Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Voprommern – immer besser und aktueller informiert!

Wann immer etwas Wichtiges in unserem Land, Deutschland und der Welt passiert – ihr hört es sofort bei uns im laufenden Programm. Hintergründe, Foto und Videos  findet ihr tagesaktuell auf unseren Nachrichtenseiten im Internet. Unsere Reporter und Redakteure sind jeden Tag für euch in unserem Land unterwegs und sorgen dafür, dass ihr mit Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern keine wichtige Nachricht verpasst.

Werdet Hörer-Reporter und informiert uns über aktuelle Ereignisse

Mit eurer Hilfe wollen wir noch besser werden! Informiert uns, wenn in eurer Stadt oder eurem Dorf etwas passiert ist. Schickt uns einfach eine Fax-SMS an die Nummer 0381 / 49 78 120 oder noch besser eine E-Mail mit eurem Namen und eurer Telefonnummer an nachrichten@ostseewelle.de. Gern könnt ihr uns auch Bilder von dem Ereignis mailen. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Letzten 3 Einträge mehr..
Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa Rostock kriselt weiter: Nur 2:2 gegen Osnabrück

Rostock (dpa) - Hansa Rostocks sportliche Talfahrt in der 3. Fußball-Liga geht weiter. Die Mecklenburger retteten am Freitagabend vor 9200 Zuschauern in der DKB Arena gegen den VfL Osnabrück mit einem 2:2 (0:0) in letzter Minute einen Punkt und vermieden damit vorerst den Sturz auf einen Abstiegsplatz. Der eingewechselte Mustafa Kucukovic (90.+2, 90.+4) erzielte beide Tore für die Gastgeber. Addy Waku Menga (58.) und Nicolas Feldhahn (83.) erzielten die Tore für die Gäste.

Brandstiftung in Dobbertin: Mehrere zehntausend Euro Schaden

Dobbertin (dpa/lno) - Ein Schuppen mit Bühnenteilen und Sportgeräten ist am Freitag in Dobbertin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) von Unbekannten angezündet worden. Wie die Polizei in Rostock mitteilte, ist dabei ein Schaden von mehreren zehntausend Euro entstanden. 36 Feuerwehrleute waren im Einsatz um den Brand zu löschen. Das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gemeindezentrum konnte verhindert werden. Hitze und Rauch beschädigten Fenster und Fassade des Gebäudes.

HC Leipzig feiert Heimsieg in der Champions League

Leipzig (dpa) - Die Bundesliga-Handballerinnen des HC Leipzig haben im dritten Gruppenspiel der Champions League den zweiten Sieg eingefahren. Am Freitag fertigte das Team von Trainer Norman Rentsch den schwachen Gegner Hypo Niederösterreich mit 42:22 (20:11) ab. Der HCL klettert zumindest für einen Tag auf den ersten Tabellenplatz der Gruppe A. Nach drei von sechs Spielen sind die Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde dank des deutlichen Erfolgs enorm gestiegen.

Glockengeläut in Penzliner Marienkirche wieder komplett

Penzlin (dpa/mv) - Die St. Marienkirche in Penzlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) hat nach mehr als 70 Jahren wieder ein komplettes Geläut aus Bronzeguss. Drei neu gegossene Glocken wurden am Freitag bei einem Festgottesdienst zum Reformationstag geweiht, sagte Regina Schwarz-Menzdorf vom Kirchgemeinderat Penzlin/Groß Lukow. Dazu versammelten sich rund 250 Gäste in der damit gut besuchten Backsteinkirche. Für die Anschaffung und Installation hatten die Penzliner drei Jahre lang Spenden gesammelt. Insgesamt mussten rund 100 000 Euro aufgebracht werden.

Symbolhafte Schmiedeaktion «Schwerter zu Pflugscharen» in Greifswald

Greifswald (dpa/mv) - Mit einer Schmiedeaktion unter dem Motto «Schwerter zu Pflugscharen» wurde in Greifswald an die Rolle der Christen für die friedliche Revolution erinnert. 25 Jahre nach dem Fall der Mauer schmiedete der Greifswalder Kunstschmied Mirko Myslak am Reformationstag gemäß des Bibelzitats auf dem Domplatz ein Schwert um. Worte des biblischen Propheten Micha seien ein wesentlicher Leitgedanke der christlichen Friedensbewegung in der DDR gewesen, sagte Dompfarrer Matthias Gürtler. Er appellierte daran, die Vision einer gewaltfreien Welt weiter zu verfolgen. Mit Blick auf die gegenwärtige Situation stelle sich aber die Frage, ob die Welt zu den alten Denkmustern und Feindbildern zurückkehre.

Ostdeutsche Biolandwirte müssen Einbußen verkraften

Jena (dpa) - Trotz eines wachsenden Marktes für Biolebensmittel haben die Erzeuger in Ostdeutschland zuletzt Einbußen hinnehmen müssen. Ihr Einkommen je Arbeitskraft sank laut einer Studie im Wirtschaftsjahr 2012/2013 im Schnitt auf etwa 26 000 Euro. Im Jahr zuvor seien es noch etwa 2000 Euro mehr gewesen, erläuterte Martin Herold von der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft in Jena. Der Markt für Biolebensmittel sei zwar weiter gewachsen, doch die höheren Preise könnten nach wie vor die geringeren Erträge nicht wettmachen. Daher bleiben die Ökobetriebe auf höhere öffentliche Zuschüsse angewiesen.

Karpfenernte in der Lewitz geht mit Teichfest zu Ende

Neuhof (dpa/mv) - Die größte Karpfenteichwirtschaft Norddeutschlands beendet die Erntesaison mit einem Teichfest am ersten November-Wochenende. Dieses Jahr sind die Fische besonders groß, mehr als 300 Tonnen Spiegelkarpfen wurden abgefischt, wie Hermann Stahl, Geschäftsführer der Lewitz Fisch GmbH in Neuhof bei Neustadt-Glewe, sagte. Etwa die Hälfte davon seien Jungtiere, die kämen zum Überwintern in tiefere Teiche und dürften nächstes Jahr weiterwachsen. Rund 150 Tonnen aber wurden als Speisefische in Hälterbecken umgesetzt, sie gehen lebend an die Käufer. Jeder vierte Spiegelkarpfen landet am Jahresende auf dem Tisch.

Nordkirche feiert Reformationsfest mit Empfang in Schwerin

Schwerin (dpa/mv) - Die evangelische Kirche in Mecklenburg-Vorpommern feiert das Reformationsfest an diesem Freitag mit einem Empfang in Schwerin. Im Neustädtischen Palais werden dazu 200 Gäste erwartet, darunter die aus Schwerin stammende Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) und Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU). Kuder ist in der Landesregierung für Kirchenfragen zuständig. Der Landesbischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, will bei dem Empfang den «Güstrower Vertrag» würdigen, der vor 20 Jahren mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern geschlossen wurde. Er regelt die Zusammenarbeit des Landes mit der evangelischen Kirche im Nordosten, was auch Geldzahlungen einschließt. In diesem Jahr sind das mehr als 14 Millionen Euro für die Bezahlung von Pfarrern und für Baulasten.

A20 wegen Unfall bei Neubrandenburg mehrstündig gesperrt

Neubrandenburg (dpa/mv) - Auf der Autobahn 20 bei Neubrandenburg (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) hat sich ein Verkehrsunfall mit acht Fahrzeugen ereignet. Nach Angaben der Polizei geriet ein Auto mit Anhänger am Donnerstag ins Schleudern, nachdem ein Reifen geplatzt war. Der 55 Jahre alte Fahrer verlor seine Holzladung und kam auf der Überholspur zum Stehen. Sieben nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren in die Unfallstelle. Sechs weitere Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Ladung derart demoliert, dass sie nicht mehr weiterfahren konnten. Verletzt wurde niemand. Die A20 musste zwischen den Anschlussstellen Neubrandenburg-Ost und Friedland knapp vier Stunden voll gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 40 000 Euro.