Dank euch sind wir das Mitmachradio

Dank euch sind wir das Mitmachradio

Viele Wege führen zu Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern: Dank WhatApp, facebook & Co. könnt ihr das Programm aktiv mitgestalten. Schickt uns einfach Nachrichten, Videos oder Bilder. Nur dank euch sind wir so auch das Mitmachradio Nr. 1 bei uns im Land!
Musik und Sachen, die Spaß machen

Musik und Sachen, die Spaß machen

Die meiste Musik und Sachen, die Spaß machen - das ist "Der Gute Morgen" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Andrea Sparmann und Julian Krafftzig sorgen zwischen 5 und 10 Uhr dafür, dass ihr entspannt und mit allen wichtigen Informationen versorgt in den neuen Tag starten könnt.
Von Rügen bis zur Müritz alles im Blick

Von Rügen bis zur Müritz alles im Blick

Was ist gerade am Hafen von Waren/Müritz los? Wie ist das Wetter in unserer Landeshauptstadt Schwerin? Wie hoch schlagen die Wellen an der Seebrücke in Ahlbeck? Hier könnt ihr nachsehen, was aktuell gerade los ist. Hier findet ihr die besten Webcams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Klickt mal rein!
Von "80er Hits" bis "Brandneue Hits"

Von „80er Hits“ bis „Brandneue Hits“

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bietet euch ab sofort noch mehr Vielfalt in der Musik! Ab sofort könnt ihr über unsere Internetseite und unsere kostenlosen Apps sieben zusätzliche Musik-Kanäle empfangen. Von "80er Hits" über "90er Hits" "Brandneue Hits" oder "Deutsche Hits" ist für jeden Musik-Geschmack etwas dabei.
Schreibt uns, was ihr bei uns hören wollt

Schreibt uns, was ihr bei uns hören wollt

Täglich erreichen uns hunderte Musikchef-E-Mails - und das ist gut so! Mit euren Wunschhits sorgt ihr dafür, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wirklich "Alle aktuellen Hits und die größte Vielfalt mit der meisten Musik" spielen kann. Jeden Tag ab 19 Uhr legen wir eine Extra-Schicht ein!
Nachrichten-Ticker
  • Unbekannte sprühen ausländerfeindliche Parolen in Loitz
    Loitz (dpa/mv) - Unbekannte haben in Loitz (Kreis Vorpommern-Greifswald) ausländerfeindliche Parolen gesprüht. Wie das Polizeipräsidium Neubrandenburg mitteilte, wurden in der Nacht zu Samstag an verschiedenen Orten Sprüche mit rechtem Hintergrund und gegen Asylbewerber angebracht. Die Parolen in schwarzer Frarbe fanden sich etwa an einer Bushaltestelle, einem Stromkasten und an einer Hauswand. Das Ordnungsamt werde die Schmierereien beseitigen, hieß es. Die Polizei ermittelt.
  • Chemnitzer FC und FC Hansa Rostock trennen sich 1:1
    Chemnitz (dpa) - Der Chemnitzer FC hat in der 3. Fußball-Liga den ersten Heimsieg der Saison verpasst. Eine Woche nach dem 0:0 beim VfR Aalen trennte sich das Team von Trainer Karsten Heine am Samstag 1:1 (0:0) im Ost-Duell vom dem FC Hansa Rostock. Anton Fink brachte die Gastgeber in der 49. Minute per Handelfmeter in Führung. Tobias Jänicke erzielte vor 9112 Zuschauern nur eine Minute später den Ausgleich für Rostock und sorgte für den ersten Punktgewinn der Hanseaten. In der ersten Halbzeit hatten beide Torhüter wenig zu tun. Kurz nach Wiederanpfiff verwandelte Anton Fink einen Handelfmeter zum 1:0 für die Gastgeber. Postwendend markierte jedoch Tobias Jänicke mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Ausgleich. In der verbleibenden Zeit blieben packende Strafraumszene aus. Während der CFC nie richtig auf Touren kam, zeigte  Rostock die bessere Spielanlage und hätte am Ende durchaus als Sieger den Platz verlassen können.
  • Landesbedienstete helfen Flüchtlingen und bei Asylanträgen
    Mainz (dpa/lrs) - Die rheinland-pfälzische Landesregierung wird die Aufnahme von Flüchtlingen und die Bearbeitung von Asylanträgen mit eigenem Personal unterstützen. Landesbedienstete sollen bereits ab kommender Woche in den Erstaufnahmeeinrichtungen (AfA) in Trier, beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie bei der Clearingstelle des Trierer Amtes für Ausländerangelegenheiten aushelfen, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Samstag mitteilte. Die Anfrage, wer in den Landesbehörden zu dieser Mitarbeit bereit sei, habe einen sehr erfreulichen Rücklauf gefunden, sagte Dreyer der Deutschen Presse-Agentur. «Ich freue mich sehr darüber, dass so viel solidarischer Geist auch in unserer eigenen Belegschaft ist.» Die Unterstützung war Thema eines Treffens am Samstag in Trier, an dem neben der Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) auch Vertreter des BAMF, des Amtes für Ausländerangelegenheiten und der AfA-Leitung teilnahmen.
  • Erst Sommertemperaturen, dann Unwetterfront
    Offenbach (dpa/lrs) - Sommerliche Temperaturen bis über 30 Grad verwöhnen Rheinland-Pfalz in den nächsten Tagen. Am Sonntag steigen die Höchstwerte auf 26 bis 31 Grad, am Montag auf 31 bis 34 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mitteilte. Am Dienstag bleibt es mit 26 bis 31 Grad sommerlich warm, allerdings wird es dennoch ungemütlich. Der Wetterdienst erwartet dann Schauer, Gewitter, Sturm und Hagel. Örtlich kann es zu Unwettern kommen.
  • Tausende beim Internationalen Dampftreffen in Alt Schwerin
    Alt Schwerin (dpa/mv) - Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen sind am Samstag Tausende Besucher zum 11. Internationalen Dampftreffen nach Alt Schwerin gekommen. Im landwirtschaftlichen Bildungs- und Erlebniszentrum Agroneum konnten die Interessierten mehr als 100 große und kleine Dampfmaschinen, darunter Modellmaschinen und größere Exemplare, wie Walze, Strohkanone, Steinbrecher und Dampfauto bestaunen. «Bis zum frühen Nachmittag haben wir rund 3000 Besucher gezählt und die Schlange an der Kasse ist noch immer lang», sagte Anke Gutsch vom Agroneum. Einer der Besuchermagnete sei ein dampfbetriebenes Sägewerk gewesen, die Kinder seien besonders von einer zur Bobon-Kanone umgebauten Strohkanone begeistert gewesen. Die Maschinenbesitzer sind nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den Niederlanden und England angereist. Das Dampftreffen, das noch bis Sonntag geht, gehört zu den größten seiner Art neben Flensburg (Schleswig-Holstein) und Mildenberg (Brandenburg). Das Agroneum zeigt das Leben in der Landwirtschaft seit 150 Jahren.
  • Liebhaber des DDR-Wartburgs treffen sich in Eisenach
    Eisenach (dpa/th) - Mehr als 400 Fahrer des DDR-Mittelklassewagens Wartburg treffen sich an diesem Wochenende in Eisenach. Fans der alten Autos seien nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Ungarn, Polen, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Belgien angereist, teilten die Veranstalter am Samstag zur offiziellen Eröffnung mit. Bei dem 16. Internationalen Wartburgfahrertreffen bis zum Montag sollen die schönsten Autos gekürt und unter anderem auch der Ersatzteilnachschub gesichert werden. In der Thüringer Stadt war der Wartburg bis April 1991 gebaut worden. Derzeit rollen nach Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes noch 7244 Wartburg auf deutschen Straßen.
  • Anklage gegen Ex-Geschäftsführer des Warnowtunnels
    Rostock (dpa/mv) - Die Staatsanwaltschaft Rostock hat Anklage gegen den früheren Geschäftsführer der Warnowquerung GmbH erhoben. «Wegen Untreue in einem besonders schweren Fall», sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Harald Nowack, der «Ostsee-Zeitung» (Samstag). Der Geschäftsführer war Ende 2014 als Chef der GmbH abgesetzt worden. Bei einer Verurteilung droht laut Nowack eine Mindeststrafe von sechs Monaten Haft. Die Staatsanwaltschaft war am Samstag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Zu Einzelheiten des Falles wollte sich die Staatsanwaltschaft in dem «OZ»-Bericht nicht äußern. Nach Informationen der Zeitung soll der Mann einen hohen sechsstelligen Betrag veruntreut haben. Er habe demnach Kapital der Firma unautorisiert in Geldanlagen investiert und sei dabei vermutlich selbst Opfer eines Betruges geworden. Der Beschuldigte bestätigte der «Ostsee-Zeitung», dass es Vorwürfe gegen ihn gibt. «Ich habe die Ermittlungen konstruktiv begleitet und werde auch weiterhin an der Aufklärung mitwirken», sagte er der Zeitung. Er bat um Verständnis, dass er weitere Angaben nicht machen könne. Auch die neue Chefin des Warnowtunnels, Yvonne Osterkamp, bestätigte der «OZ» den Verdacht gegen ihren Vorgänger: «Die Informationen über vermeintlich unberechtigte Investitionen mit finanziellen Mitteln der Warnowquerung GmbH wurden der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt.»
  • Nach Raubüberfall: Polizei sucht nach flüchtigen Tätern
    Rostock (dpa/mv) - Nach einem Raubüberfall auf einen 28-Jährigen in Rostock fahndet die Polizei nach den flüchtigen Tätern. Der Mann war am frühen Freitagmorgen auf dem Heimweg von Unbekannten angegriffen worden, die ihm nach einem kurzen Gerangel die Geldbörse entwendeten, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte. Der 28-Jährige erlitt demnach leichte Hautverletzungen im Gesicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
  • Glawe: Neue Urlauber gewinnen, ohne altbekannte zu verlieren
    Schwerin (dpa/mv) - Mit Bayern und Baden-Württemberg sind an diesem Wochenende zwei bevölkerungsreiche Bundesländer als letzte in die Sommerferien gestartet. Auch wenn die beiden Südländer nicht zu den wichtigsten Herkunftsgebieten für die Urlaubsregion Mecklenburg- Vorpommern zählen, rechnet Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) mit einem weiterhin großen Gästezustrom in den Nordosten. «Der Binnentourismus ist für unser Land von enormer Bedeutung», betont er. Die Branche stehe vor der Herausforderung, traditionelle Gäste etwa aus Sachsen und Berlin zu halten und neue aus anderen Ländern zu gewinnen. «Die Mischung aus «Urlaubswiederkehrern» und «Urlaubsentdeckern» ist wichtig, um die positive touristische Entwicklung weiter voranzubringen», betonte Glawe. Nach Erhebungen der FUR Forschungsgemeinschaft habe Nordrhein-Westfalen mit 13,3 Prozent Gästeanteil Sachsen als wichtigstes Herkunftsgebiet abgelöst. 13,1 Prozent der Menschen, die mindestens fünf Tage Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern machen, kämen aus dem Freistaat. Dicht dahinter folgten Sachsen-Anhalt mit 12,0, Berlin mit 11,5 Prozent und Niedersachsen mit 9,1 Prozent. Mecklenburg-Vorpommern habe in Nordrhein-Westfalen massiv geworben. Das schlage sich nun auch in den Besucherzahlen nieder. Doch dürfe der über Jahrzehnte gewachsene Zustrom aus den ostdeutschen Ländern nicht als auf ewig gegeben betrachtet werden. «Die Vielfalt der Angebote aus anderen Bundesländern wächst stetig», warnte Glawe. Der enge Ferienkorridor von nur 78 Tagen verschärfe die Konkurrenz noch.
  • Am Agroneum Alt Schwerin dreht sich alles um die Dampfkraft
    Alt Schwerin (dpa/mv) - Ob Dampfschiff oder Dampfwalze: Technikfreunde kommen heute an der Mecklenburgischen Seenplatte auf ihre Kosten. Im landwirtschaftlichen Bildungs- und Erlebniszentrum Agroneum Alt Schwerin findet bis Sonntag das 11. Internationale Dampftreffen mit Gästen aus England und den Niederlanden statt. Zu erleben sind mehr als 100 große und kleine Dampfmaschinen, darunter Modellmaschinen und größere Exemplare, wie Walze, Strohkanone, Steinbrecher und Dampfauto. Das Dampftreffen gehört zu den größten seiner Art neben Flensburg (Schleswig-Holstein) und Mildenberg (Brandenburg). Das Agroneum zeigt das Leben in der Landwirtschaft seit 150 Jahren.
  • Kradfahrer stürzt im Feierabendverkehr
    Rostock (dpa/mv) - Ein 28 Jahre alter Kradfahrer hat während des Feierabendverkehrs in Rostock ein Auto übersehen und sich schwer verletzt. Der Fahrer wechselte am Freitagnachmittag bei stockendem Verkehr auf die linke Spur und übersah dabei ein Auto, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte. Demnach prallte er seitlich gegen den Wagen, stürzte über das Lenkrad und blieb mit schweren Verletzungen am Boden liegen. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Der Verkehr musste zeitweise umgeleitet werden; im Feierabendverkehr kam es daher zu Verzögerungen.
  • Städtetag beklagt Gesetzes-Ballung in Sommerpause
    Schwerin (dpa/mv) - Zum Ende der Legislaturperiode hin drückt die Landesregierung in Schwerin bei der Gesetzgebung offenbar noch einmal kräftig auf das Gaspedal. So sollen die Ministerien seit Ende Juni acht Gesetze und fast ebenso viele Verordnungen an Verbände und Institutionen zur Stellungnahme weitergeleitet haben. Dieser Ausstoß in den Sommerferien übertreffe die sonstige Jahresproduktion, sagte Klaus-Michael Glaser vom Städte- und Gemeindetag MV. Der Rechtsreferent des Kommunalverbandes zieht in Zweifel, dass angesichts der Fülle an Gesetzestexten und der geltenden Fristen in jedem Falle auch fundierte Stellungnahmen geliefert werden können. Glaser vermutet, dass die Regierung die Gesetze noch schnell in den Landtag bringen will, um sie aus dem Wahlkampf 2016 herauszuhalten.
  • Mehr Förderschüler schaffen Berufsreife
    Schwerin (dpa/mv) - Eines der größten Probleme des Schulsystems in Mecklenburg-Vorpommern ist im zu Ende gegangenen Schuljahr ein Stück kleiner geworden. Im Vergleich zu 2014 gelang es dieses Jahr zweieinhalb Mal so vielen Förderschulabgängern, die Berufsreife zu erlangen. Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) hatte das dafür nötige freiwillige zehnte Schuljahr drastisch ausgeweitet. Es wird seit dem Schuljahr 2014/15 flächendeckend an 27 Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen im Land angeboten. Zuvor war dies nur an 13 Einrichtungen möglich. Während 2014 den Angaben zufolge 134 Absolventen der Förderschulen das Berufsreife-Zeugnis erhielten, waren es in diesem Jahr 354.
  • 2:2 in Mainz: 1. FC Magdeburg vergibt 2:0-Führung
    Mainz (dpa) - Der 1. FC Magdeburg hat den seinen ersten Auswärtssieg in der 3. Fußball-Liga verpasst. Eine Woche nach dem 2:1-Erfolg zum Saisonauftakt vergab der Aufsteiger am Freitag beim FSV Mainz 05 II eine 2:0-Halbzeitführung und musste sich mit einem 2:2 zufrieden geben. Vor 2870 Zuschauern hatten Nicolas Hebisch (6.) und Lars Fuchs (21.) den Neuling in Führung gebracht. Devante Parker (57.) und Julian Derstroff (64.) sorgten für den Ausgleich für die Mainzer. Vor rund 1000 mitgereisten Fans erwischte der 1. FC Magdeburg einen Start nach Maß. Hebisch markierte das 1:0 per Kopf. Nur einem Viertelstunde später erzielte Fuchs das 2:0 durch einen direkt verwandelten Freistoß. Doch die Mainzer, bei denen Torschütze Parker für den verletzten Patrick Pflücke eingewechselt wurde, kamen zurück. Dank einer Steigerung nach dem Rückstand wendeten die Gastgeber die drohende Niederlage noch ab.
  • Gabriel wirft EU Versagen in der Flüchtlingspolitik vor
    Wolgast (dpa/mv) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Korrekturen in der europäischen Flüchtlingspolitik angemahnt. «Es ist skandalös, dass Europa sich nicht darauf verständigen kann, wie es Flüchtlinge aufnimmt, verteilt und menschlich behandelt», sagte Gabriel am Freitag nach dem Besuch eines Flüchtlingsheimes in Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern). Die Aufnahme von Flüchtlingen sei nicht nur eine Frage von Geld. «Das ist eine Frage von Anstand.» Gabriel warf der EU angesichts der Flüchtlingsströme im französischen Calais Versagen vor. «Für mich ist das, was wir in der Europäischen Union erleben, das schlimmste Versagen der Europäischen Union, seit ich denken kann.» Dass man in Großbritannien einen Schutzwall hochziehen wolle und dass ein Dutzend Staaten in Europa überhaupt keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, könne nicht das letzte Wort sein.
Die Lübzer Lemon Ausflugstipps

Die Lübzer Lemon Ausflugstipps

Mit uns könnt ihr immer etwas erleben! Gemeinsam mit Lübzer Lemon präsentieren wir euch in den kommenden Sommer-Wochen die unterschiedlichsten Ausflugstipps für die ganze Familie. Jeden Freitag gegen 14:20 Uhr und samstags gegen 11:20 Uhr laden wir euch zu dieser Entdeckungsreise durch unser Land ein. Die Sommertipps findet ihr außerdem auf dieser Seite. mehr...
DANKE! Wir bleiben eure Nummer 1

DANKE! Wir bleiben eure Nummer 1

Vielen, vielen Dank! Diesen Mittwoch gab's die neuen Hörerzahlen für alle Radiosender und IHR habt uns wieder zur Nummer 1 im ganzen Land gemacht! Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wird jeden Tag von etwa einer halben Millionen Menschen gehört. mehr...
Eine Woche mit E-Auto unterwegs

Eine Woche mit E-Auto unterwegs

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern lädt euch ein, euer Auto eine Woche lang gegen ein umweltfreundliches Elektroauto zu tauschen und das E-Mobil auf Herz und Nieren zu testen. Der große Alltagstest für Elektromobilität - jetzt anmelden! mehr...
Euer erstes Mal mit Geberit Aquaclean

Euer erstes Mal mit Geberit Aquaclean

Was ist ein Dusch-WC und wie fühlt sich das an? Während der HanseSail habt ihr vom 06.08. bis 09.08.15 in Rostock die Gelegenheit zum Testen: Unter dem Motto „Mein erstes Mal“ tourt Geberit in diesem Sommer mit dem AquaClean Mobil quer durch Deutschland. Außerdem könnt ihr vor Ort an einem Gewinnspiel um eine Wellnessreise teilnehmen.... mehr...
Jetzt bewerben als Ferien-Wetter-Kinder

Jetzt bewerben als Ferien-Wetter-Kinder

Werdet "Ferien-Wetter-Kind" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern! Ab Montag, 20.07.15, geht jeden Morgen um kurz nach 9 Uhr (Mo-Fr) für unsere Nachwuchsmoderatoren das Rotlicht an - zusammen mit Guten-Morgen-Wetterexpertin Andrea Sparmann präsentiert ihr die Aussichten für den bevorstehenden Ferientag. Jetzt bewerben! mehr...
Durchs Land mit dem SchülerFerienTicket

Durchs Land mit dem SchülerFerienTicket

Ab kommendem Montag geht es für die Schülerinnen und Schüler in unserem Land für sechs Wochen in die Sommerferien. Mit dem SchülerFerienTicket können Ferienkinder die ganzen Sommerferien lang umsonst mit teilnehmenden Bus- und Bahnunternehmen innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern reisen. mehr...
Unser Partyschiff zur Hansesail

Unser Partyschiff zur Hansesail

Ein ganz besonderes Erlebnis haben wir während der Hanse Sail im Rostocker Stadthafen für euch geplant. Das Eventschiff MS KOI legt vom 04.08. bis 08.08.15 im Stadthafen an und lädt jeden Abend zu Party-Ausflügen ein. Wir von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern sind auch mit an Deck. Jetzt Tickets sichern! mehr...
Piraten Open Air mit Star-Besetzung

Piraten Open Air mit Star-Besetzung

Noch bis zum 05.09.15 lädt das Action-Open-Air-Theater in Grevesmühlen im Kreis Nordwestmecklenburg in die Welt der Freibeuter ein. In diesem Jahr konnten unter anderem Peter Bond, Tanja Schumann und Anouschka Renzi gecastet werden. Nur bei uns bekommt ihr eure Tickets mit 5-Euro-Ersparnis. mehr...
Flaggenkunde: Die Zeichen am Strand

Flaggenkunde: Die Zeichen am Strand

Jeder hat sie schon mal gesehen - die bunten Flaggen am Strand. Aber welche Bedeutung hat welche Flagge? Und wann ist das Baden am sichersten? Hier findet ihr unsere kleine Flaggenkunde. mehr...
Jetzt neu: Der 10. Party-Hitmix

Jetzt neu: Der 10. Party-Hitmix

Die bereits zehnte Party-Hitmix-CD von und mit Enrico Ostendorf ist endlich da! Damit könnt ihr euch die beliebte Radioshow jetzt zu euch nach Hause holen oder an eure Liebsten verschenken. Die Doppel-CD mit den angesagtesten Hits im Mix und alle Vorgänger CD's könnt ihr jetzt für 16 Euro (zzgl. Versandgebühren) bei uns bestellen. mehr...
Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Fast 351.000 Hörer und Hörerinnen haben sich die Gratis-App von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern für ihr Smartphone heruntergeladen und können weltweit unserem Programm lauschen. Egal, ob ihr uns übers iPhone, iPad, Windows Phone, Android, Nokia oder BlackBerry hört. In Kürze mit noch mehr Funktionen für euch! mehr...