Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Voprommern – immer besser und aktueller informiert!

Wann immer etwas Wichtiges in unserem Land, Deutschland und der Welt passiert – ihr hört es sofort bei uns im laufenden Programm. Hintergründe, Foto und Videos  findet ihr tagesaktuell auf unseren Nachrichtenseiten im Internet. Unsere Reporter und Redakteure sind jeden Tag für euch in unserem Land unterwegs und sorgen dafür, dass ihr mit Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern keine wichtige Nachricht verpasst.

Werdet Hörer-Reporter und informiert uns über aktuelle Ereignisse

Mit eurer Hilfe wollen wir noch besser werden! Informiert uns, wenn in eurer Stadt oder eurem Dorf etwas passiert ist. Schickt uns einfach eine Fax-SMS an die Nummer 0381 / 49 78 120 oder noch besser eine E-Mail mit eurem Namen und eurer Telefonnummer an nachrichten@ostseewelle.de. Gern könnt ihr uns auch Bilder von dem Ereignis mailen. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Letzten 3 Einträge mehr..
Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Baustart für Museums-Anbau in Schwerin

Schwerin (dpa/mv) - Nach gut 20-jährigem Ringen mit Politik und Denkmalschutz kann das Staatliche Museum Schwerin seine Ausstellungs- und Depotfläche durch einen Anbau spürbar vergrößern. Mit dem symbolischen Spatenstich gaben Finanzministerin Heike Polzin und Bildungsstaatssekretär Sebastian Schröder (beide SPD) am Dienstag den Startschuss für das Millionen-Projekt. Das zweigeschossige Gebäude im Museumshof mit 800 Quadratmetern nutzbarer Fläche soll schon in zwei Jahre fertiggestellt sein.

Tollensetal-Burg Klempenow lockt mit «Appelmarkt» und Weltmusik

Klempenow (dpa/mv) - Die ungewöhnliche Mischung aus «Appelmarkt», Kunst und Weltmusik können Kunst- und Naturinteressierte an diesem Samstag auf der Burg Klempenow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) erleben. Der Verein Kultur-Transit-96 will so auf alte heimische Sorten, regionale Produkte und Obstproduzenten aufmerksam machen, wie es in einer Mitteilung am Dienstag hieß. So seien allein 100 Apfelsorten und 35 Kunsthandwerker zu bestaunen.

Umspannplattform für Windpark «Baltic 2» ist installiert

Sassnitz (dpa/mv) - Die Arbeiten zur Errichtung des Offshore-Windparks «Baltic 2» in der Ostsee kommen voran. Am Dienstag wurde die Installation der 4400 Tonnen schweren Umspannplattform abgeschlossen, wie der Energiekonzern EnBW mitteilte. Von den 80 geplanten Windkraftanlagen stehen inzwischen 13. Die Plattform hatte nach wetterbedingten Verzögerungen am Sonntag das Baufeld rund 32 Kilometer nordöstlich von Rügen erreicht. Sie gilt als das Herzstück des Windparks. Auf ihr wird der Strom aus den 80 Windkraftanlagen zusammengeführt und von 33 Kilovolt Spannung auf 150 Kilovolt transformiert. Der Windpark soll im Frühjahr 2015 in Betrieb gehen. Er kann dann rein rechnerisch 340 000 Haushalte mit Strom versorgen.

Zoo päppelt seltenen Schnabeligel mit der Hand auf

Rostock (dpa/mv) - Dem Rostocker Zoo ist es erstmals gelungen, einen Neuguinea-Schnabeligel mit der Hand aufzuziehen. Das zu Beginn dieses Jahres geschlüpfte Tier namens «Harapan» habe Anfang des Monats zum ersten Mal feste Nahrung zu sich genommen, sagte Kuratorin Antje Zimmermann am Dienstag. Schnabeligel gehören zu den Ursäugern, die sowohl Merkmale von Reptilien als auch von Säugetieren haben. Die Tiere legen Eier, der Nachwuchs wird aber gesäugt.

Hansa Rostocks Verteidiger Pelzer fällt aus: Cetkovic will zurück

Rostock (dpa/mv) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock muss zwei Wochen lang auf Linksverteidiger Sebastian Pelzer verzichten. Der ehemalige Kapitän wird wegen Entzündungen an den Füßen auch medikamentös behandelt und sei deshalb krankgeschrieben, teilte der Verein am Dienstag mit. Pelzer ist nach Shervin Radjabali-Fardi und Manfred Starke bereits der dritte Linksfuß, der nicht zur Verfügung steht.

Rentner soll Jungen sexuell missbraucht haben - Prozess in Schwerin

Schwerin (dpa/mv) - Ein 77 Jahre alter Rentner muss sich wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs vor dem Schweriner Landgericht verantworten. Er habe sich im Jahr 2010 in Wismar mehrfach an einem damals zwölfjährigen Jungen vergangen, sagte die Staatsanwältin zum Prozessauftakt am Dienstag.

Hesse legt Entwurf für neues Rettungsdienstgesetz vor

Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommern ordnet sein Rettungswesen neu und verändert dabei auch die Fristen für Rettungseinsätze. So soll künftig nicht mehr der Eingang des Notrufs die Zeitnahme in Gang setzen, sondern die Entscheidung des Disponenten über Art und Umfang der Hilfeleistung. Im Schnitt kämen so 90 Sekunden zu der weiterhin angestrebten Zehn-Minuten-Frist hinzu, sagte Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) am Dienstag in Schwerin bei der Vorstellung des neuen Rettungsdienstgesetzes. Dem Entwurf hatte zuvor das Kabinett zugestimmt. Neu geregelt werden darin unter anderem auch die Vergütung der Notfallsanitäterausbildung und die Wasserrettung.

Nach Protesten: Minister ließ Radweg von Windwurf räumen

Zwenzow/Schwerin (dpa/mv) - Nach Protesten von Anliegergemeinden ist ein seit Juni durch ein Unwetter blockierter Radweg im Müritz-Nationalpark nun doch beräumt worden. Die Anordnung hatte Landesumweltminister Till Backhaus (SPD) Mitte September erlassen, teilte das Ministerium am Dienstag in Schwerin mit. Damit setzte sich Backhaus über eine vorherige Festlegung des Nationalparkamtes hinweg, dass die umgestürzten Stämme auf dem Radweg liegenlassen wollte. Stattdessen sollte ein weiterer Radweg und eine Aussichtsplattform gebaut werden, damit Touristen Windwurf und natürlichen Waldaufwuchs besser beobachten könnten, hatte es geheißen.

Zwei Verletzte bei Lkw-Unfall: 35 000 Euro Schaden

Grimmen (dpa/mv) – Bei einem Ausweichmanöver ist ein Lastwagen am Dienstag im Landkreis Vorpommern-Rügen gegen einen Baum geprallt. Der 51-jährige Fahrer und der 17 Jahre alte Beifahrer aus Stralsund wurden bei dem Unfall zwischen Richtenberg und Tribsees leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 35 000 Euro, wie die Polizei in Stralsund mitteilte. Der Fahrer hatte versucht, einem entgegenkommenden Sattelschlepper auszuweichen und war dabei von der Fahrbahn abgekommen. Dabei geriet er in den weichen Erdboden und riss eine Leitplanke aus der Verankerung, bis er nach 60 Metern gegen einen Baum prallte. Die L 192 bei Drechow war wegen Bergungsarbeiten bis zum Nachmittag gesperrt.

Stundenlange Behinderungen auf Bahnstrecke Wismar-Rostock-Tessin

Wismar (dpa/mv) - Ein Kabelbruch hat am Dienstag auf der Bahnstrecke Wismar-Rostock-Tessin für stundenlange Behinderungen gesorgt. Der bei Bauarbeiten entstandene Schaden im Stellwerk Bad Doberan habe dazu geführt, dass von Tagesanbruch an das zentrale Steuern der Weichen nicht möglich war, sagte eine Bahn-Sprecherin der dpa. Züge konnten deshalb nur eingleisig im Pendelverkehr fahren. Gegen Mittag war der Schaden behoben. Die Bahn stellte Ersatzbusse zur Verfügung, die Fahrgäste hatten dennoch mit teils erheblichen Verzögerungen zu kämpfen.

Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern bringen Rekordernte ein

Schwerin (dpa/mv) - Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommerns haben in diesem Jahr eine Rekordernte eingefahren. Wie das Statistische Amt am Dienstag in Schwerin mitteilte, erreichte der durchschnittliche Ertrag bei Getreide mit 83,7 Dezitonnen pro Hektar einen neuen Spitzenwert. Damit wurde die bisherige Höchstmarke im Land, die seit dem Vorjahr bei 78,7 Dezitonnen stand, um 6,4 Prozent gesteigert. Bundesweit wurde in diesem Jahr ein durchschnittlicher Hektarertrag von 78,4 Dezitonnen erreicht. Die Rekordernte werde für die Bauern allerdings durch niedrige Erzeugerpreise getrübt, hieß es weiter.

Diesel-Dieb gestellt: Absauggerät im Wagen

Bismark (dpa/mv) - Einen vermutlich professionellen Diesel-Dieb haben Polizisten am Montagabend in Bismark (Kreis Vorpommern-Greifswald) an der Grenze zu Polen gefasst. Wie die Polizei in Anklam am Dienstag mitteilte, hatte der 22 Jahre alte Fahrer eines polnischen Kleintransporters eine Art Kraftstoff-Absaugvorrichtung im Wagen. Der Mann war auf der Bundesstraße 104, die nach Stettin (Szczecin) führt, von einer gemeinsamen Diensteinheit von Polizei und Zoll kontrolliert worden. Ein 1000-Liter-Fass im Fahrzeug war zu einem Drittel mit Diesel gefüllt, zudem wurden Lkw-Reifen und ein Hochdruckreiniger beschlagnahmt.

Usedomer Musikfestival wird Podium für junge Musiker

Ahlbeck (dpa/mv) - Das Usedomer Musikfestival wird in diesem Jahr auf ganz besondere Weise ein Podium für junge Musiker. Erstmals wird ein Wettbewerb unter dem Motto «Die jungen Besten im Norden» ausgerichtet. Die Veranstaltung richtet sich an die aus Norddeutschland stammenden Preisträger des Bundeswettbewerbs «Jugend musiziert» und soll Weichen für zukünftige Karrieren und lebenslange Musikleidenschaft stellen, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Die Gewinner erhalten ein Konzertengagement für das Usedomer Musikfestival 2015. Das ausgelobte Preisgeld in Höhe von 6000 Euro stammt von der Achterkerke-Stiftung. Schirmherr des Wettbewerbs, der am 5. Oktober im Rahmen des Usedomer Musikfestivals ausgetragen wird, ist Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD).

Aus Eon Hanse wird HanseWerk

Quickborn (dpa) - Eon Hanse erhält einen neuen Namen. Der regionale Energieversorger im Norden werde ab Oktober HanseWerk heißen, teilte Vorstandschef Matthias Boxberger am Dienstag am Unternehmenssitz in Quickborn (Kreis Pinneberg) mit. Der Name HanseWerk stehe für den Wandel vom klassischen Versorger zu einem regional immer stärker verwurzelten Partner der Energiewende. Das Tochterunternehmen des Eon-Konzerns plant, zwischen 2014 und 2016 rund 500 Millionen Euro zu investieren, um seine Energienetze in Norddeutschland weiter auf die Energiewende auszurichten und den sicheren Netzbetrieb zu garantieren.

Inflationsrate verharrt auf niedrigem Niveau

Schwerin (dpa/mv) - Stabile Mietkosten sowie rückläufige Preise an Zapfsäulen und in Supermärkten halten die Lebenshaltungskosten in Mecklenburg-Vorpommern im Zaum. Mit einem Plus von 0,8 Prozent blieb die monatliche Inflationsrate im September zum fünften Mal in Folge unter 1,0 Prozent. Wie das Statistische Amt in Schwerin am Dienstag mitteilte, war Haushaltsstrom um 1,6 Prozent preiswerter, Heizöl im Durchschnitt sogar um 7,6 Prozent billiger als im September 2013.

Sellering zum Russland-Tag: «Wir reden über Wirtschaft»

Rostock (dpa/mv) - Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat vor dem umstrittenen Russland-Tag am Mittwoch in Warnemünde auf den eigentlichen Themenschwerpunkt der Veranstaltung hingewiesen. «Wir reden über Wirtschaft», sagte Sellering am Dienstag im ZDF. «Wenn wir weiterhin gute Wirtschaftskontakte vereinbaren können, machen wir deutlich, was wir verlieren, wenn wir nicht zu einer konstruktiven Partnerschaft zurückkehren.» Der Russland-Tag mit rund 400 Vertretern aus Politik und Wirtschaft beider Länder soll mit einem Empfang am Dienstagabend beginnen.

Brandstiftung in Wohnhaus: Belohnung ausgesetzt

Rostock (dpa/mv) - Brandstiftung war mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ursache für das Feuer in einem Rostocker Wohnhaus, bei dem Ende Juli der 62-jährige Hausbesitzer ums Leben gekommen war. Wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag berichtete, ist für Hinweise auf den Täter eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt worden. Früheren Informationen zufolge war das Feuer an zwei Stellen gleichzeitig in dem verwahrlosten Gebäude ausgebrochen. Das Opfer war an einer Rauchgasvergiftung gestorben.

KfW: Teurer Aufbau Ost macht sich bezahlt

Frankfurt/Main (dpa) - Der teure Aufbau Ost zahlt sich nach Einschätzung der Förderbank KfW aus. «Gemessen an der Wirtschaftsleistung gehört Ostdeutschland inzwischen zum Mittelfeld Europas», bilanzierte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner heute in Frankfurt. Entscheidende Voraussetzung für die dynamische Entwicklung in den 25 Jahren seit dem Fall der Berliner Mauer: Nach der Wende flossen 1,6 Billionen Euro Investitionen nach Ostdeutschland. Allerdings liege die Arbeitsproduktivität - die Wirtschaftsleistung je Erwerbstätigem - dort erst bei 76 Prozent des West-Wertes.

Kräftige Herbstbelebung lässt Erwerbslosenzahl in MV deutlich sin

Schwerin (dpa/mv) - Eine kräftige Herbstbelebung in Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaft und die anhaltende Tourismus-Nachsaison haben die Zahl der Arbeitslosen im September deutlich um 2900 auf 82 600 sinken lassen. Das sei der niedrigste Wert seit der Wende, teilte die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit heute in Kiel mit.

Polizist behält Verwarngelder: Nach Urteil droht Entlassung

Neubrandenburg (dpa/mv) - Das Polizeipräsidium Neubrandenburg prüft arbeitsrechtliche Konsequenzen für einen Polizisten, der monatelang Verwarngelder in die eigene Tasche gesteckt hat. «Die Prüfung läuft noch, eine Entscheidung wird in den nächsten Wochen fallen», sagte Polizeisprecher Andreas Scholz am Dienstag in Neubrandenburg. Damit reagiert das Präsidium auf die Verurteilung des 58-Jährigen, der in Waren (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) arbeitete. Er hatte die «Veruntreuung von Verwarngeldern» vor dem Amtsgericht bereits im Juli gestanden. Das Gericht verurteilte ihn zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung.

Norddeutschlands beste «Hirsch-Nachahmer» werden gesucht

Bollewick/Wittstock (dpa/mv) - Der beste «Hirsch-Nachahmer» aus dem Norden Deutschlands wird an diesem Samstag in der Marktscheune von Bollewick (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) gekürt. Wie Scheunensprecherin Silvia Hofmann am Dienstag sagte, müssen Bewerber Hirschrufe in drei Kategorien «röhren» können. Dazu gehörten Lockrufe für Hirschkühe oder Drohrufe, um Nebenbuhler zu verscheuchen. Zu den Favoriten zähle Vorjahressieger Enrico Braun aus dem brandenburgischen Alt Daber (Landkreis Ostprignitz-Ruppin). «Er wurde bei den Deutschen Meisterschaften 2013 immerhin Dritter», erklärte Hoffmann. Hilfsmittel wie Gießkannen oder Rohre sind erlaubt, Kandidaten können sich noch bis Samstag melden.

Intelligente Helfer für Senioren: Erste Beratungsstelle in MV

Greifswald (dpa/mv) - Der Landkreis Vorpommern-Greifswald will Vorbehalte von Senioren gegenüber der Nutzung von intelligenten Alltagshilfen abbauen. Am Dienstag öffnet in Greifswald die landesweit einzige von bundesweit 22 kommunalen Beratungsstellen «Besser Leben und Wohnen im Alter durch Technik», zu der eine komplett eingerichtete Musterwohnung gehört. Senioren können dort Hilfen wie Steuerungssysteme für Licht- oder Bewegungssensoren bis zum Staubsaugerroboter oder simplen Flaschenöffner-Hilfen ausprobieren. Die kommunale Beratungsstelle richte sich auch an Wohnungsgesellschaften, Pflegedienste und Angehörige. Hintergrund des vom Bund geförderten Projektes ist der demografische Wandel. In den ländlichen Regionen des Landkreises wird 2030 jeder zweite Einwohner älter als 65 Jahre sein.

Mopedfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Grabow (dpa/mv) - Ein 31 Jahre alter Mopedfahrer ist bei einem Verkehrsunfall nahe Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag wollte er links abbiegen und kollidierte dabei mit dem Auto eines überholenden 32-Jährigen. Rettungskräfte brachten den 31-Jährigen am Montagabend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Der Sachschaden beträgt etwa 7000 Euro.