Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Voprommern – immer besser und aktueller informiert!

Wann immer etwas Wichtiges in unserem Land, Deutschland und der Welt passiert – ihr hört es sofort bei uns im laufenden Programm. Hintergründe, Foto und Videos  findet ihr tagesaktuell auf unseren Nachrichtenseiten im Internet. Unsere Reporter und Redakteure sind jeden Tag für euch in unserem Land unterwegs und sorgen dafür, dass ihr mit Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern keine wichtige Nachricht verpasst.

Werdet Hörer-Reporter und informiert uns über aktuelle Ereignisse

Mit eurer Hilfe wollen wir noch besser werden! Informiert uns, wenn in eurer Stadt oder eurem Dorf etwas passiert ist. Schickt uns einfach eine Fax-SMS an die Nummer 0381 / 49 78 120 oder noch besser eine E-Mail mit eurem Namen und eurer Telefonnummer an nachrichten@ostseewelle.de. Gern könnt ihr uns auch Bilder von dem Ereignis mailen. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Letzten 3 Einträge mehr..
Wartungsarbeiten am Fernsehturm

Wartungsarbeiten am Fernsehturm

Am Schweriner Fernsehturm finden bis Ende April Wartungsarbeiten statt. Deshalb kommt es im UKW-Empfang in Westmecklenburg zu Störungern und Sendausfällen; betroffen ist auch die 107,3 MHz von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Alternativ könnt ihr uns via Live-Stream oder Handy-App hören.
Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zeitung: Merkel trifft Frankreichs Staatschef Hollande in Stralsund

Stralsund (dpa/mv) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Medienbericht zufolge den französischen Staatspräsidenten François Hollande zu Gesprächen in ihren Wahlkreis an der Ostsee eingeladen. Merkel treffe sich mit Hollande am 10. Mai in Stralsund, berichtete die «Ostsee-Zeitung» (Stralsund-Ausgabe) am Mittwoch. Bei den Gesprächen gehe es unter anderem um die Lage in der Ukraine. Das Bundespresseamt wollte sich zur Terminplanung der Kanzlerin in der Mai-Woche zunächst nicht äußern.

Verbandschef Bremer beklagt anhaltende Industrieschwäche in MV

Schwerin (dpa/mv) - Die anhaltende Industrieschwäche in Mecklenburg- Vorpommern dämpft nach Ansicht der Unternehmensverbände im Land die Lohnentwicklung. Mit 11 Prozent trage das verarbeitende Gewerbe im Nordosten nur halb so stark zur Wirtschaftsleistung bei wie im Bundesdurchschnitt, und die Bruttowertschöpfung in dem Bereich erreiche kaum 65 Prozent des Durchschnittswertes. «Die signifikanten Unterschiede zum Bundesdurchschnitt bei Wirtschaftsstruktur und Produktivitätsentwicklung sind die Gründe für die vergleichsweise schleppende Lohnentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern», erklärte der Präsident des Unternehmerdachverbandes VUMV, Hans-Dieter Bremer, am Mittwoch in Schwerin.

Probelauf für 45 Schweinemäster: Antibiotika-Einsatz dokumentiert

Schwerin (dpa/mv) - Tierhalter in Deutschland müssen von diesem Jahr an den Einsatz von Antibiotika in den Ställen dokumentieren. Das sieht das neue Arzneimittelgesetz vor, um die hohen Gaben dieser Medikamente an Geflügel, Rinder und Schweine zu verringern. In Mecklenburg-Vorpommern gab es für die Neuregelung bereits einen Probelauf, wie Agrarminister Till Backhaus (SPD) am Mittwoch bekanntgab. 45 der 220 Betriebe mit Mastschweinen im Land beteiligten sich im zweiten Halbjahr 2013 freiwillig an einem Antibiotika- Monitoring mit dem Wirtschaftsunternehmen Qualität und Sicherheit (QS). Demnach kam ein Viertel der Betriebe ganz ohne Antibiotika aus.

Nach Kindesmissbrauch vier Jahre und sieben Monate Haft für Täter

Schwerin (dpa/mv) – Wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer 13-Jährigen hat das Schweriner Landgericht einen einschlägig vorbestraften Mann aus Boizenburg zu vier Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt. Die Richter berücksichtigten bei der Urteilsfindung am Mittwoch das Geständnis des 47 Jahre alten Angeklagten. Er habe die Vorwürfe zwar spät, aber dann doch weitgehend gestanden, hieß es. Bei einem Rechtsgespräch aller Beteiligten zu Prozessbeginn am Dienstag hatte das Gericht dem gebürtigen Hamburger bei einem glaubhaften Geständnis eine Haftstrafe zwischen vier und fünf Jahren in Aussicht gestellt. Die Staatsanwaltschaft forderte dann vier Jahre und zehn Monate Haft, der Verteidiger sieben Monate weniger.

Gedenkstele erinnert an Hilfe für KZ-Häftlingsfrauen bei Drewin

Neustrelitz/Fürstenberg (dpa/mv) - An eine ungewöhnliche Hilfsaktion für Häftlingsfrauen aus dem NS-Konzentrationslager Ravensbrück wird künftig bei Drewin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) erinnert. Neustrelitzer und der Freundeskreis der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück bei Fürstenberg (Brandenburg) haben eine Gedenkstele setzen lassen, die an diesem Freitag feierlich enthüllt wird, wie eine Sprecherin der Stadt Neustrelitz am Mittwoch sagte. Kurz vor Kriegsende 1945 hatten SS-Wachmannschaften Zehntausende Frauen aus dem Konzentrationslager Ravensbrück auf sogenannten Todesmärschen Richtung Nordwesten getrieben.

Rechte Propaganda im Internet: Rechtsextremisten bei Facebook

Schwerin (dpa/mv) - Die rechte Szene in Mecklenburg-Vorpommern bedient sich nach Erkenntnissen der Polizei immer häufiger sozialer Netzwerke wie Facebook, um ihre Ideologien zu verbreiten und neue Anhänger zu werben. Anders als über einschlägige Internetseiten, die aktiv aufgesucht werden müssten, verbreiteten sich Informationen über Netzwerke durch die Nutzer selbst schneller und breiter. «96 Prozent der Unter-30-Jährigen sind in sozialen Netzwerken aktiv. Die Vorteile hat die rechte Szene rasch erkannt», sagte am Mittwoch ein Sprecher des Landeskriminalamtes in Rampe bei Schwerin.

Unfälle durch Unwetter bei Wismar

Wismar (dpa/mv) - Ein plötzliches Unwetter hat am Dienstagabend in Nordwestmecklenburg zu zwei Unfällen geführt. Auf der B105 bei Wismar schlug ein Blitz in eine Pappel am Straßenrand ein, Äste fielen auf die Fahrbahn, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Während eine 20-jährige Autofahrerin anhielt, fuhr ein 59-Jähriger auf ihren Wagen auf. Polizeibeamte prüften die Standfestigkeit des Baumes und gaben die Straße dann wieder frei. Kurz zuvor war auf der A20 nahe der Anschlussstelle Grevesmühlen in Richtung Lübeck ein Autofahrer bei Starkregen auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit der Mittelschutzplanke kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Unternehmertag zum Marketing in Schwerin

Schwerin (dpa/mv) - Um das richtige Marketing geht es am Donnerstag beim Unternehmertag in Schwerin. Dieser Bereich der Unternehmensführung sei wie kein anderer ständigen, teils revolutionären Veränderungen unterworfen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin, Wolfgang Schröder, im Vorfeld. Eine gut durchdachte Marketing-Strategie sei für alle Wirtschaftsbereiche und Unternehmensgrößen von großer Bedeutung. Auf Veränderungen der Marktbedingungen und des Kundenverhaltens müsse rechtzeitig reagiert werden.

47-Jähriger soll nach Kindesmissbrauch für mehrere Jahre in Haft

Schwerin (dpa/mv) - Für den schweren sexuellen Missbrauch einer 13-Jährigen soll ein einschlägig vorbestrafter Mann aus Boizenburg für mehrere Jahre hinter Gitter. Die Staatsanwaltschaft forderte am Mittwoch vor dem Schweriner Landgericht vier Jahre und zehn Monate Haft für den 47 Jahre alten Angeklagten. Die Anwältin des Opfers schloss sich dem Antrag an, der Verteidiger blieb mit vier Jahren und drei Monaten etwas darunter. Den Plädoyers war ein Rechtsgespräch aller Beteiligten vorausgegangen. Dabei stellte das Gericht dem gebürtigen Hamburger, der zuletzt in Boizenburg (Kreis Ludwigslust-Parchim) lebte, bei einem Geständnis eine Haftstrafe von vier bis fünf Jahren in Aussicht. Der Mann gestand und äußerte sich vor Gericht bedauernd über die Tat. Das Urteil soll noch am Mittwoch gesprochen werden.

Hansa Rostock legt Berufung gegen DFB-Urteil ein

Rostock (dpa) - Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock will sich mit der Bestrafung durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen des wiederholten Fehlverhaltens seiner Anhänger nicht abfinden und legt Berufung ein. «Aus unserer Sicht ist das Strafmaß nicht verhältnismäßig. Zudem sind einige Punkte des Urteils in der Praxis für uns gar nicht durch- und umsetzbar», sagte der für Prävention und Stadionmanagement zuständige Vorstand Rainer Friedrich am Mittwoch.

Empor Rostocks Torhüter Kominek verlängert bis 2016

Rostock (dpa/mv) - Handball-Zweitligist HC Empor Rostock meldet eine weitere Vertragsverlängerung. Torhüter Jan Kominek hat das Angebot des Vereins angenommen und sich bis 2016 an die Hansestädter gebunden. «Ich fühle mich einfach wohl im Team, möchte mit den Jungs künftig noch einiges bewegen», sagte der 32 Jahre alte Tscheche. Kominek steht seit 2012 in Rostocker Diensten.

Minister will «Kulturpartnerschaft» von Land und Kommunen

Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) strebt eine «Kulturpartnerschaft» zwischen dem Land, den Landkreisen und den Gemeinden an. Wesentliches Instrument dafür sei die neue Kulturförderrichtlinie, die im Entwurf vorliege, sagte Brodkorb bei der diesjährigen Landeskulturkonferenz am Mittwoch in Schwerin. Damit solle die Förderung für alle einfacher und transparenter werden. An der Konferenz nahmen rund 200 Künstler und Kulturpolitiker aus Mecklenburg-Vorpommern teil.

Backhaus: Ernährungsbranche ist Stütze der Wirtschaft im Land

Ahrenshoop (dpa/mv) - Die Ernährungsbranche sowie die Land- und Forstwirtschaft sind nach den Worten von Agrarminister Till Backhaus (SPD) die Stützen der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. «Sonst kommt da außer dem Tourismus nicht viel mehr», sagte der Minister am Mittwoch auf dem Branchentag der Ernährungswirtschaft in Ahrenshoop.

Schiffscontainer kontra Baum: Bundesstraße 198 blockiert

Neustrelitz (dpa/mv) - Ein leerer Schiffscontainer hat am Mittwoch die Bundesstraße 198 bei Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) blockiert. Wie eine Polizeisprecherin sagte, blieb ein Sattelzug-Lastwagen kurz vor Neustrelitz an einer Baumkrone hängen. Der Container riss dabei vom Hänger ab und fiel quer auf die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer, der zuvor von der Fahrbahn abgekommen war, blieb unverletzt, im Gegenverkehr wurde glücklicherweise niemand getroffen. Die Feuerwehr barg den schweren Frachtcontainer später. Die viel befahrenen B198, die von Woldegk zu den Autobahnen 19 und 24 nach Hamburg führt, war sechs Stunden gesperrt. Der Schaden wurde auf mehr als 16 000 Euro geschätzt.

Boxweltmeister Brähmer lost Fußball-Aufstiegsspiele aus

Rostock (dpa/mv) - Der Schweriner Boxweltmeister Jürgen Brähmer wird am Samstag in der Halbzeitpause des Drittligaspiels zwischen dem FC Hansa Rostock und RB Leipzig die Paarungen für die Aufstiegsspiele zur 3. Fußball-Liga auslosen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit.

Nach Unglück im Hotel-Pool: Ermittlungen vor Ende

Heringsdorf/Dessau (dpa/mv) - Gut einen Monat nach dem Badeunfall eines kleinen Jungen in einem Hotel-Pool in Heringsdorf (Mecklenburg-Vorpommern) werden die Ermittlungen in Kürze voraussichtlich eingestellt. «Die Polizei hat keine Anhaltspunkte gefunden, die den Verdacht einer Verletzung der Aufsichtspflicht gegen den Vater erhärten würden», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund am Mittwoch. Der Dreijährige aus Dessau (Sachsen-Anhalt) war am 17. März in dem Hotelpool untergegangen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Untersuchungen der Polizei hatte der Vater im Badebereich auf das Kind aufpassen sollen, während sich die Mutter in der Sauna aufhielt.

Casting bei jedem Wetter: Müritz-Saga testet Laien-Schauspieler

Waren (dpa/mv) - An der Mecklenburgischen Seenplatte beginnt an diesem Samstag die Freilufttheater-Saison mit einer Prüfung: Die Veranstalter der «Müritz-Saga» in Waren suchen per «Casting» Laien-Schauspieler für die neunte Sommersaison. Wie Regisseur Nils Düwell am Mittwoch mitteilte, werden etwa 30 Kleindarsteller von 9 bis 99 Jahren gesucht. Am dringendsten brauchen die Theaterleute ein musikalisches und sportliches Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren, die einen Bänkelsänger begleiten und viele Abenteuer bestehen soll.

Rathenow: Weiter hoher Bedarf an Aufarbeitung des DDR-Unrechts

Dresden (dpa) - 25 Jahre nach der friedlichen Revolution sieht der Sächsische Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Lutz Rathenow, weiterhin großen Bedarf an einer qualifizierten Aufarbeitung des DDR-Unrechts. Angesichts vieler Anfragen aus dem Westen brauche es eher auch dort Landesbeauftragte, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Jeder Landesbeauftragte könnte ein Land im Westen mit übernehmen, um dort an Schulen oder anderen Stellen klarzumachen, was in Ostdeutschland abgelaufen sei, sagte Rathenow vor dem Bundeskongress der Stasi-Unterlagenbeauftragten und der Bundesstiftung Aufarbeitung am kommenden Wochenende in Dresden.

Restauratoren lüften Rätsel des Ludwigsluster Papiermachés

Ludwigslust (dpa/mv) - Das Schloss Ludwigslust wird derzeit aufwendig saniert - inklusive seines reichen Zierrats aus Papiermaché. Aus Geldnot ließen Mecklenburgs Herzöge im 18. Jahrhundert Prunkstücke wie Möbel, Vasen, Stuck oder Wanddekorationen aus preiswerter Pappe formen. Restauratoren gehen derzeit dem Geheimnis des schönen Scheins auf den Grund. Seit zwei Jahrzehnten erforscht auch Andreas Volkmar aus Lüblow bei Ludwigslust das Phänomen. Er fand heraus, dass Gold-, Marmor- und Terrakotta-Imitationen in der früheren «Ludwigsluster Carton-Fabrique» aus alten Akten massenhaft im sogenannten Schicht- oder Kaschierverfahren hergestellt worden waren.