13. Januar 2021 – dpa

Loitz: 630 000 Euro für generationengerechten Wohnkomplex

Loitz (dpa/mv) - Für die Planung eines Wohnkomplexes mit medizinischem Versorgungszentrum erhält die Stadt Loitz (Vorpommern-Greifswald) 630 000 Euro vom Land. Das Quartier im Zentrum der Peenestadt solle an verschiedene Altersgruppen angepasst sein und auch Räume für die gemeinschaftlich Nutzung bieten, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums für Infrastruktur.

Grundlage ist demnach der Entwurf eines Stralsunder Architekturbüros, der neben einem medizinischen Versorgungszentrum neue generationengerechte Wohnformen oder etwa Räume für eine Tagesmutter und eine Stadtbibliothek vorsieht.

Dazu müssten stark sanierungsbedürftige Gebäude renoviert werden. Die Stadt Loitz habe den Großteil der betroffnen Immobilien erworben. Investor der Maßnahme seien die Stadtwerke der Stadt. Das Geld vom Land stammt aus dem Fonds Ländliche Gestaltungsräume.

Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) lobte in der Mitteilung das Engagement der Stadt. Hier entstünden «viele Ideen für lebenswerte Kommunen in strukturschwachen Regionen».

News zum Nachhören

Weitere Nachrichten aus unserem Land

undefined
Live-Stream
Audiothek