04. Juni 2023 – dpa

Brände

Hohe Waldbrandgefahr in Teilen Mecklenburg-Vorpommerns

urn-newsml-dpa.com-20090101-230604-99-935261-v3-s2048.jpeg
Ein Schild mit der Aufschrift «Achtung Waldbrandgefahr! Notruf 112» steht vor Bäumen., Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild

In weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns ist die Gefahr von Waldbränden aufgrund der Trockenheit derzeit sehr hoch. Dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge besteht für den Süden des Landes derzeit Waldbrandstufe 4 von 5. In den Regionen um Waren (Müritz) und Grambow-Schwennenz lag sie am Sonntag bereits bei der höchsten Warnstufe 5. Für den Montag ist die Waldbrandgefahr dem DWD zufolge voraussichtlich in Trollenhagen, Waren (Müritz) und Marnitz am höchsten.

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat am Samstag bereits ein rund 300 Quadratmeter großes Waldstück Feuer gefangen. Südwestlich des Neumühler Sees bei Schwerin war aus zunächst ungeklärter Ursache eine große Lichtung mit trockenem Unterholz in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehren konnten verhindern, dass die Flammen sich weiter ausbreiteten und den Brand löschen. Der Schaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt, die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes der Brandstiftung.

Die Polizei warnte in dem Zusammenhang vor rücksichtslosem Verhalten in den trockenen Wäldern. Öffentliche Wege und Straßen sollten nicht verlassen werden.

News zum Nachhören

Weitere Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Nachrichten aus Hamburg & Schleswig-Holstein

undefined
Live-Stream
Audiothek