Schon 44 Rechnungen für euch bezahlt!

Schon 44 Rechnungen für euch bezahlt!

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern zahlt eure Rechnungen - jeden Morgen um 7:10 Uhr und dann den ganzen Tag lang! Schreibt uns einfach, welche Anschaffung euch schwer auf dem Portemonnaie liegt - egal, ob Urlaubsreise, neues Smartphone oder die letzte Autoreparatur.
Musik und Sachen, die Spaß machen

Musik und Sachen, die Spaß machen

Die meiste Musik und Sachen, die Spaß machen - das ist "Der Gute Morgen" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Andrea Sparmann und Julian Krafftzig sorgen zwischen 5 und 10 Uhr dafür, dass ihr entspannt und mit allen wichtigen Informationen versorgt in den neuen Tag starten könnt.
Schreibt uns, was ihr hören wollt

Schreibt uns, was ihr hören wollt

Täglich erreichen uns hunderte Musikchef-E-Mails - und das ist gut so! Mit euren Wunschhits sorgt ihr dafür, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wirklich "Alle aktuellen Hits und die größte Vielfalt mit der meisten Musik" spielen kann. Jeden Tag ab 19 Uhr legen wir eine Extra-Schicht ein!
Von "A" wie Auto bis "Z" wie Zubehör

Von “A” wie Auto bis “Z” wie Zubehör

Hund zugelaufen? Wellensittich weggeflogen? Wir von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bringen alles wieder an den richtigen Mann. Oder ihr habt ein paar Konzertkarten zu viel? Auch diese könnt ihr bei unserer Tauschbörse loswerden. Also - reingucken lohnt sich!
Nachrichten-Ticker
  • Überdurchschnittliche Kartoffel- und sehr gute Zuckerrübenernte
    Schwerin (dpa/mv) - Die Bauern in Mecklenburg-Vorpommern haben bei Kartoffeln und Zuckerrüben in diesem Jahr eine sehr gute Ernte eingefahren. Wie das Agrarministerium am Donnerstag mitteilte, liege der Ertrag bei Kartoffeln mit 390 bis 400 Dezitonnen je Hektar (dt/ha) deutlich über dem Vorjahresertrag von 350 dt/ha und auch über dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Die Menge fange den Preisverfall auf dem freien Markt etwas ab, sagte Minister Till Backhaus (SPD). Derzeit würden 7 bis 9 Euro je Dezitonne Kartoffeln gezahlt, so viel wie zuletzt 2011. 2013 seien es noch 23 Euro gewesen, 2012 waren es 13,50 Euro.
  • Eine Tote und zwei Verletzte bei Autounfall in Altentreptow
    Altentreptow (dpa/mv) - Bei einem schweren Unfall in Altentreptow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Donnerstag eine 66-jährige Frau ums Leben gekommen - zwei weitere Menschen wurden verletzt. Wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilte, hatte ein 75-jähriger Autofahrer beim Linksabbiegen einem Lastwagen die Vorfahrt genommen. Beide Fahrzeuge krachten zusammen. Die Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden - sie starb noch am Unfallort. Der 75 Jahre alte Fahrer und eine weitere Insassin wurden verletzt. Der Lastwagen-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Landesstraße musste für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Auf rund 18 000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden.
  • Geschäftslage im norddeutschen Groß- und Außenhandel trübt sich ein
    Hamburg (dpa) - Im norddeutschen Groß- und Außenhandel hat sich die wirtschaftliche Lage deutlich eingetrübt. Der AGA-Indikator, der die gegenwärtige und erwartete Ertragslage ausdrückt, ging innerhalb von drei Monaten von 122 auf 99 Punkte zurück, teilte der Branchenverband AGA am Donnerstag in Hamburg mit. Das ist ein Minus von 19 Prozent. «Deutschland befindet sich in einer wirtschaftlichen Abwärtsspirale», sagte AGA-Präsident Hans Fabian Kruse. «Diesem Sog können sich auch die sonst optimistischen Groß- und Außenhändler nicht entziehen.» Der Anteil der positiv gestimmten Unternehmen ging von 58 auf 41 Prozent zurück.
  • Neue Lkw werben auf den Straßen für Mecklenburg-Vorpommern
    Rostock (dpa/mv) - 15 Lastwagen des Rostocker Logistikunternehmens Gustke machen seit Donnerstag Werbung für Orte in Mecklenburg-Vorpommern. Die Zugmaschinen wurden auf dem Rostocker Neuen Markt auf den Namen des Landes oder den von Städten und Gemeinden im Nordosten getauft. Als Taufpate war unter anderen Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) im Einsatz. «Die getauften Lkw werden über die Landesgrenzen hinweg zu Botschaftern unseres Landes», sagte er. Auch zahlreiche Bürgermeister und Gemeindevertreter waren anwesend, um die Lastwagen auf «ihre» Stadtnamen zu taufen. Die Spedition habe für die Zugmaschinen insgesamt rund fünf Millionen Euro ausgegeben, sagte Geschäftsführer Stephan Gustke.
  • Caffier: Hooligan-Demo Thema auf Innenministerkonferenz
    Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) will die Verbindungen von rechtsextremistischer Szene, Hooligan- und Ultraszene auf die Tagesordnung der Innenministerkonferenz am 11./12. Dezember in Köln setzen. An der Demonstration von Hooligans und Rechtsextremisten in Köln waren nach Caffiers Angaben auch Anhänger der rechtsextremistischen Szene aus Mecklenburg-Vorpommern beteiligt. «Die Zahl der bisher festgestellten Demonstrationsteilnehmer liegt im einstelligen Bereich», teilte er am Donnerstag mit. Nach den vorliegenden Listen sei niemand aus Mecklenburg-Vorpommern in Gewahrsam genommen worden.
  • Unbekannte befestigen PKK-Flagge an Denkmal in Rostock
    Rostock (dpa/mv) - Unbekannte haben in Rostock eine Flagge der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PKK) an das Denkmal der Novemberrevolution (Matrosendenkmal) gehängt. Wie die Polizei mitteilte, hatten Passanten am Donnerstagmorgen die PKK-Flagge in der Faust des mehrere Meter großen Matrosen entdeckt. Die Feuerwehr entfernte die Fahne. Nach dem Vereinsgesetz ist das öffentliche Zeigen dieser Flagge in Deutschland verboten. Die Kriminalpolizei ermittelt.
  • Mehr Geld für mehr Studienanfänger in Hochschulen
    Schwerin (dpa/mv) - Die Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern können in den kommenden neun Jahren bis zu 195 Millionen Euro zusätzlich von Bund und Land erhalten. Voraussetzung sei, dass sich die Zahl der Studienanfänger positiv entwickelt, teilte das Bildungsministerium in Schwerin am Donnerstag mit. Zuvor verhandelten Bund und Länder in Berlin im Rahmen der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz über die Zukunft des Hochschulpaktes. Demnach finanzieren Bund und Länder weiterhin zusätzliche Studienanfänger mit jeweils 13 000 Euro.
  • Mehr Radio für Mecklenburg-Vorpommern: Fünf neue UKW-Frequenzen
    Schwerin (dpa/mv) - Fünf freie UKW-Frequenzen werden an Radiosender in Rostock, Schwerin und Stralsund vergeben. Das hat der Medienausschuss Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch beschlossen. Im Juli hatte die Medienanstalt freie UKW-Plätze ausgeschrieben - unter acht privaten Radioveranstaltern, wählte sie jetzt drei aus. Das Programm «sunshine live» wird bald in Rostock zu hören sein, in Stralsund «Radio TEDDY» und «Radio Paradiso» soll in Schwerin, Rostock und Stralsund gesendet werden. In zwei bis vier Monaten kann es losgehen - sobald die Bundesnetzagentur die Bedingungen mit den Sendenetzbetreibern festlegt hat, so die Medienanstalt.
  • Ministerin für mehr ambulante Pflegeangebote auf dem Lande  
    Rostock (dpa/mv) - Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) will auf dem Lande mehr ambulante Pflegeangebote schaffen. «Ältere Menschen wollen länger in ihrer gewohnten Umgebung bleiben», sagte sie am Donnerstag beim Landespflegekongress in Rostock. 1,5 Millionen Euro gebe das Land jährlich für die Planung und für ambulante Projekte der Pflege aus. Es komme darauf an, eine bedarfsgerechte Mischung zwischen stationären, teilstationären und ambulanten Pflegeangeboten zu haben.
  • Scholz fordert positives Bekenntnis zur Industrie
    Hamburg (dpa) - Der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat den wichtigen Beitrag der Industrie für die wirtschaftliche Entwicklung in Norddeutschland betont. Sie werde weiter ein entscheidender Anker der Wertschöpfung bleiben, sagte Scholz bei einer Konferenz der Hans Böckler Stiftung und der Gewerkschaften am Donnerstag in Hamburg. Auch unter den Bedingungen der Globalisierung könnten sich neue Industrien im Norden ansiedeln. Der Aufbau der Offshore-Windenergie sei dabei strategisch von entscheidender Bedeutung. Der Bürgermeister forderte ein positives Bekenntnis zur Industrie, auch wenn sie nicht nur positive Aufwirkungen habe. Die Anlagen müssten irgendwo stehen, mit Straßen angebunden und mit Energie versorgt werden.
  • Neuer Landeswettbewerb zum schöneren Dorf
    Schwerin (dpa/mv) - Das Agrarministerium in Schwerin hat zum 9. Landeswettbewerb «Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden» aufgerufen. Beteiligen können sich alle Gemeinden mit weniger als 3000 Einwohnern, teilte das Ministerium am Donnerstag mit. In den vergangenen Jahren gingen in Bundeswettbewerben fünf Gold- und sechs Silbermedaillen an Dörfer im Nordosten. Für den neuen Wettbewerb müssen sich die teilnehmenden Gemeinden bis zum 28. Februar 2015 bei den Landkreisen anmelden. Der Wettbewerb wird alle drei Jahre ausgerufen. Träger ist je nach Ebene der Kreis, das Land oder der Bund.
  • Schreck in der Morgenstunde: Diebe stehlen Autos und Elektronik
    Weitenhagen (dpa/mv) – Während ein Ehepaar nichtsahnend in seinem Einfamilienhaus in Weitenhagen bei Greifswald schlief, haben Diebe Elektronik und zwei Autos gestohlen. Die Diebe stiegen in der Nacht zu Donnerstag in das Haus ein und nahmen unter anderem ein iPad und Notebook mit, wie die Polizei am Donnerstag in Anklam mitteilte. Zudem fanden die Diebe die Autoschlüssel von den beiden vor dem Haus parkenden Autos, mit denen sie schließlich inklusive Diebesgut flüchteten. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. In Strasburg stahlen Diebe in derselben Nacht ein weiteres Auto im Wert von rund 13 000 Euro.
  • Schwerin mit erstem Kontrollpunkt für Navigationsgeräte im Land  
    Schwerin (dpa/mv) - Schwerin hat den landesweit ersten Kontrollpunkt für Navigationsgeräte eingerichtet. Auf dem Marktplatz lässt sich nun die Genauigkeit von Handys, Smartphones oder Navigationsgeräten überprüfen, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Auf einer Informationstafel seien die Daten für die Überprüfung dokumentiert. Interessant sei der neue Service unter anderem für die digitale Schatzsuche, das Geocaching.
  • Nordkirche feiert Reformationsfest in über 1000 Gemeinden
    Schwerin/Hamburg/Kiel (dpa) - Die evangelische Kirche feiert das Reformationsfest an diesem Freitag im Norden in mehr als 1000 Kirchengemeinden. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) eröffnet in der Hamburger Christianskirche in Ottensen zudem das Themenjahr 2015 der Lutherdekade unter dem Motto «Reformation - Bild und Bibel», wie die Pressestelle der Nordkirche am Donnerstag in Schwerin mitteilte. Die Predigt werde Luther-Botschafterin Margot Käßmann halten. Der NDR übertrage den Gottesdienst ab 16.10 Uhr live im Fernsehen. In Schleswig-Holstein begehen Mitarbeiter der Nordkirche das Reformationsfest in der Kieler Kunsthalle mit einem Vortrag, wie es weiter hieß. Der Geschäftsführer der Filmgesellschaft «Eikon Nord», Thorsten Neumann, werde über «Martin Luther in den modernen Medien» sprechen.
  • Hansa Rostock muss Abwehr erneut umstellen: Schünemann verteidigt
    Rostock (dpa) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock muss seine Defensive im Heimspiel am Freitagabend gegen den VfL Osnabrück erneut umstellen. Mittelfeldspieler Sascha Schünemann rückt anstelle des verletzten Martin Pett auf die Linksverteidigerposition. Der 22-Jährige hat dort bereits eine Halbzeit beim 1:1 in Dortmund gespielt. «Das hat er gut gemacht», lobte Trainer Peter Vollmann. Nach der fünften Gelben Karte ist Mittelfeldspieler Robin Krauße gesperrt.
  • Ifo-Institut: Stimmung in ostdeutscher Wirtschaft eingetrübt
    Dresden (dpa) - Die Stimmung in der ostdeutschen Wirtschaft hat sich im Oktober weiter eingetrübt. Das zeigt der am Donnerstag veröffentlichte Geschäftsklimaindex des Dresdner Ifo-Instituts. Nach einem starken ersten Halbjahr gerate die gesamtwirtschaftliche Entwicklung der ostdeutschen Bundesländer zunehmend unter Druck, hieß es. Das Verarbeitende Gewerbe schätzt seine gegenwärtige Geschäftslage schlechter ein als noch vor einem Monat, gibt sich allerdings mit Blick auf die nächsten sechs Monate etwas optimistischer - vor allem, was die Kapazitätsauslastung betrifft. Dagegen erwarten die Großhändler in Ostdeutschland künftig schlechtere Geschäfte, während die Einzelhändler weniger pessimistisch in die Zukunft schauen.
  • Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten in Schwierigkeiten
    Ribnitz-Damgarten (dpa/mv) - Das Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten leidet unter einem Besucherrückgang und ist damit in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Das Haus benötige eine Soforthilfe von 50 000 Euro, um eine drohende Insolvenz abwenden zu können, sagte der Geschäftsführer des Hauses, Ulf Erichson, am Donnerstag. Das Bernsteinmuseum war 2006 nach zweijährigem Umbau wiedereröffnet worden und zählte in den ersten Jahren jährlich rund 90 000 Besucher. Seit 2012 seien die Zahlen rückläufig. 2013 wurden rund 63 800 Besucher gezählt, wie Erichson sagte.
  • Dehoga-Verband auf Usedom begrüßt geänderte Maut-Pläne
    Heringsdorf (dpa/mv) - Der Dehoga-Verband auf der Insel Usedom begrüßt die geänderten PKW-Maut-Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). «Mit der neuen Regelung können wir gut leben», sagte Peter Drechsler, Chef des Dehoga-Verbandes auf der Insel Usedom am Donnerstag. Prinzipiell soll die Maut für Autobahnen und Bundesstraßen gelten. Für Fahrer aus dem EU-Ausland soll sie auf Bundesstraßen ausgesetzt werden.
  • Warnemünder Fachtagung diskutiert über digitale Steuerverwaltung
    Warnemünde (dpa/mv) - Möglichkeiten und Gefahren von elektronischen Verwaltungsprozessen sind am Donnerstag auf der 22. Warnemünder Fachtagung «Steuern-Recht-Wirtschaft» diskutiert worden. Die Konferenz, zu der rund 200 Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare und Vertreter aus Politik und Wirtschaft erwartet wurden, widme sich in diesem Jahr sogenannten E-Government-Prozessen, teilte der Veranstalter mit. Vorgesehen war auch ein Vortrag des Präsidenten des Bundesfinanzhofes, Rudolf Mellinghoff, zu Effizienz und rechtsstaatlichen Anforderungen der digitalen Steuerverwaltung.
  • Schweriner SC will Start nach Maß in Hamburg fortsetzen
  • Mann überrascht Polizei mit drei gestohlenen Elektrorollern
    Schwerin (dpa/mv) - Ein 30 Jahre alter Mann aus der Nähe von Schwerin hat die Polizei in der Landeshauptstadt mit Elektrorollern im Wert von insgesamt rund 15 000 Euro überrascht. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, gab der Mann die drei teuren Fahrzeuge am Mittwochabend ab, weil sie aus einem Diebstahl stammen sollen. Er hatte die «Elektroscooter» auf einem Internetportal erworben und wollte sich beim Hersteller neue Unterlagen besorgen, wodurch der Diebstahl letztlich aufflog. Recherchen der Polizei ergaben, dass die Fahrzeuge am 24. Oktober im Kreis Ludwigslust-Parchim als gestohlen gemeldet worden waren.
  • Arbeitslosenquote in MV mit 9,9 Prozent erstmals einstellig
    Kiel/Schwerin (dpa/mv) - Die Erwerbslosenquote in Mecklenburg-Vorpommern ist im Oktober erstmals unter die Zehn-Prozent-Marke gefallen. Am Monatsende waren 82 000 Menschen auf der Suche nach einem Job, wie die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Kiel mitteilte. Das seien 9,9 Prozent. Einen Monat zuvor hatte die Quote 10,0 Prozent betragen, vor einem Jahr waren es noch 10,6 Prozent. Die Herbstbelebung sei deutlich stärker ausgefallen als in den beiden Vorjahren, sagte die Chefin der Regionaldirektion, Margit Haupt-Koopmann. Das Risiko arbeitslos zu werden, habe deutlich abgenommen. Die Betriebe hielten ihr Personal.
  • Gericht lädt Ex-Bandidos-Rocker aus USA zu Prozess nach Pasewalk
    Pasewalk/New York (dpa/mv) - Das Amtsgericht Pasewalk (Kreis Vorpommern-Greifswald) hat einen früheren «Sicherheitschef» der Bandidos-Rocker, der inzwischen in den USA lebt, erneut zum Prozess geladen. Der 34-Jährige soll sich wegen illegalen Waffen- und Drogenbesitzes am 4. November in Pasewalk verantworten, sagte ein Sprecher des Gerichtes am Donnerstag. Der in der Szene bekannte Kampfsportler lebte bis Mitte 2013 noch in Eggesin und soll damals als «Sicherheitschef» der Bandidos-Rocker aus Neubrandenburg fungiert haben. Ein erster Prozessanlauf in Pasewalk war vor einem Jahr geplatzt, weil der Beschuldigte nicht kam.
  • Kriegsgräberfürsorge sammelt: Bildungsarbeit zum Ersten Weltkrieg
    Schwerin (dpa/mv) - An den Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren wird auch im nächsten Jahr in Mecklenburg-Vorpommern erinnert. «Wir haben ja nicht nur das Gedenkjahr zum Ausbruch des Kriegens, sondern eigentlich fünf Gedenkjahre bis 2018», sagte der Landesgeschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Karsten Richter.
  • Raumfahrttage: Siegmund Jähn und Kollegen besuchen Peenemünde
    Neubrandenburg/Peenemünde (dpa/mv) - Die 30. Tage der Raumfahrt in Neubrandenburg und Peenemünde auf Usedom haben 2014 drei Raumfahrer aus Deutschland, Italien und Kasachstan als Gäste. Dabei handelt es sich um Siegmund Jähn, Paolo Nespoli und Toktar Aubakirow, wie die Veranstalter am Mittwoch in Neubrandenburg mitteilten. Der Italiener Nespoli werde zudem im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Neustrelitz erwartet. Die Tage der Raumfahrt werden von einem Neubrandenburger Raumfahrtjournal mit der Europäischen Raumfahrtorgansiation ESA organisiert und finden vom 13. bis 16. November statt. Ein Besuch in Peenemünde sei für Weltraumfahrer immer noch ein Muss, erklärte Organisator Uwe Schmaling.
  • Rocker-Drogen-Prozess muss ohne V-Mann als Zeugen auskommen
    Neubrandenburg (dpa/mv) - Ein Drogen-Prozess gegen Rocker am Landgericht Neubrandenburg muss ohne einen wichtigen V-Mann der Polizei als Zeugen auskommen. Wie ein Sprecher des Gerichtes am Mittwoch sagte, habe das Innenministerium in Schwerin einen entsprechenden Antrag per Sperrerklärung abgelehnt. Der Informant gilt als Ausgangspunkt für das Überwachen der Rocker und das Abhören ihrer Mobiltelefone, was die Polizei auf die Spur der mutmaßlichen Drogenhändler gebracht haben soll. Trotzdem wird sich der Prozess nach Angaben von Richter Carl-Christian Deutsch weiter verzögern und voraussichtlich frühestens im Dezember enden. Seit Januar wird verhandelt.
  • Grüne wollen Langzeitarbeitslose in öffentliche Beschäftigung bringen
    Schwerin (dpa/mv) - Die Zahl der Langzeitarbeitslosen in Deutschland hat sich trotz der insgesamt abnehmenden Arbeitslosigkeit verfestigt. Die Grünen im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern wollen dem Trend einen grünen sozialen Arbeitsmarkt entgegensetzen, wie die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion, Silke Gajek, am Mittwoch auf einer Fachtagung in Schwerin sagte. Mit den bisherigen Arbeitsmarktinstrumenten sei die Integration Langzeitarbeitsloser nicht gelungen. Der grünen Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer zufolge soll dieser Arbeitsmarkt Menschen nach mindestens zweijähriger Arbeitslosigkeit und mit zwei Vermittlungshemmnissen Chancen für die Teilhabe am Arbeitsleben eröffnen.
  • Erstmals Landesehrenpreis für nachhaltige Forstwirtschaft vergeben
    Frauenmark (dpa/mv) - Das Agrarministerium hat am Mittwoch erstmals den Landesehrenpreis 2014 für eine vorbildliche nachhaltige Forstwirtschaft vergeben. Ausgezeichnet wurden im Schloss Frauenmark bei Crivitz die privaten Forstbetriebe Ebert aus Zölkow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit 39 Hektar Wald und Behrendt aus Pasewalk mit 80 Hektar, teilte das Ministerium am Mittwoch mit. Außerdem erhält die Waldgemeinschaft Schmatzin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit 47 Hektar Wald den Landesehrenpreis.
  • Rentner schickt zehn Jahre lang Geld an mutmaßliche Betrüger
    Rehna (dpa/mv) - Ein 85-jähriger Mann aus Rehna (Nordwestmecklenburg) überweist seit zehn Jahren regelmäßig Geld an mutmaßliche Betrüger. Die Scheine, die er im Glauben an den baldigen Erhalt eines Luxuswagens in Briefumschlägen ins Ausland sandte, summieren sich bis heute auf schätzungsweise 1000 Euro, wie die Polizeiinspektion Wismar am Mittwoch mitteilte.
  • Neue Moderatoren für Radioklassiker «Gruß an Bord»
    Hamburg (dpa) - Die traditionsreiche NDR-Radiosendung «Gruß an Bord» hat drei neue Moderatoren: Regina König, Ocke Bandixen und Lars Cohrs gehen erstmals an Bord, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Seit 1953 können Familien daheim in der Sendung ihren Angehörigen auf Schiffen in aller Welt Grüße zum Heiligabend schicken - in einem der ältesten Radioklassiker überhaupt. Mit der Ausgabe zum 60. Geburtstag im vergangenen Jahr hatte sich Herbert Fricke, 35 Jahre lang «Stimme der Seeleute», verabschiedet.
  • Straßenmeisterei Güstrow stellt erste Schneezäune auf
    Güstrow (dpa/mv) - Die Straßenmeisterei Güstrow hat in dieser Woche mit dem Aufstellen von Schneezäunen begonnen. Insgesamt werden auf rund zwei Kilometern an besonders ungeschützten Stellen die Zäune aufgestellt, sagte der Leiter der Straßenmeisterei, Jörg Westphal, am Mittwoch. Die Arbeiten werden noch bis Ende nächster Woche andauern, so Westphal. An der Bundesstraße 104 bei Güstrow werde ein rund ein Kilometer langer Abschnitt mit Schneezäunen versehen.
  • Justizminister beraten über Verbot bislang legaler Designerdrogen
    Schwerin (dpa/mv) - Viele Designerdrogen sind bislang legal, obwohl ihre chemische Struktur und Wirkung verbotenen Mitteln ähnelt. Am Donnerstag kommender Woche berät die Justizministerministerkonferenz in Berlin über ein Verbot. «Es gilt, eine Schutzlücke zu schließen, um die Menschen vor Gesundheitsschäden zu bewahren», sagte Mecklenburg-Vorpommerns Ressortchefin Uta-Maria Kuder (CDU) am Mittwoch in Schwerin. Mecklenburg-Vorpommern hat derzeit den Vorsitz der Konferenz inne. Der Antrag zu den Designerdrogen kommt laut einem Ministeriumssprecher aus Bayern und Baden-Württemberg.
  • Kanzlerin Merkel besucht Uni Greifswald: Landesweiter Bildungsstreik
    Greifswald (dpa/mv) - In ihrer Funktion als Bundestagsabgeordnete besucht Angela Merkel (CDU) am Montag (03.11.) ihren Wahlkreis. In Greifswald wird die Kanzlerin zunächst zu einer Gesprächsrunde in die Universität kommen, wo Rektorin Eleonore Weber die Wissenschaftsregion Nordost vorstellen wird. Im Anschluss daran wird Merkel mit Studenten zusammentreffen.
  • Bundesstaatssekretär kündigt Überprüfung der Strom-Netzentgelte an
    Neustrelitz (dpa/mv) - Verbraucher in dünn besiedelten Regionen, aus denen Öko-Strom exportiert wird, können auf niedrigere Strompreise hoffen - müssen aber mit weiteren Windparks leben. Das wurde am Mittwoch auf einer Konferenz zur Energiewende in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) deutlich. «Wir werden das System der Netzentgelte überprüfen», sagte Uwe Beckmeyer (SPD), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Mehrere ostdeutsche Bundesländer fordern eine bundesweit gerechtere Verteilung der Kosten für den Ausbau der Stromnetze, die in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg deutlich über dem Bundesschnitt liegen. Der Schweriner Energieminister Christian Pegel (SPD) bekräftigte, dass der umstrittene Bau neuer Windparks unumgänglich sei.
Viel los am laaangen Wochenende

Viel los am laaangen Wochenende

Am Freitag ist nicht nur Reformationsfeiertag bei uns im Land - am 31.10. ist auch Halloween! Das heißt, vielerorts wird's wieder gruselig. Wo ihr überall Halloween feiern könnt und was noch so los ist am laaaangen Wochenende vom 31.10. bis 02.11.14 haben wir euch auf einer Extra-Seite zusammengefasst.
Samstag: Tickets für Mario Barth

Samstag: Tickets für Mario Barth

Diesen Samstag startet der Karten-Vorverkauf für Mario Barth am 08.05. und 09.05.15 in Schwerin. Im Überraschungsgewinn am Samstag schenken wir euch in dieser Woche die ersten Tickets für seine neue Show "Männer sind bekloppt, aber sexy!". Wie ihr gewinnen könnt, erfahrt ihr wie gewohnt am Samstag um 7:10 Uhr.
Jetzt mitmachen und auszahlen lassen

Jetzt mitmachen und auszahlen lassen

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern zahlt eure Rechnungen - jeden Morgen um 7:10 Uhr und dann den ganzen Tag lang! Schreibt uns jetzt, was ihr euch geleistet habt: Urlaub? Möbel? Konzertbesuch? Egal, was!
Gewinnt mit eurem Geburtstag

Gewinnt mit eurem Geburtstag

Der Media Markt in Stralsund feiert 17. Geburtstag und ihr könnt mit eurem eigenen Geburtstag tolle Technik-Preise gewinnen. Vom Smartphone über eine Kaffeemaschine bis zum Fernseher. Diese Woche immer kurz nach 17 Uhr nur bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern.
Die Formel für Glückspilze: 4 + 1 = 5

Die Formel für Glückspilze: 4 + 1 = 5

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern und die PS-Lotterie der Sparkassen haben die Formel für Glückspilze: 4 + 1 = 5! Diese Formel kann euch in dieser Woche tolle Geldgewinne bescheren. Jetzt anmelden!
Geht mit uns auf Schnitzeljagd!

Geht mit uns auf Schnitzeljagd!

Der Ostsee Park Rostock-Sievershagen wird stolze 20 Jahre alt und ihr bekommt die Geschenke! Bei unserer Schnitzeljagd am 02.11.14 im Ostsee Park könnt ihr euch Preise im Gesamtwert von 1.500 Euro sichern. Außerdem erwarten euch dort vom 30.10. bis 02.11.14 attraktive Aktionen und Gewinnspiele. Jetzt anmelden!
Mit der RSAG Rostock entdecken

Mit der RSAG Rostock entdecken

Ihr kennt euch aus in Rostock? Dann teilt der RSAG euren Entdecker-Tipp mit und gewinnt mit etwas Glück eine Weihnachtsfeier für bis zu 30 Personen am 09.12.14. Die RSAG möchte von euch wissen: Welchen Ort muss man in Rostock gesehen haben? Wo geht man hin? Wo geht was ab? Jetzt mitmachen!
Jetzt neu: Der achte Party-Hitmix

Jetzt neu: Der achte Party-Hitmix

Die bereits achte Party-Hitmix-CD von und mit Enrico Ostendorf ist da! Damit könnt ihr euch die beliebte Radioshow jetzt zu euch nach Hause holen oder an eure Liebsten verschenken. Die Doppel-CD mit den angesagtesten Hits im Mix könnt ihr jetzt für 15 Euro (zzgl. Versandgebühren) bei uns bestellen.
Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Fast 340.000 Hörer und Hörerinnen haben sich die Gratis-App von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern für ihr Smartphone heruntergeladen und können weltweit unserem Programm lauschen. Egal, ob ihr uns übers iPhone, iPad, Windows Phone, Android, Nokia oder BlackBerry hört.
Bundesweite Hörer-Umfrage läuft

Bundesweite Hörer-Umfrage läuft

Seit Anfang September werden durch telefonische Befragungen in ganz Deutschland wieder die Einschaltquoten der Radiosender ermittelt. Dabei werden auch in unserem Land wieder zufällig ausgesuchte Menschen per Telefon angerufen.