend gelbe Bacecaps als Achtungszeichen für alle Autofahrer und sind mit unserem Verkehrssicherheitsteam in der ersten Schulwoche unterwegs. mehr...
Entenrennen in Güstrow

Entenrennen in Güstrow

Immer im September findet in unserer Barlachstadt Güstrow das größte Entenrennen unseres Landes statt. Auf dem Fluss "Nebel" an den Wallanlagen gehen am 19.09.15, wieder hunderte quietschgelbe Rennentchen an den Start. Den Enten-Paten winken attraktive Gewinne bis hin zum nagelneuen Opel Adam. mehr...
Großes Model Casting in Schwerin

Großes Model Casting in Schwerin

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern sucht gemeinsam mit dem Schlosspark-Center in Schwerin sowohl das weibliche als auch das männliche "New Model". Bewerbt euch jetzt für das Casting am 12.09.15 im Schlosspark-Center Schwerin und lasst euch von Star-Juror PEYMAN AMIN ("Germany's Next Top Model") unter die Lupe nehmen. Viel Erfolg! mehr...
Piraten Open Air mit Star-Besetzung

Piraten Open Air mit Star-Besetzung

Noch bis zum 05.09.15 lädt das Action-Open-Air-Theater in Grevesmühlen im Kreis Nordwestmecklenburg in die Welt der Freibeuter ein. In diesem Jahr konnten unter anderem Peter Bond, Tanja Schumann und Anouschka Renzi gecastet werden. Nur bei uns bekommt ihr eure Tickets mit 5-Euro-Ersparnis. mehr...
Sommerhit 2015 ist aus unserem Land

Sommerhit 2015 ist aus unserem Land

Mecklenburg-Vorpommern ist Spitze! In diesem Jahr kommt der offizielle Sommerhit sogar aus unserem Land: Der Dance-Remix "Ain't Nobody (Loves Me Better)" von DJ FELIX JAEHN hat es in der Wertung des Marktforschungsinstituts GfK auf Platz 1 geschafft. Im Interview mit Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern erzählt er von seinem neuen Leben als Star-DJ. mehr...
Jetzt bewerben als Ferien-Wetter-Kinder

Jetzt bewerben als Ferien-Wetter-Kinder

Das "Ferien-Wetter-Kind" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern! Zusammen mit Guten-Morgen-Wetterexpertin Andrea Sparmann habt ihr die Aussichten für den bevorstehenden Ferientag präsentiert. Alle kleine Radioauftritte hier zum Nachhören! mehr...
Durchs Land mit dem SchülerFerienTicket

Durchs Land mit dem SchülerFerienTicket

Noch bis zum 29.08.15 sind für alle Schülerinnen und Schüler in unserem Land Sommerferien. Mit dem SchülerFerienTicket können Ferienkinder die ganzen Sommerferien lang umsonst mit teilnehmenden Bus- und Bahnunternehmen innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern reisen. mehr...
Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Fast 351.000 Hörer und Hörerinnen haben sich die Gratis-App von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern für ihr Smartphone heruntergeladen und können weltweit unserem Programm lauschen. Egal, ob ihr uns übers iPhone, iPad, Windows Phone, Android, Nokia oder BlackBerry hört. In Kürze mit noch mehr Funktionen für euch! mehr...