Musik und Sachen, die Spaß machen

Musik und Sachen, die Spaß machen

Die meiste Musik und Sachen, die Spaß machen - das ist "Der Gute Morgen" bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Andrea Sparmann und Julian Krafftzig sorgen zwischen 5 und 10 Uhr dafür, dass ihr entspannt und mit allen wichtigen Informationen versorgt in den neuen Tag starten könnt.
Konzert-Highlights im Sommer

Konzert-Highlights im Sommer

Als euer Musiksender Nummer 1 holen wir euch regelmäßig eure Lieblingsstars zu uns ins Land. So auch in diesem Sommer. Zum Beispiel Fritz Kalkbrenner, ZZ Top, Helene Fischer, Marteria, Deichkind, Billy Idol und viele mehr! Auf dieser Seite findet ihr eine große Übersicht mit euren Konzert-Highlights.
Mit Webcams habt ihr alles im Blick

Mit Webcams habt ihr alles im Blick

Was ist gerade am Hafen von Waren/Müritz los? Wie ist das Wetter in unserer Landeshauptstadt Schwerin? Wie hoch schlagen die Wellen an der Seebrücke in Ahlbeck? Hier könnt ihr nachsehen, was aktuell gerade los ist. Hier findet ihr die besten Webcams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Klickt mal rein!
Von "80er Hits" bis "Brandneue Hits"

Von “80er Hits” bis “Brandneue Hits”

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern bietet euch ab sofort noch mehr Vielfalt in der Musik! Ab sofort könnt ihr über unsere Internetseite und unsere kostenlosen Apps sieben zusätzliche Musik-Kanäle empfangen. Von "80er Hits" über "90er Hits" "Brandneue Hits" oder "Deutsche Hits" ist für jeden Musik-Geschmack etwas dabei.
Schreibt uns, was ihr hören wollt

Schreibt uns, was ihr hören wollt

Täglich erreichen uns hunderte Musikchef-E-Mails - und das ist gut so! Mit euren Wunschhits sorgt ihr dafür, dass Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wirklich "Alle aktuellen Hits und die größte Vielfalt mit der meisten Musik" spielen kann. Jeden Tag ab 19 Uhr legen wir eine Extra-Schicht ein!
Nachrichten-Ticker
  • Zwölfjähriger verirrt sich 14 Stunden über Nacht
    Carwitz (dpa/mv) - Ein zwölfjähriger Junge aus Münster hat sich am Pfingstwochenende über Nacht in der Feldberger Seenlandschaft (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) verlaufen und die Eltern in Angst und Schrecken versetzt. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag in Neubrandenburg sagte, wurde der Urlauberjunge am Samstagabend gegen 18.00 Uhr in Carwitz bei Feldberg als vermisst gemeldet. Nach Hinweisen von anderen Urlaubern sei der Vermisste am Sonntag gegen 10.30 Uhr bei Triepkendorf an der Landesgrenze zu Brandenburg gefunden worden. Er konnte wohlbehalten den Eltern übergeben werden. Neben Rettungshunden und Feuerwehren war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Nach eigenen Angaben war der Zwölfjährige die ganze Nacht hindurch unterwegs. Die Polizei schätzt, dass er mindestens 20 Kilometer zurückgelegt hat. «Das war sein Glück, denn es war doch ganz schön kalt nachts», sagte ein Polizeisprecher.
  • Gleitschirmflieger stürzt bei Start ab: Mann leicht verletzt
    Waren (dpa/mv) - Ein 84 Jahre alter Gleitschirmflieger ist am Sonntag beim Start auf dem Segelflugplatz in Waren-Vielist (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) aus einer Höhe von etwa zehn bis zwölf Metern abgestürzt. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde zur Beobachtung ins Klinikum nach Waren eingewiesen, wie die Polizei berichtete. Der Gleitschirmflieger war von einer Winde beim Start gezogen worden, als der 84-Jährige abstürzte. «Vermutlich war ein Flugfehler ursächlich für den Absturz», hieß es.
  • Personeller Umbruch bei Hansa Rostock: Auch Weidlich geht
    Rostock (dpa) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat nur einen Tag nach der Rettung vor dem Abstieg seinen personellen Umbruch öffentlich gemacht. Nach Vereinsangaben werden mindestens zehn Spieler in der nächsten Saison nicht mehr zum Profkader gehören. Kapitän Denis Danso Weidlich verlässt die Mecklenburger ebenso wie Sascha Schünemann, Manfred Starke, Jovan Vidovic und Shervin Radjabali-Fardi. Julian Jakobs hatte seinen Abschied bereits vor einigen Tagen verkündet. Die Leihspieler Mikko Sumusalo und Oliver Hüsing kehren zu ihren Stammvereinen RB Leipzig und Werder Bremen zurück. Aktuell haben neun Profis über die Saison hinaus gehende Verträge, darunter auch Torjäger Marcel Ziemer und der beste Vorbereiter Christian Bickel. «Mit den verbleibenden Profis des Kaders befindet sich die sportliche Führung noch in Gesprächen über eine mögliche Zukunft», heißt es in einer Vereinsmitteilung vom Sonntag. Trainingsauftakt für das nächste Spieljahr ist am 18. Juni.
  • Hamburg Tourismus vernetzt Golfangebot in Metropolregion
    Hamburg/Schwerin (dpa) - Hamburg Tourismus präsentiert das Golfangebot in der Metropolregion gebündelt im Internet. Neben Freizeitgolfern aus Deutschland nimmt die Marketingorganisation auch Spieler aus Dänemark, Großbritannien und Schweden in den Blick. «Im Kern geht es darum, neue Gästepotenziale aus dem In- und Ausland für den Tages- und Übernachtungstourismus zu erschließen», teilte der Geschäftsführer von Hamburg Tourismus, Dietrich von Albedyll, mit. Im Internetportal www.Golfregion-hh.de werden Informationen zum Golfurlaub oder den sportlichen Tagesausflug geboten und mehr als 60 Plätze der Metropolregion zwischen Cuxhaven und Ludwigslust, Büsum und Wismar vorgestellt.
  • Auftakt für neue Flugverbindung zwischen Rostock-Laage und Linz
    Rostock (dpa/mv) - Zum Start der Badesaison an der Ostsee hat der österreichische Reiseveranstalter Eurotours International eine regelmäßige Flugverbindung von Linz nach Rostock-Laage eingerichtet. Am Sonntag landete das erste Flugzeug auf dieser Strecke auf dem Flughafen 30 Kilometer südlich von Rostock. Nach Angaben von Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schwarz wird nun bis Anfang Oktober eine 76-sitzige Maschine jeweils sonntags um 11.30 Uhr in Linz starten und um 13.10 Uhr am Rostocker Flughafen landen. Bereits am Freitag hatte das italienische Kreuzfahrtunternehmen Costa Crociere knapp 400 Touristen nach Laage fliegen lassen. Die aus Mailand, Rom, Paris und Madrid kommenden Urlauber waren dann zum Passagierkai nach Warnemünde gebracht worden. Dort gingen sie an Bord der «Costa Favolosa», die noch am Abend nach Kopenhagen auslief. Insgesamt werden in Laage in diesem Sommer mehr als 10 000 Kreuzfahrttouristen zu Hin- und Rückreisen erwartet. Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) wertete die neuen Flugverbindungen nach Laage als positive Zeichen. Die Entwicklung verdeutliche, dass die finanzielle Unterstützung des Flughafens durch die Landesregierung gut angelegtes Geld sei. «Mit dem Zuschuss hat der Flughafen die notwendige Sicherheit erhalten, um perspektivisch und konzeptionell arbeiten zu können und diese neuen erfreulichen Entwicklungen möglich zu machen. Ich bin zuversichtlich, dass sich dies fortsetzen wird», betonte Pegel. 2014 hatte die Landesregierung ihre Zuschüsse von 500 000 auf eine Million Euro pro Jahr verdoppelt. Zusammen mit den kommunalen Gesellschaftern wendete sie so die drohende Insolvenz ab und stellte die Finanzierung des hochdefizitären Flughafens vorerst sicher. Die Stadt und der Landkreis Rostock sowie die Stadt Laage steuern jährlich 1,8 Millionen Euro bei. Infolge mangelnder Auslastung war der Airport in den zurückliegenden Jahren immer wieder tief ins Minus gerutscht.
  • Neue Flugverbindung zwischen Rostock-Laage und Linz
    Rostock (dpa/mv) - Zum Start der Badesaison an der Ostsee hat der österreichische Reiseveranstalter Eurotours International eine regelmäßige Flugverbindung von Linz nach Rostock-Laage eingerichtet. Am Sonntag landete die erste Maschine auf dem Flughafen 30 Kilometer südlich von Rostock. Nach Angaben von Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schwarz wird nun bis Oktober jeweils sonntags eine Maschine der Austrian Airlines um 11.30 Uhr von Linz aus starten und um 13.50 Uhr von Laage aus zurückfliegen.
  • Zwölfjähriger verirrt sich 14 Stunden über Nacht
    Carwitz (dpa/mv) - Ein zwölfjähriger Junge aus Berlin hat sich am Pfingstwochenende über Nacht in der Feldberger Seenlandschaft (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) verlaufen und die Eltern in Angst und Schrecken versetzt. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag in Neubrandenburg sagte, wurde der Urlauberjunge am Samstagabend gegen 18.00 Uhr in Carwitz bei Feldberg als vermisst gemeldet. Nach Hinweisen von anderen Urlaubern sei der Vermisste am Sonntag gegen 10.30 Uhr bei Triepkendorf an der Landesgrenze zu Brandenburg gefunden worden. Er konnte wohlbehalten den Eltern übergeben werden. Neben Rettungshunden und Feuerwehren war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Nach eigenen Angaben war der Zwölfjährige die ganze Nacht hindurch unterwegs. Die Polizei schätzt, dass er mindestens 20 Kilometer zurückgelegt hat. «Das war sein Glück, denn es war doch ganz schön kalt nachts», sagte ein Polizeisprecher.
  • Kritik an Rundfunkbeitrag in Jugendunterkünften
    Schwerin (dpa/mv) - Die Partei Die Linke hat die Landesregierung aufgefordert, sich für eine Entlastung von Jugendunterkünften beim Rundfunkbeitrag einzusetzen. Die Herbergen müssten seit der Reform 2013 für jedes Zimmer zahlen, obwohl es dort in der Regel gar keine Fernsehgeräte oder Radios gebe, sagte der Fraktionsvorsitzende der Linken im Schweriner Landtag, Helmut Holter. Für viele Herbergen sei der Beitrag massiv gestiegen, in Einzelfällen um bis zu 20 000 Euro im Jahr. Dabei gebe es nicht mehr Empfangsgeräte als vorher und auch längst nicht überall WLAN. «Die Landesregierung gibt unumwunden zu, dass ihr das Problem bekannt ist und eine Vielzahl von Kinder- und Jugendübernachtungsstätten durch einen Anstieg der Rundfunkbeiträge enorm belastet werden», sagte Holter unter Hinweis auf die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage seiner Fraktion (6/3913). Handlungsbedarf sehe die Regierung aber nicht. So schlage der Rundfunkbeitrag beim Kinder- und Jugendhotel in Verchen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit einer Verzehnfachung der Gebühr ins Kontor. Mussten dort früher rund 215 Euro gezahlt werden, seien es heute rund 2500 Euro. «Das sind unzumutbare Belastungen für die Häuser, da diese massiv gestiegenen Kosten nicht einfach auf die Kinder und Jugendlichen umgelegt werden können», sagte Holter.
  • Regionalzug erfasst Auto auf Bahnübergang: Mann verletzt
    Grimmen (dpa/mv) - Ein 45-jähriger Mann ist am Sonntag mit seinem Auto nahe Grimmen (Kreis Vorpommern-Rügen) von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann habe am Morgen aus zunächst unbekannten Gründen das Warnsignal einer Schranke missachtet, teilte die Polizei mit. Ein heranfahrender Regionalzug erfasste das Fahrzeug und schleifte es 200 Meter vor sich her. Der Mann konnte aus dem zerstörten Auto gerettet werden, erlitt aber lebensgefährliche Verletzungen. Der Zugführer und die zwei sich im Regionalexpress befindlichen Reisenden blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 36 000 Euro.
  • Tierpark fahndet nach ausgebüxtem chinesischem Zwerghirsch
    Burg Stargard (dpa/mv) - Im Südosten Mecklenburg-Vorpommerns wird zu Pfingsten wieder nach einer exotischen Tierart «gefahndet.» Wie ein Sprecher des Tierparks Burg Stargard (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) am Sonntag erklärte, suchen die Mitarbeiter seit Mittwoch nach einem aus China stammenden Muntjak, einem Zwerghirsch. Das männliche Tier mit dem Namen Forrest Gump sei seit seiner Übernahme aus Stralsund 2014 bereits zum zweiten Mal außerhalb des Tierparks «auf Achse» und habe seine drei Gefährten im Gehege auf dem Klüschenberg einfach zurückgelassen. Der Tierpark hatte bereits Anfang der 2000er Jahre für Aufsehen gesorgt, als bei einem Einbruch australische Bennett-Kängurus ausbrachen. Sie konnten mehrere Jahre nicht eingefangen werden, überlebten aber in freier Wildbahn in der Nähe. Muntjaks gelten als ungefährlich, aber sehr flink. Die bis zu 50 Zentimeter hohen Tiere können 1,50 hohe Zäune überwinden, ernähren sich von Pflanzen und finden nach Angaben des Tierparks in freier Wildbahn genug Nahrung. Bei seinem ersten «Ausflug» wurde der Zwerghirsch nach mehreren Wochen erst im rund 80 Kilometer weiter östlichen Hammer bei Torgelow (Kreis Vorpommern-Greifswald) gefunden und eingefangen. Er könnte auch im nahen Nordbrandenburg unterwegs sein.
  • Landespilzsachverständiger warnt vor Verwechslungen
    Rostock (dpa/mv) - Auf Wiesen und an Wegen in Parks und Wäldern sind bereits wieder Pilze zu finden. Darauf hat der Landespilzsachverständige Oliver Duty vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock aufmerksam gemacht. Einer der bekanntesten Frühjahrspilze ist der Maipilz oder Mairitterling. Der weiße oder seltener ockerfarbene Pilz wird bis zu 15 Zentimeter groß, ist dickfleischig, hat einen glatten Hut und eng stehende Lamellen. Leider sei der Pilz mit dem giftigen Ziegelroten Risspilz zu verwechseln, der auch schon im Mai wachsen kann, hieß es. Um sicherzugehen, dass die richtigen Pilze im Körbchen sind, können Sammler einen der 44 Pilzberater im Land zu Rate ziehen.
  • Empor Rostock macht Ligaverbleib perfekt
    Rostock (dpa) - Der HC Empor Rostock hat am Samstagabend mit einem 35:29 (20:17)-Auswärtssieg bei der HG Saarlouis auch die letzten Zweifel am Verbleib in der 2. Handball-Bundesliga ausgeräumt. Tom Wetzel (10/1), Patrik Hruscak (8) und Roman Bcvar (5) erzielten vor 1389 Zuschauern die meisten Tore für die Mecklenburger, die auch bei einer erfolgreichen Klage des TV Großwallstadt gegen den Lizenzentzug nicht mehr auf einen Abstiegsplatz zurückfallen können. Dirk Holzner (6/2) traf für die Hausherren am häufigsten. Nach einer schwachen Startphase übernahm das Team von Trainer Aaron Ziercke in der Schlussphase der ersten Halbzeit das Heft des Handelns in seine Hand und erspielte sich bis zur Pause eine Drei-Tore-Führung. Danach gerieten die Gäste nicht mehr in Gefahr und hatten die zwei Punkte spätestens beim 30:21 (51.) endgültig in der Tasche. 
  • Das Land erbt oft und meistens Schulden
    Rostock (dpa/mv) - Niemand in Mecklenburg-Vorpommern erbt so oft wie das Land. Allein im vergangenen Jahr fielen ihm 42 Nachlässe zu. 2013 waren es 37. Allerdings handelte es sich weder um größere Summen noch um Wertgegenstände, wie Christian Hoffmann vom zuständigen Betrieb für Bau und Liegenschaften (BBL) in Rostock sagte. «Wir erben ausschließlich ausgeschlagene Erbschaften und solche, bei denen die Amtsgerichte trotz sorgfältiger Suche keinen Erben ermitteln konnten», erklärte Hoffmann. Oft handele es sich um Nachlässe überschuldeter Menschen. Zwei Mitarbeiter des BBL, der dem Finanzministerium untersteht, seien ausschließlich mit den Erbschaften befasst.
  • Kritik am Energiekonzept: Verband fordert Anhörung
    Schwerin (dpa/mv) - Das Energiekonzept der Landesregierung für Mecklenburg-Vorpommern ist nach Ansicht des Unternehmerdachverbandes VUMV eine Rechnung mit zu vielen Unbekannten. Das ehrgeizige Ziel, die Stromproduktion in zehn Jahren zu vervierfachen, gehe nicht konform mit den Plänen zum Ausbau des Stromnetzes. Außerdem liege dem Konzept keine solide Bedarfsanalyse zugrunde, sagte VUMV- Geschäftsführer Lothar Wilken der Deutschen Presse-Agentur. Er beklagte, dass es zum 67 Seiten umfassenden Regierungspapier keine Diskussion gegeben habe und auch im Landtag keine Anhörung dazu geplant sei. Wilken appellierte an die Regierungsparteien SPD und CDU, sich einer Diskussion zum Energiekonzept nicht zu verschließen.
  • Motorradfahrer aus Brandenburg bei Zusammenstoß getötet
    Rostock (dpa/mv) - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstag ein Motorradfahrer aus Brandenburg auf der B 195 bei Dömitz ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei aus Rostock geriet der 54-jährige Fahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Geländewagen zusammen. Durch den Aufprall erlitt er schwerste Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Die Bundesstraße musste in dem Bereich stundenlang gesperrt werden.
Pfingsthammer in Schwerin

Pfingsthammer in Schwerin

Am langen Pfingstwochenende, vom 22. bis 24.05.15, steigt auf dem Lankower Nordufer in unserer Landeshauptstadt Schwerin unter dem Motto "Schwerin tanzt!" das dreitägige Pfingsthammer Open Air. Was euch hier genau erwartet, haben wir euch auf dieser Seite zusammen gestellt. mehr...
Tipps fürs laaaange Pfingst-Wochenende

Tipps fürs laaaange Pfingst-Wochenende

Wir wünschen euch ein sonniges laaaaanges Pfingst-Wochenende! Für euren Familienausflug haben wir die vielen Pfingst-Veranstaltungen für euch zusammengefasst und nach Regionen geordnet. Am Pfingsmontag wird außerdem ganz traditionell der Deutsche Mühlentag gefeiert - es finden also auch viele Mühlenfeste bei uns im Land statt. mehr...
Piraten Open Air mit Star-Besetzung

Piraten Open Air mit Star-Besetzung

Nur noch knapp ein Monat, dann lädt das Action-Open-Air-Theater in Grevesmühlen im Kreis Nordwestmecklenburg vom 26.06. bis 05.09.15 wieder in die Welt der Freibeuter ein. In diesem Jahr konnten unter anderem Peter Bond und Tanja Schumann gecastet werden. Nur bei uns bekommt ihr eure Tickets mit 5-Euro-Ersparnis. Jetzt Tickets sichern und in See stechen! mehr...
Schwerin: Bankräuber gesucht

Schwerin: Bankräuber gesucht

In den späten Nachmittagsstunden des 07.05.15 kam es in Schwerin zu einem bewaffneten Überfall auf die Sparkassenfiliale in der Schweriner Puschkinstraße. Zweckdienliche Hinweise zur gesuchten Person oder zur Tataufklärung nimmt die Polizei telefonisch unter der Nummer 038208 / 888-2222, in jeder Dienststelle sowie über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen. mehr...
Jetzt neu: Der neunte Party-Hitmix

Jetzt neu: Der neunte Party-Hitmix

Die bereits neunte Party-Hitmix-CD von und mit Enrico Ostendorf ist da! Damit könnt ihr euch die beliebte Radioshow jetzt zu euch nach Hause holen oder an eure Liebsten verschenken. Die Doppel-CD mit den angesagtesten Hits im Mix könnt ihr jetzt für 16 Euro (zzgl. Versandgebühren) bei uns bestellen. mehr...
Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Euer Lieblingsradio für die Hosentasche

Fast 351.000 Hörer und Hörerinnen haben sich die Gratis-App von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern für ihr Smartphone heruntergeladen und können weltweit unserem Programm lauschen. Egal, ob ihr uns übers iPhone, iPad, Windows Phone, Android, Nokia oder BlackBerry hört. In Kürze mit noch mehr Funktionen für euch! mehr...